test Forschungen zur baltischen Geschichte 13 (2018) | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Forschungen zur baltischen Geschichte 13 (2018)

Titel der Ausgabe 
Forschungen zur baltischen Geschichte 13 (2018)
Weiterer Titel 

Herausgeber
Mati Laur und Karsten Brüggemann
Erschienen
Tartu (Estland) 2018: Akadeemiline ajaloselts
Erscheint 
einmal jährlich
Preis
€ 15,00

 

Kontakt

Institution
Forschungen zur baltischen Geschichte
Land
Deutschland
c/o
Forschungen zur baltischen Geschichte Prof. Dr. Mati Laur Tartu University Ajaloo osakond Lossi 3 EE-50090 Tartu Bestelladresse: sekretariat@ikgn.de
Von
Brüggemann, Karsten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
in Kooperation mit den Universitäten Tartu, Tallinn, Riga sowie dem Nordost-Institut Lüneburg und der Baltischen Historischen Kommission (und dem BKM) ist der dreizehnte Band unserer Zeitschrift erschienen. Er kann für 15 EUR unter der Adresse sekretariat@ikgn.de bestellt werden.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Vorwort

Ortsnamenkonkordanz

AUFSÄTZE

Hesi Siimets-Gross & Thomas Hoffmann:
Der Einfluss der Justinianischen Institutiones auf die Regelung der Leibeigenschaft im Landrechtsentwurf David Hilchens (1599) (S. 9–23)

Viktors Dāboliņš:
Die Dynastie der Rigaer Münzmeister Wulff (1557–1659) (S. 24–47)

Vadim Svjatkovski:
Die Rahmenbedingungen des Narvaer Handels in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts (S. 48–63)

Mati Laur & Ken Ird:
Die Aufhebung der Schandstrafen wegen der „Hurerey“ in Liv- und Estland (1764–1765) (S. 64–82)

Manfred von Boetticher:
Das Herzogtum Kurland als Ziel liefländischer „Läuflinge“. Zur Flucht leibeigener Bauern im 18. Jahrhundert (S. 83–104)

Feliks Gornischeff:
Graf Christoph Heinrich von Lieven als russländischer Diplomat in Preußen (1810–1812) (S. 105–120)

QUELLENPUBLIKATION

Aivar Põldvee & Kai Tafenau:
Emanuel Reger über den Aufbau des livländischen Schulwesens (1708): Transkription und Kommentar (S. 121–140)

MITTEILUNGEN

Madis Maasing:
Luthers Nordosten. Die Reformation und der Ostseeraum. Ein Tagungsbericht (S. 141–144)

Petr Iu. Mazhara:
Serving the Empire, Serving the Nation: Prince Lieven’s Crusade against the Bolsheviks (S. 145–160)

Toomas Hiio:
Noch einmal zu Alfred Rosenberg: Anmerkungen zu einer neuen Biografie (S. 161–170)

Darius Sakalauskas:
The Novelty of Storytelling through Location Based Augmented Reality: Actualising Jewish History in Lithuania (S. 171

BESPRECHUNGEN

Rīga un rīdzinieki arhīva dokumentos [Riga und Rigenser in den Archivdokumenten]; Lokālās vēstures pētniecības iespējas arhīva dokumentos [Perspektiven der Erforschung der Lokalgeschichte in den Archivdokumenten]; Starpkultūru vēsture Latvijas arhīvu dokumentos [Interkulturelle Geschichte in den Archivdokumenten Lettlands] (von Mārtiņš Mintaurs) (S. 181–185)

Stadtgeschichte des Baltikums oder baltische Stadtgeschichte. Annäherungen an ein neues Forschungsfeld zur baltischen Geschichte (von Thomas Brück) (S. 185–194)

Madlena Mahling: Ad rem publicam et ad ignem. Das mittelalterliche Schriftgut des Rigaer Rats und sein Fortbestand in der Neuzeit (von Andris Levans) (S. 194–199)

Manfred Klein: Preußens Litauer: Studien zu einer (fast) vergessenen Minderheit (by Vasilijus Safronovas) (S. 199–202)

Baltisch-deutsche Kulturbeziehungen vom 16. bis 19. Jahrhundert. Medien – Institutionen – Akteure. Bd. 1: Zwischen Reformation und Aufklärung (von Mati Laur) (S. 203–207)

Stefan Donecker: Origines Livonorum: Frühneuzeitliche Hypothesen zur Herkunft der Esten und Letten (von Aivar Põldvee) (S. 207–215)

Anna Ancāne: Rīgas arhitektūra un pilsētbūvniecība 17. gadsimta otrajā pusē [Architektur und Stadtbau von Riga in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts] (von Anita Čerpinska) (S. 215–218)

Astri Schönfelder: Deutsche Bürger „contra homines novi“. Die städtischen Wahlkämpfe in Estland 1877–1914 (von Lauri Kann) (S. 218–220)

Population Displacement in Lithuania in the Twentieth Century. Experiences, Identities and Legacies (by Vytautas Petronis) (S. 221–224)

Esimene maailmasõda ja Eesti [Der Erste Weltkrieg und Estland], Bd. 2 (von Aigi Rahi-Tamm) (S. 224–229)

15. maija Latvija [Das Lettland des 15. Mai] (von Kaspars Zellis) (S. 229–234)

Sovetskaja model’ ėkonomiki: sojuznyj Centr i respubliki Pribaltiki 1953 g. – mart 1965 g. [Das sowjetische Wirtschaftsmodell: Das Unionszentrum und die baltischen Republiken 1953 – März 1965] (von Olaf Mertelsmann) (S. 235–238)

Vladimir Iushkin: Dnevnik sovetnika prem’er-ministra [Diary of the advisor to the Prime Minister] (by Ivan Lavrentjev) (S. 239–242)

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
29.08.2018
Klassifikation
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 1736-4132