test Geschichte und Region/Storia e regione 11 (2002), 1 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Geschichte und Region/Storia e regione 11 (2002), 1

Titel der Ausgabe 
Geschichte und Region/Storia e regione 11 (2002), 1
Weiterer Titel 
Biographien - Vite di provincia

Herausgeber
Ein Projekt der Arbeitsgruppe Regionalgeschichte, Bozen, in Verbindung mit dem Südtiroler Landesarchiv Un progetto del Gruppo di Ricerca per la Storia Regionale, Bolzano, in collaborazione con l'Archivio Provinciale di Bolzano
Erschienen
Innsbruck, Wien, München, Bozen/Bolzano 2002: StudienVerlag
Erscheint 
erscheint seit 1992 mit jährlich 2 Heften à etwa 240 Seiten
ISBN
3-7065-1731-0
Anzahl Seiten
240 S.
Preis
Euro 19,50 / sfr 35,50

 

Kontakt

Institution
Geschichte und Region / Storia e regione
Land
Italy
Von
Obermair Hannes

Soeben ist Heft 11/1 (2002) der zweimal jährlich erscheinenden Zeitschrift "Geschichte und Region/Storia e regione" ausgeliefert worden.
Thema: BIOGRAPHIEN - VITE DI PROVINCIA
Herausgeber: Hannes Obermair und Carlo Romeo
Verlag: Studienverlag Innsbruck, Wien, München, Bozen/Bolzano

Aus dem Editorial:

Das neu erwachte Interesse an Biographien, an subjektiven Dimensionen des Geschichtsprozesses, ist Anlass für diese Ausgabe von "Geschichte und Region", das erkenntnistheoretische Potential von lebensgeschichtlich orientierter Forschung auf regionalgeschichtlichem Hintergrund auszuloten. Neue biographiegeschichtliche Zugangsweisen haben im deutschsprachigen wie im italienischen Kulturraum zu einer spannenden Pluralität von "Biographie-Modellen" geführt, die politikwissenschaftlichen, anthropologischen oder sozialhistorischen Forschungsweisen verpflichtet sind.

Il rinnovato interesse che sta riscontrando il genere storiografico della biografia chiama anche "Storia e Regione" a tentare un confronto su questo tema. Nel panorama odierno essa sembra vivere una fase di ridefinizione, sia del suo statuto che delle sue metodologie. Si può dire, anzi, che ogni approccio storico abbia prodotto inevitabilmente il suo genere, il suo modello di biografia, dalla storia politica a quella antropologica e sociale. Questo numero propone alcuni concreti esempi di ricerche scientifiche in cui la biografia si è rivelata strumento adeguato e flessibile,
per indagare il contesto sociale e culturale di un´epoca e di un territorio.

Internet: http://www.provinz.bz.it/sla/grsr/index.htm
http://www.studienverlag.at (Verlagshomepage für Bestellungen)

Inhaltsverzeichnis

BIOGRAPHIEN - VITE DI PROVINCIA

Oliver Braun, Ein biographisches Projekt als methodischer Hürdenlauf. Person und politisches Weltbild des CSU-Politikers Alois Hundhammer (1900–1974)

Katia Occhi, Vicende di mercanti nel Tirolo di antico regime (secc. XVI–XVII)

Donatella Bartolini, Medici e speziali nella valle del Piave (1540–1670)

Ulrike Mair, Giuseppina Martinuzzi: Triestiner Irredentistin, Feministin, Sozialistin. Biographische Anmerkungen zu weiblicher Identität im 19. Jahrhundert

AUFSÄTZE - CONTRIBUTI

Jon Mathieu, Zur alpinen Diskursforschung. Ein Manifest für die "Wildnis" von 1742 und drei Fragen

Oswald Überegger, Tabuisierung – Instrumentalisierung – verspätete Historisierung. Die Tiroler Historiographie und der Erste Weltkrieg

FORUM

Klaus Brandstätter, Haller Geschlechterbücher des 15. und 16. Jahrhunderts

Quinto Antonelli, Storia e storie: il contributo delle fonti soggettive

Riccardo Dello Sbarba, L’archivio degli istriano-dalmati a Bolzano. Una ricerca dalla cronaca alla storia

Cinzia Villani, Le spoliazioni dei beni ebraici nell’Operationszone Alpenvorland

Michele Sarfatti, Il contesto del caso Kaumheimer

Wolfgang Meixner, Österreichs (ver-)späte(te) Bemühungen um Entschädigung von NS-Opfern: Entstehung und Zukunft von "Versöhnungs-" und "Restitutionsfonds"

REZENSIONEN - RECENSIONI

Gisela Wilbertz/Jürgen Scheffler (Hg.), Biographien und Stadtgeschichte. Lemgo in der Spätphase der Hexenverfolgung (Siglinde Clementi)

Meinrad Ziegler, Das soziale Erbe. Eine soziologische Fallstudie über drei Generationen einer Familie (Martha Verdorfer)

Rovereto 1919–39. Studi. Volume 1, a cura del Laboratorio di Storia di Rovereto (Andrea Di Michele)

Giorgio Di Gangi, L’Attività Mineraria e Metallurgica nelle Alpi Occidentali Italiane nel Medioevo: Piemonte e Valle d’Aosta: fonti scritte e materiali (Rudolf Tasser)

Josef Nußbaumer unter Mitarbeit von Guido Rüthemann, Vergessene Zeiten in Tirol. Lesebuch zur Hungergeschichte einer europäischen Region (Margareth Lanzinger)

Kurt Scharr, Leben an der Grenze der Dauersiedlung. Grund und Boden im "Ötztaler Gebirgsraum" (Ötztal – Schnals – Passeier) vom 13. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts (Hannes Obermair)

Markus Mayr, Geld, Macht und Reliquien. Wirtschaftliche Auswirkungen des Reliquienkultes im Mittelalter (Gertraud Zeindl)

Markus Mayr (Hg.), Von goldenen Gebeinen. Wirtschaft und Reliquie im Mittelalter (Gertraud Zeindl)

Weitere Hefte ⇓