Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland 18 (2017)

Titel
Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland 18 (2017).
Weitere Titelangaben
Fußball in der nationalsozialistischen Gesellschaft: Zwischen Anpassung, Ausgrenzung und Verfolgung


Hrsg. v.
KZ-Gedenkstätte Neuengamme Jean-Dolidier-Weg 39 21039 Hamburg
Erschienen
Bremen 2017: Edition Temmen
Umfang
202 S.
Preis
14,90 €
Herausgeber d. Zeitschrift
KZ-Gedenkstätte Neuengamme Jean-Dolidier-Weg 39 21039 Hamburg
Erscheinungsweise
jährlich
Kontakt
KZ-Gedenkstätte Neuengamme Jean-Dolidier-Weg 39 21039 Hamburg

Der populäre Fußballsport hatte auch in der nationalsozialistischen Gesellschaft eine große – vielfach zwiespältige – Bedeutung. Welche Kontinuitäten bestanden dabei von der Weimarer Republik über den Nationalsozialismus bis in die Nachkriegszeit? Welche Rolle nahmen die Verbände ein? Welche Vereine oder Spieler wurden ausgegrenzt und verfolgt? Wer spielte wann und unter welchen Bedingungen Fußball in den nationalsozialistischen Lagern?
Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich Heft 18 der „Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland“.

Inhalt

Editorial

Hauptteil

Dietrich Schulze-Marmeling:
Die Politik des deutschen Fußballs in den Jahren 1933 bis 1945 und der lange Weg zur Aufarbeitung der Geschichte

Sven Fritz:
Vom Kaiserreich zum „Dritten Reich“: Die Entwicklung des Eimsbütteler Turnverbands vom völkischen zum nationalsozialistischen Sportverein

Lorenz Peiffer:
„Die Hamburger hatten ihren besten Mannschaftsteil in ihrem rechten Flügel“. Zur Geschichte des jüdischen Fußballs in Hamburg in den 1920er- und 1930er-Jahren

Dieter Hertz-Eichenrode:
Gastfreundschaft und Respekt. Deutsch-polnische Fußballspiele 1933 bis 1938

Andreas Ehresmann:
„Es bestehen 4 Fußballmannschaften, aber es fehlt der Fußball.“ Fußball im Stalag X B Sandbostel

Veronika Springmann:
Zwischen Selbstbehauptung, Vergünstigung und Gewalt. Fußball im Konzentrationslager Neuengamme

Jim G. Tobias:
Fußball in den jüdischen Displaced Persons Camps – mentale Medizin und gelebte zionistische Überzeugung

Florian Schubert:
Antisemitismus im deutschen Fußball seit den 1980er-Jahren

Dokumentation

Herbert Diercks:
Tadeusz Brzeski – ein Fußball spielender polnischer Zwangsarbeiter in Hamburg

Christiane Heß:
Aufgezeichnet: Der Fußballplatz im Konzentrationslager Neuengamme

Meldungen

Gedenkstätten
Projekte und Forschungen

Besprechungen und Annotationen
Rezensionen
Hinweise auf neuere Literatur zum Nationalsozialismus in Norddeutschland

Summarys

Autorinnen und Autoren

Zitation
Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland 18 (2017). in: H-Soz-Kult, 17.12.2017, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-10749>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
17.12.2017