Mannheimer Geschichtsblätter 31 (2016)

Titel
Mannheimer Geschichtsblätter 31 (2016).


Hrsg. v.
Mannheimer Altertumsverein von 1859 – Gesellschaft der Freunde Mannheims und der ehemaligen Kurpfalz, Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim und Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte – Fördererkreis für die Reiss-Engelhorn-Museen
Heft(e)
31
Erschienen
Heidelberg – Ubstadt-Weiher – Basel 2016: Verlag Regionalkultur
Umfang
144 Seiten
Preis
19,80 €
Herausgeber d. Zeitschrift
Mannheimer Altertumsverein von 1859 – Gesellschaft der Freunde Mannheims und der ehemaligen Kurpfalz, Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim und Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte – Fördererkreis für die Reiss-Engelhorn-Museen
Erscheinungsweise
zweimal jährlich
Kontakt
Mannheimer Altertumsverein von 1859 – Gesellschaft der Freunde Mannheims und der ehemaligen Kurpfalz Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim Museum Weltkulturen D 5 68159 Mannheim E-Mail: <mav@mannheim.de> Tel.: 0621 – 293 20 81 0621 – 293 95 39

Editorial

Vorwort der Herausgeber (2)

MAV-Wissenschaft

Hermann WIEGAND: Ein unbekanntes lateinisches Gedicht auf die Kurpfälzer Humanistin Olympia Fulvia Morata (1526-1555) (4)

Sven STROMANN-BRÄUER: Die Ohrensteins – eine Mannheimer Familie (11)

Wilhelm KREUTZ: Von der Historischen Klasse der Kurpfälzischen Akademie der Wissenschaften zum Historischen Institut der Universität Mannheim: 250 Jahre Geschichtsforschung – 50 Jahre Geschichtsstudium in Mannheim (25)

Sebastian PARZER: Die Anfänge des Radsports in Mannheim bis zum Ersten Weltkrieg (47)

ISG-Report

Harald STOCKERT: „Gut Heil und mit freundlichen Grüßen": Neue Unterlagen des TSV Mannheim 1846 im Stadtarchiv (55)

Ulrich NIEß: Der Architekt Fritz Nathan (1891-1960) und Mannheim. Eine Neuerscheinung stellt sein vergessenes Lebenswerk vor (61)

Anja GILLEN: Migration im Quadrat. 25 Mannheimer Biographien Ausstellung und Begleitband (67)

Hanspeter RINGS: „Das ostpreußische Land lag bisher etwas außer dem Bereich unserer Gedanken" – Die Städtepartnerschaft Mannheim - Klaipeda und der Erste Weltkrieg (71)

Monika RYLL: Der Mannheimer Walther Fucke Michels: Spross einer Baumeisterfamilie, Schwager Adolf Hitlers und Kunsträuber im Dritten Reich (78)

Christoph POPP und Andreas SCHENK: Vom Bunker zum MARCHIVUM (92)

Fördererkreis für die rem

Sabrina FARRENKOPF und Laura BANACKI: remClub (97)

Personalia

Alfried WIECZOREK: Curt Engelhorn zum 90. Geburtstag (99)

Alfried WIECZOREK: Zur Verabschiedung von PD Dr. Michael Tellenbach (101)

Ulrich NIEß: Trauer um Gerhard Widder (1937-2016) Die ISG-Freunde des Stadtarchivs Mannheim müssen Abschied nehmen von ihrem langjährigen Vorsitzenden und Ehrenmitglied (103)

Walter SPANNAGEL: Nachruf auf Walter Spagerer (1918-2016) (105)

Ulrich NIEß: Trauer um Ernest W. Michel (1923-2016) (107)

rem-aktuell

Irmgard SIEDE: Kaffee, Tee und Schokolade zum Frühstück im Angesicht von „Bataillen" (109)

Klaus WIRTH: „Innovation Metall" in den rem (111)

Mathilde GRÜNEWALD: Mehr als ein „Hauch" von Rom (115)

Andreas KROCK: Eine Bereicherung für die Gemäldesammlung der Reiss-Engelhorn-Museen (120)

Claudia BRAUN: Schätze aus dem Orient: Zur Erweiterung der Antikensammlung im Museum Zeughaus (122)

rem-Wissenschaft

Marjolein IMPE: Eine Pfeife für den König: Njoya, Franz Thorbecke und ein Objekt aus dem kolonialzeitlichen Kamerun (129)

Impressum (144)

Zitation
Mannheimer Geschichtsblätter 31 (2016). in: H-Soz-Kult, 13.11.2017, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-10712>.
Weitere Hefte ⇓