Journal on European History of Law 7 (2016), 2

Titel
Journal on European History of Law 7 (2016), 2.


Hrsg. v.
The European Society for History of Law, Stanislav Balík (Prag); Mezey Barna (Budapest); Jiří Bílý (Prag); Jozef Beňa (Bratislava); Piotr Fiedorczyk (Białystok); Alberto Iglesias Garzón (Madrid); Thomas Gergen (Luxembourg); Gábor Hamza (Budapest); Ignác Antonín Hrdina (Pilsen); Vilém Knoll (Pilsen); Mirela Kresic (Zagreb); Adam Lityński (Katovice); Olga Lysenko (Moscow); Tony Murphy (Sheffield); Christian Neschwara (Wien); Dmitry Poldnikov (Moscow); Guido Rossi (Edinburgh); Karel Schelle (Brno); Gábor Schweitzer (BUdapest); Ewa Stawicka (Warschau); Magdolna Szűcs (Novi Sad); Jaromír Tauchen (Brno); Wulf Eckart Voß (Osnabrück)
Heft(e)
2
Erschienen
London 2016: STS Science Centre
Umfang
189
Preis
18,00
Herausgeber d. Zeitschrift
The European Society for History of Law, Stanislav Balík (Prag); Mezey Barna (Budapest); Jiří Bílý (Prag); Jozef Beňa (Bratislava); Piotr Fiedorczyk (Białystok); Alberto Iglesias Garzón (Madrid); Thomas Gergen (Luxembourg); Gábor Hamza (Budapest); Ignác Antonín Hrdina (Pilsen); Vilém Knoll (Pilsen); Mirela Kresic (Zagreb); Adam Lityński (Katovice); Olga Lysenko (Moscow); Tony Murphy (Sheffield); Christian Neschwara (Wien); Dmitry Poldnikov (Moscow); Guido Rossi (Edinburgh); Karel Schelle (Brno); Gábor Schweitzer (BUdapest); Ewa Stawicka (Warschau); Magdolna Szűcs (Novi Sad); Jaromír Tauchen (Brno); Wulf Eckart Voß (Osnabrück)
Erscheinungsweise
zweimal jährlich
Kontakt
The European Society for History of Law, Foltynova 2, 635 00, Brünn, Tschechische Republik

Die Gesellschaft The European Society for History of Law bereitet für den englischen Herausgeber die rezensierte Zeitschrift Journal on European History of Law vor, die 1 – 2 mal im Jahr erscheint. Sie ist an die Rechtshistoriker und Romanisten aus allen europäischen Ländern gerichtet, welche ihre Ergebnisse der Forschungstätigkeit im Bereich der Rechtsgeschichte und des römischen Rechts ihren Kollegen im Ausland näher bringen wollen.

Zugleich enthält die Zeitschrift die Buchbesprechungen mit der rechtshistorischen Thematik und auch die rechtshistorischen Aktualitäten in der Rubrik „aus wissenschaftlichem Leben“.

Die Beiträge werden entweder in der deutschen oder englischen Sprache nach der Wahl des Autors veröffentlicht. Alle Beiträge werden begutachtet. Die Beiträge müssen den auf den Webseiten der Gesellschaft veröffentlichten Anforderungen entsprechen. Über die Veröffentlichung des Beitrags entscheidet der Editorialboard (Redaktionsbeirat).

TABLE OF CONTENTS

Research articles

Diemut Majer
Die Französische Revolution als Hintergrund der europäischen Grundrechts- und Privatrechtsentwicklung

Philip Pajakowski
“The Free Conviction, Rising from within”: Julius Glaser and the Establishment of Trial by Jury in Liberal Austria

Andrew Watson
The Silent Revolution in Methods of Advocacy in English Courts

Alessandro Hirata
Roman and Neo-Babylonian Private Law in a Comparative Legal History Perspective

Dmitry Poldnikov
Origins of General Concept of Contract in Western European Legal Science (12th through 16th Centuries)

Gábor Hamza
Tradition des römischen Rechts und Kodifikation des Privatrechts in Bulgarien

Tamás Nótári
Some Remarks on the Issue of Suicide in Roman Criminal Law

Katalin Siska
Slavery in the Ottoman Empire

István Sándor
On the Emergence and Development of the Trust Legal Institution

Péter Bónis
Bona fides exuberans. A New Legal Concept of Twelfth Century Legal Scholarship

György Képes
The Birth and Youth of the Modern Hungarian Private Law

Csaba Cservák
The Theory of the Distribution of Powers and its Practical Implementation, in Particular with Regard to the United States

Lu Da
Jus Sanguinis – The Basic Principle in Citizenship Law, Comparative Analysis of First Citizenship Law between Visegrad Four and China

Fanny Koleva
First Trademark Regulations in Bulgaria

Engjëll Likmeta, Enton Dimni
Historical – Legal View of the Freedom of Religion in Republic of Albania

Carmine Galloro
Der Rücktritt gemäß Art. 50 EUV unter Rechtshistorischen Aspekten. Der Fall des sog. ‚Brexit‘

Readers react

Jozef Beňa
History of Law or History of State and Law. (On the Subject of Pedagogical and Scientific Work of Legal Historians)

Book reviews

Peter Landau
Deutsche Rechtsgeschichte im Kontext Europas. 40 Aufsätze aus vier Jahrzehnten
Henning Kästner: Der Weimarer Landtag 1817-1848. Kleinstaatlicher Parlamentarismus zwischen Tradition und Wandel

Viktor Winkler
Der Kampf gegen die Rechtswissenschaft. Franz Wieackers „Privatrechtsgeschichte der Neuzeit und die deutsche Rechtswissenschaft des 20. Jahrhunderts“

Martin P. Schennach
Neuere italienische Rechtsgeschichte: 19. und 20. Jahrhundert

Jiří Bílý
Christianizace římského antického státu (Stát – Právo – Náboženství – Společnost)

Michael Stolleis (Hrsg.)
Konflikt und Koexistenz. Die Rechtsordnungen Südosteuropas im 19. und 20. Jahrhundert (= Band 1: Rumänien, Bulgarien, Griechenland)

Julia Maria Gokel
Sprachliche Indizien für inneres System bei Q. Cervidius Scaevola

Reports from history of law

Die Gründung der Dezső-Márkus-Forschungsgruppe für Vergleichende Rechtsgeschichte in Pécs. Beweggründe – Motive – Visionen

„Prolegomena per una palingenesi dei libri di Paolo ad Vitellium“

Forth Biennial Conference of the European Society for Comparative Legal History «Culture, Identity and Legal Instrumentalism» (Gdańsk-Gdynia, 28 June – 1 July 2016)

Zitation
Journal on European History of Law 7 (2016), 2. in: H-Soz-Kult, 13.12.2016, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-10043>.
Weitere Hefte ⇓