test Hermes 142 (2014), 1 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Hermes 142 (2014), 1

Titel der Ausgabe 
Hermes 142 (2014), 1
Zeitschriftentitel 
Weiterer Titel 

Herausgeber
Marcus Deufert, Prof. Dr. Karl-Joachim Hölkeskamp, Prof. Dr. Adolf Köhnken
Erschienen
Stuttgart 2014: Franz Steiner Verlag
Erscheint 
Jährlich 4 Hefte zu je 128 Seiten
Preis
Abo jährl. € 258,80 plus Versandkosten, Einzelheft € 64,20

 

Kontakt

Institution
Hermes
Land
Deutschland
c/o
Prof. Dr. Hans Beck, Universität Münster, Seminar für Alte Geschichte, Domplatz 20–22, 48143 Münster (verantwortlich für Alte Geschichte); Prof. Dr. Martin Hose, Ludwig-Maximilians-Universität, Abteilung für Griechische und Lateinische Philologie, Schellingstr. 3, 80799 München (verantwortlich für Gräzistik); Prof. Dr. Claudia Schindler, Universität Hamburg, Institut für Griechische und Lateinische Philologie, Überseering 35, 22297 Hamburg (verantwortlich für Latinistik)
Von
Felmik, Christine

Inhaltsverzeichnis

Aufsätze

Robert Rollinger: Aiolos, Odysseus und der ASKOS – 1

Arlette Neumann-Hartmann: Zur Datierung von Pindars Olympie 5 – 15

Zsolt Adorjáni: Iamos und Pindar. Zur Einheit der sechsten olympischen Ode – 27

Laura Gianvittorio: Epicarmo dialogico: quattro livelli di analisi. Dalle forme al genere del dialogo letterario attraverso parodia filosofica ed intertestualità [Parte II] – 58

Stefan Schorn: Nikagoras von Zeleia – 78

Emanuele Lelli: Folklorica – 94

Paola Gagliardi: Le Muse Pierides in Virgilio e in Properzio (e forse in Gallo) – 102

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
09.02.2014