test Invertito. Band 2 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Invertito. Band 2

Titel der Ausgabe 
Invertito. Band 2
Weiterer Titel 
Homosexualitaeten in der Weimarer Republik 1919-1933

Erschienen
Hamburg 2000: Männerschwarm Verlag
Erscheint 
ISBN
3-928983-89-X
Anzahl Seiten
178 Seiten
Preis
16 € Buchhandel / 14 € Abo
ISSN

 

Kontakt

Institution
Invertito. Jahrbuch für die Geschichte der Homosexualitäten
Land
Deutschland
c/o
Invertito c/o Centrum Schwule Geschichte Köln Postfach 270308 50509 Köln Telefon: 0221 / 98558348
Von
Stefan Micheler

Als wir im Sommer 1998 mit den Planungen fuer Invertito begannen, haben wir nicht mit dem grossen Erfolg gerechnet, den das erste Jahrbuch hatte: Viele LeserInnen – auch aus dem Ausland – haben sich zu einem Abonnement entschieden und die Auflage ist fast vergriffen. Es wurden fuer das zweite Jahrbuch mehr Beitraege eingereicht, als wir abdrucken koennen. Dies zeigt uns, dass eine dringende Notwendigkeit bestand, eine deutschsprachige Zeitschrift fuer die Geschichte der Homosexualitaeten herauszugeben. Wir freuen uns, dass Sie auch in das zweite Jahrbuch einen interessierten, kritischen Blick werfen.
Dieses Jahrbuch widmet sich einer der in Bezug auf die Sexualemanzipation helleren Epochen der deutschen Geschichte: der Weimarer Republik. Trotz der ereignisreichen und ideenreichen Geschichte der Homosexualitaeten in dieser Zeit steht die Forschung auch hier insgesamt noch an ihren Anfaengen. Waehrend die Verfolgung gleichgeschlechtlich begehrender Maenner im Nationalsozialismus – trotz aller Luecken – zumindest im Ueberblick in den letzten Jahren erforscht worden ist und wird, dient das rege homosexuelle Leben in der Weimarer Republik der Homo-Forschung oft nur als strahlender Gegenentwurf zur massiven Verfolgung im Nationalsozialismus. Nur das subkulturelle Leben in einigen Staedten und die Biographien einiger prominenter maennlicher Vertreter der Homosexuellen-Bewegung sind bisher vertiefend erforscht. Arbeiten ueber die Geschichte der Freundschaftsverbaende und die zahlreichen Freundschaftsblaetter liegen bisher nicht vor. Wir hoffen, mit den vier Beitraegen und der kommentierten Quelle einige Luecken zu schliessen und zu weiteren Forschungen anzuregen.
Seit Februar 2000 finden Sie Invertito und den Fachverband Homosexualitaet und Geschichte (FHG) auch im Internet unter http://www.invertito.de, in deutscher und in englischer Sprache. Sie erhalten hier Informationen ueber den FHG und Invertito. Wir weisen Sie auf Veranstaltungen hin, geben einen Ueberblick ueber Archive und andere Organisationen, auch Vortraege koennen hier "gebucht" werden. Auf der Website finden Sie auch die ausfuehrliche Liste der Neuerscheinungen, die in diesem Band nur als Auswahlbibliographie erscheinen kann. Die Redaktion von Invertito koennen Sie per E-Mail unter der Adresse redaktion@invertito.de erreichen.
(Die Herausgeber)

Inhaltsverzeichnis

Schwerpunktbeitraege

Heike Schader: Konstruktionen weiblicher Homosexualitaet in Zeitschriften homosexueller Frauen in den 1920er Jahren

Sabine Puhlfuerst: Christa Winsloes Maedchen in Uniform. Theaterstueck - Verfilmung - Romanfassung

Bernd-Ulrich Hergemoeller: Hans Bluehers Maennerwelten. Fragmente, Widersprueche, Perspektiven

Jens Dobler: Zensur von Buechern und Zeitschriften mit homosexueller Thematik in der Weimarer Republik

Kommentierte Quellen
Marita Keilson-Lauritz: "Lieblinge des Lesers". Eine imaginaere schwule Bibliothek in der Weimarer Republik. Zu: St. Ch. Waldecke: Fluechtiger Ueberblick ueber die Schoene Literatur, soweit sie Freundesliebe zum Inhalt hat, 1924

Rezensionen
Bernd-Ulrich Hergemoeller: Einfuehrung in die Historiographie der Homosexualitaeten, Tuebingen 1999
(Claudia Schoppmann)

Robert W. Connell: Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Maennlichkeiten, Opladen 1999
(Stefan Micheler)

Leslie Feinberg: Transgender Warriors – Making History from Joan of Arc to Dennis Rodman, Boston 1996
(Birgit Bauer)

Tilmann Walter: Unkeuschheit und Werk der Liebe. Diskurse ueber Sexualitaet am Beginn der Neuzeit in Deutschland Berlin / New York: 1998
(Jakob Michelsen)

Katrin Schmersahl: Medizin und Geschlecht. Zur Konstruktion der Kategorie Geschlecht im medizinischen Diskurs des 19. Jahrhunderts, Opladen 1998,
(Angela Taeger)

Kai Sommer: Die Strafbarkeit der Homosexualitaet von der Kaiserzeit bis zum Nationalsozialismus. Eine Analyse der Straftatbestaende im Strafgesetzbuch und in den Reformentwuerfen (1871-1945), Frankfurt am Main 1998
(Herbert Potthoff)

Ursula Nienhaus: Nicht fuer eine Fuehrungsposition geeignet. Josefine Erkens und die Anfaenge weiblicher Polizei in Deutschland 1923-1933, Muenster 1999
(Jens Dobler)

Daniel Wildmann: Begehrte Koerper. Konstruktion und Inszenierung des "arischen" Maennerkoerpers im "Dritten Reich", Wuerzburg 1998
(Mihály Riszovannij)

Andreas Pretzel / Gabriele Rossbach: "Wegen der zu erwartenden hohen Strafe..." Homosexuellenverfolgung in Berlin 1933-1945, Kulturring in Berlin e.V. (Hg.), Berlin 2000
Joachim Mueller / Andreas Sternweiler: Homosexuelle Maenner im KZ Sachsenhausen, Schwules Museum Berlin (Hg.), Berlin 2000
Rainer Hoffschildt: Die Verfolgung der Homosexuellen in der NS-Zeit. Zahlen, Schicksale aus Norddeutschland, Berlin 1999
(Juergen Mueller)

KZ-Gedenkstaette Neuengamme (Hg.): Verfolgung Homosexueller im Nationalsozialismus. Beitraege zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland, Bremen: 1999
(Michael Prescher)

Neuerscheinungen

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
04.10.2004
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Bestandsnachweise