test Invertito. Band 4 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Invertito. Band 4

Titel der Ausgabe 
Invertito. Band 4
Weiterer Titel 
Denunziert, verfolgt, ermordet: Homosexuelle Männer und Frauen in der NS-Zeit

Erschienen
Hamburg 2002: Männerschwarm Verlag
Erscheint 
Preis
€ 14 pro Band
ISSN

 

Kontakt

Institution
Invertito. Jahrbuch für die Geschichte der Homosexualitäten
Land
Deutschland
c/o
Invertito c/o Centrum Schwule Geschichte Köln Postfach 270308 50509 Köln Telefon: 0221 / 98558348
Von
Micheler, Stefan

Homosexualitaet und Homosexuellenverfolgung im Nationalsozialismus sind die in Deutschland am intensivsten untersuchten Themen der historischen Forschung ueber gleichgeschlechtliches Begehren. Seit der bahnbrechenden Studie von Ruediger Lautmann, Winfrid Grikschat und Egbert Schmidt Der rosa Winkel in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern von 1977 wurde die Forschung in viele Richtungen vorangetrieben. Aufbauend auf grundlegenden Arbeiten von Burkhard Jellonnek, Guenter Grau und Claudia Schoppmann wurden in den letzten Jahren zahlreiche Detailstudien veroeffentlicht. Die Aufsaetze zum Themenschwerpunkt des vorliegenden Bandes von Invertito sollen das bisher erarbeitete Bild ergaenzen und vertiefen, z.B. durch eine vergleichende Analyse der Verfolgung homosexueller Maenner in drei Metropolen (Berlin, Hamburg, Koeln) oder durch eine Untersuchung der Rolle der Kriminalbiologie bei der Homosexuellenverfolgung in Oesterreich. Invertito hat den Anspruch, durch Publikationsmoeglichkeiten die Forschung zur Geschichte der maennlichen und weiblichen Homosexualitaeten zu foerdern. Die Defizite in Bezug auf die Erforschung des Lebens gleichgeschlechtlich begehrender Frauen im Nationalsozialismus stellt Claudia Schoppmann in einem Ueberblick zum Forschungsstand dar. Die Gruende fuer die wenig befriedigende Forschungslage muessen hier nicht eroertert werden, sie haben aber zur Folge, dass wir nur einen Artikel mit neuen Forschungsergebnissen zur lesbischen Geschichte im Nationalsozialismus abdrucken koennen. Um in den naechsten Jahrbuechern ein aehnliches Ungleichgewicht bei der Behandlung maennlicher und weiblicher Homosexualitaeten vermeiden zu koennen, sind wir auf die Mitarbeit insbesondere unserer Leserinnen angewiesen. Schwerpunktthemen der naechsten Baende sind voraussichtlich: Homosexualitaeten in Kultur und Kunst (2003); Freundschaften, Beziehungen, Liebe und Partnerschaftsmodelle; Selbst- und Fremdbilder; Alltagsgeschichte und Biographien. Aktuelle Informationen zu Invertito und zum Fachverband Homosexualitaet und Geschichte (FHG) finden sich auf unserer Website www.invertito.de.
(Die Herausgeberinnen und Herausgeber)

Inhaltsverzeichnis

Schwerpunktbeitraege

Stefan Micheler / Juergen K. Mueller / Andreas Pretzel
Die Verfolgung homosexueller Maenner in der NS-Zeit und ihre Kontinuitaet. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Grossstaedten Berlin, Hamburg und Koeln

Hans-Peter Weingand
"Mit einem Rueckfall ist auf alle Faelle zu rechnen." Maennliche Homo- sexualitaet und Kriminalbiologie am Beispiel der Universitaet Graz

Albert Knoll
Homosexuelle Haeftlinge im KZ Dachau

Kirsten Ploetz
"... ihre perversen Neigungen restlos bloss zu stellen." Die politische und sexuelle Denunziation einer Nationalsozialistin 1933

Claudia Schoppmann
Zum aktuellen Forschungsstand ueber lesbische Frauen im Nationalsozialismus

Kleinere Beitraege

Helmut Puff: Vom Lob der Sodomie.Eine Invektive aus dem Zeitalter der Glaubenskriege

Rainer Hoffschildt: 140.000 Verurteilungen nach "§ 175"

Werner Altmann: Zwischen Diktatur und Demokratie.

Homosexuelle Emanzipation in Spanien nach Francos Tod

Raimund Wolfert: Von Daenemark nach Deutschland - Die International Homosexual World Organisation (IHWO)

Rezensionen

Annamarie Jagose: Queer Theory. Eine Einfuehrung.
(Ulf Heidel)

Ulf Heidel / Stefan Micheler / Elisabeth Tuider (Hg.): Jenseits der Geschlechtergrenzen: Sexualitaeten, Identitaeten und Koerper in Perspektiven von Queer Studies
(Norbert Finzsch)

Wolfgang Foerster / Tobias G. Natter / Ines Rieder (Hg.): Der andere Blick. Lesbischwules Leben in Oesterreich. Eine Kulturgeschichte
(Herbert Potthoff)

Dirk Naguschewski / Sabine Schrader (Hg.): Sehen Lesen Begehren. Homosexualitaet in franzoesischer Literatur und Kultur
(Sabine Puhlfuerst)

Angela Taeger: Intime Machtverhaeltnisse. Moralstrafrecht und adminis- trative Kontrolle der Sexualitaet im ausgehenden Ancien Régime
(Jakob Michelsen)

Pirmin Meier: Mord, Philosophie und die Liebe der Maenner. Franz Desgouttes und Heinrich Hoessli. Eine Parallelbiographie
(Roger Portmann)

Margit Goettert: Macht und Eros. Frauenbeziehungen und weibliche Kultur um 1900 - eine neue Perspektive auf Helene Lange und Gertrud Baeumer
(Wiebke Johannsen)

Karl-Heinz Steinle: Der Literarische Salon bei Richard Schultz
(Herbert Potthoff)

Christian Klein: Schreiben im Schatten. Homoerotische Literatur im Nationalsozialismus
(Stefan Micheler)

Burkhard Jellonnek / Ruediger Lautmann (Hg.): Nationalsozialistischer Terror gegen Homosexuelle. Verdraengt und ungesuehnt
(Juergen K. Mueller)

Hubert Kennedy: Der Kreis - Le Cercle - The Circle: Eine Zeitschrift und ihr Programm
(Stephan Miescher)

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
05.12.2002
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Bestandsnachweise