Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 16 (2008)

Titel der Ausgabe 
Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 16 (2008)
Weiterer Titel 
Geschichte und Kulturgeschichte der historischen deutschen Ostprovinzen und Siedlungsgebiete im östlichen Europa vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart

Erschienen
München 2008: Oldenbourg Verlag
Erscheint 
jährlich
ISBN
978-3-58949-8
Anzahl Seiten
383 S.
Preis
24, 80 €

 

Kontakt

Institution
Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Land
Deutschland
Von
Störtkuhl, Beate

Der aktuelle Band des Jahrbuchs des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, „Berichte und Forschungen“, bietet auf neuen Quellenfunden basierende Abhandlungen, Projektberichte und Kurzpräsentationen wissenschaftlicher Einrichtungen aus den Fachgebieten Geschichte, Europäische Ethnologie, Kunstgeschichte und Germanistik. Einen Schwerpunkt bilden die Berichte der Immanuel-Kant-Stipendiatinnen und -Stipendiaten über ihre laufenden Promotionsprojekte. Wie jedes Jahr enthält der Band einen umfangreichen Abschnitt mit Annotationen wissenschaftlicher Neuerscheinungen aus Ostmittel- und Südosteuropa.

Inhaltsverzeichnis

INHALTSVERZEICHNIS

Tomasz Kałuski: Die rechtliche Bedeutung der Zunftsiegel im Fürstentum Glogau vom 14. Jahrhundert bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts

Anna Poczobutt, Piotr Korduba: Das Schloss der Grafen von Lehndorff in Steinort im Lichte neuer Quellen

Joachim J. Scholz: Felix Fürst Lichnowsky im Carlistenkrieg. Eine Neubewertung aus dem Nachlass

Maik Schmerbauch: Die deutschen Katholiken in der polnischen Diözese Kattowitz 1922 bis 1939

Heinke M. Kalinke: Briefe aus dem Forschungsfeld. Gewährsleute aus Ungarn schreiben an Rudolf Hartmann (1926 bis 1948)

Marek Podlasiak: Die Geschichte des deutschen Theaters in Thorn/Toruń. Ergebnisse einer Untersuchung

Hedvig Ujvári: Literaturvermittlung im ungarländischen deutschsprachigen Pressewesen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts – Möglichkeiten der Erforschung. Eine Projektskizze

Silke Göttsch-Elten: Heimatsammlungen in Deutschland. Überlegungen zu ihrer heutigen Bedeutung

Cornelia Eisler: Historisch-ostdeutsche Heimatsammlungen in Deutschland. Eine interdisziplinäre Untersuchung zur Erinnerungskultur von Flüchtlingen und Vertriebenen nach 1945

Józef Borzyszkowski: Geschichte und Erfolge des Kaschubischen Instituts (Instytut Kaszubski) in Danzig/Gdańsk

Magdalena Lemańczyk: Einrichtungen der deutschen Minderheit im Gebiet der ehemaligen Provinz Westpreußen nach 1989. Bericht über ein Forschungsprojekt

Barbara Breysach: Die Gesellschaft für europäisch-jüdische Literaturstudien e. V.

Péter Varga: Die Errichtung des Zentrums für Deutschsprachig-jüdische Kultur Mitteleuropas in Budapest

Manfred Engel, Ritchie Robertson: Kafka in Oxford. Das neue Oxford Kafka Research Centre

Jochen Stollberg: Wegweiser zum Werk Arthur Schopenhauers

Sandro Barbera †: Die Editionen des handschriftlichen Nachlasses von Arthur Schopenhauer und das Projekt SchopenhauerSource

Gunther Hirschfelder: Ethnologische Nahrungsforschung im östlichen Europa – Esskultur und kulturelle Identität. Bericht über eine gemeinsame Tagung des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa und der Fachkommission Volkskunde des Johann Gottfried Herder-Forschungsrates

Karoline Riener: August Sauer – ein Intellektueller in Prag im Spannungsfeld von Kultur- und Wissenschaftspolitik. Ein Tagungsbericht

Immanuel-Kant-Stipendien. Berichte über aktuelle Forschungen:

Julia Derzsi: Schuld und Strafe. Der Mechanismus der Strafgerichtsbarkeit der siebenbürgischen Städte im 16. Jahrhundert

Ilka Waßewitz: Motive und Modi höfischer Repräsentation in den Bauprojekten Albrechts von Waldstein

Svetlana Korzun: Grenzgänger in der Epoche der Frühaufklärung: Heinrich Freiherr von Huyssen zwischen Deutschland und Russland

Kristina Wiethaup: Die ‚Kantkrise‘ – ein altes Problem aus neuer Sicht. Kants Philosophie und Kleists Dichtung im Spannungsfeld ihrer Zeit

Thomas Miltschus: Die westböhmischen Porzellanfabriken in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen künstlerischer Orientierung, unternehmerischen Strategien und öffentlicher Rezeption

Marco Zimmermann: Rudolf Lodgman von Auen: Ein Volkstumspolitiker zwischen Wien, Prag und München

Detlef Henning (Redaktion): Annotationen. Neuerscheinungen aus Ostmitteleuropa

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
26.08.2009