test Hermes 139 (2011), 3 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Hermes 139 (2011), 3

Titel der Ausgabe 
Hermes 139 (2011), 3
Zeitschriftentitel 
Weiterer Titel 

Herausgeber
Prof. Dr. Siegmar Döpp, Prof. Dr. Karl-Joachim Hölkeskamp, Prof. Dr. Adolf Köhnken
Erschienen
Stuttgart 2011: Franz Steiner Verlag
Erscheint 
Jährlich 4 Hefte zu je 128 Seiten
Preis
Abo jährl. € 246,20 plus Versandkosten, Einzelheft € 62,—

 

Kontakt

Institution
Hermes
Land
Deutschland
c/o
Prof. Dr. Hans Beck, Universität Münster, Seminar für Alte Geschichte, Domplatz 20–22, 48143 Münster (verantwortlich für Alte Geschichte); Prof. Dr. Martin Hose, Ludwig-Maximilians-Universität, Abteilung für Griechische und Lateinische Philologie, Schellingstr. 3, 80799 München (verantwortlich für Gräzistik); Prof. Dr. Claudia Schindler, Universität Hamburg, Institut für Griechische und Lateinische Philologie, Überseering 35, 22297 Hamburg (verantwortlich für Latinistik)
Von
Felmik, Christine

Inhaltsverzeichnis

Aufsätze

Rainer Friedrich: Odysseus and Achilleus in the Iliad, 271

Christoph Ulf: Zur ‚Vorgeschichte‘ der Polis, 291

Evangelos Alexiou: Isokrates „De bigis“ und die Entwicklung des Prosa-Enkomions, 316

Christopher J. Dart: The Impact of the Gracchan Land Commission and the Dandis Power of the Triumvirs, 337

Juan Manuel Abascal: Licinianus (Marcial I 49 y 61), ¿C. Iulius Seneca Licinianus (CIL II 6150)?, 358

Wilhelm Mattes: Die Chiffre 666 der Apokalypse (13, 18), 365

Lukas J. Dorfbauer: Favonius Eulogius, der früheste Leser des Calcidius?, 376

Miszelle

Michael Wenzel: Da nützt kein Vertuschen, kein Verschweigen. Zu Martial II 82, 395

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
08.08.2011