Forum Geschichtskultur Ruhr 8 (2018), 1

Titel
Forum Geschichtskultur Ruhr 8 (2018), 1.
Weitere Titelangaben
Letzte Schicht im Ruhrbergbau


Hrsg. v.
Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher, Route der Industriekultur/ RVR, Ruhrmuseum, Stuiftung Geschichte des Ruhrgebiets, Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur
Heft(e)
1
Erschienen
Essen 2018: Klartext Verlag
Umfang
128 S.
Preis
7,95 € / ePaper 5,00 €
Herausgeber d. Zeitschrift
Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher, Route der Industriekultur/ RVR, Ruhrmuseum und Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur
Erscheinungsweise
erscheint zweimal jährlich
Kontakt
redaktion@geschichtskultur-ruhr.de

Nach all den heftigen Protesten und Demonstrationen gegen Zechenschließungen im Ruhrgebiet aufgrund des wirtschaftlichen Bedeutungsverlusts der heimischen Kohle seit dem Ende der 1950er Jahre gestaltet sich das letzte Jahr der Kohleförderung im Revier eher als Event. Viele kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen und Veröffentlichungen (bis hin zum Panini-Album) widmen sich nachdenklich, doch insgesamt fröhlichfeierlich dem Ende der aktiven Kohlenförderung im Revier – so auch das vorliegende Themenheft des Forums Geschichtskultur Ruhr.
Historisch-reflexiv wird auf verschiedene Phasen des Abschieds vom Ruhrbergbau nach 1945 im europäischen Vergleich eingegangen, wobei das bundesdeutsche sozialkooperative Krisenmanagement auffällt (F.-J. Brüggemeier). Für die kulturelle Erinnerung an die Montanindustrie im Deindustrialisierungsprozess haben die im „rheinischen Kapitalismus“
gefundenen korporatistischen Krisenbearbeitungen Folgen, da sich im Revier eine konsensorientierte, eher einheitliche Erinnerungskultur entwickelte, wie sich im internationalen Vergleich mit anderen westlichen deindustrialisierten Regionen zeigen lässt (St. Berger). Die vorliegenden Beiträge erweisen die regionale Prägekraft des Bergbaus soziokulturell (körperbetonte Männerarbeit), alltagskulturell (Bildgedächtnisse, Erinnerungsdiskurse) und in kulturellen Bearbeitungsformen (Filme, Ausstellungen) als höchst virulent, wovon nicht zuletzt die große Ausstellung „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ (ab 27.04.2018) zeugt.
Einem Teil der Auflage liegt die Dokumentation des siebten vom Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher veranstalteten Geschichtskonvents bei, der im November 2017 anlässlich des 25-jährigen Forumsbestehens aus unterschiedlichen institutionellen Blickwinkeln „Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft“ der Geschichtskultur ansprach.
Für die Herausgabe des Forums ist die vorliegende Ausgabe die Befahrung einer ersten gemeinsamen Schicht mit der „Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets“, die mit dem Jahr 2018 Mitherausgeberin der Zeitschrift wurde. Damit sind die wichtigsten außeruniversitären Akteure der Forschung, Vermittlung und Moderation zur Ruhrgebietsgeschichte im Herausgeberkreis versammelt, um Ihnen eine anspruchsvolle, gleichwohl kurzweilige und informative Zeitschrift anzubieten.

Letzte Schicht im Ruhrbergbau

05 – Abschied. Welcher Abschied? – Franz-Josef Brüggemeier

11 – Deindustrialisierungsprozesse in schwerindustriellen Ballungsräumen und ihre kulturellen Folgeerscheinungen im internationalen Vergleich – Stefan Berger

16 – Schwarz oder Grün – Miguel Ángel Álvarez Areces

22 – Männerarbeit – Bergarbeit – Schwerarbeit – Lars Bluma

26 – Die ‚letzte Schicht‘ im Bild – Gisela Parak

32 – Nostalgie und dokumentarischer Blick – Stefan Moitra

37 – Bergbau sammeln und ausstellen – Michael Farrenkopf, Stefan Siemer

42 – Geschichte und Geschichten – Katarzyna Nogueira

47 – Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte – Franz-Josef Brüggemeier, Michael Farrenkopf, Heinrich Theodor Grütter

50 – Ein Webportal für das materielle Kulturerbe des Steinkohlenbergbaus – Stefan Przigoda

Beiträge

53 – Das Erbe der Wirtschaftswunderzeit neu entdecken – Christine Kämmerer

55 – bauhaus100 – Birgit Schulte

57 – Das Stadtarchiv Hagen an einem neuen Standort – Ralf Blank

60 – Rendezvous mit der zehnten Muse im Ruhrgebiet – Werner Jung

62 – Eine Uniform vom Mülheimer Regiment Nr. 159 – Axel Heimsoth

64 – Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege Essen – Detlef Hopp

Mitteilungen der Herausgeber

66 – Deutsches Bergbau-Museum Bochum
69 – Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher
72 – Ruhr Museum
76 – Regionalverband Ruhr / Referat Industriekultur
80 – Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur
84 – Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets

86 – Aufgelesenes

Museen und Ausstellungen

88 – Kunst & Kohle. Die RuhrKunstMuseen zum diesjährigen Kohleausstieg
88 – GLÜCK AUF! Comics und Cartoons von Kumpel Anton über Jamiri bis Walter Moers
89 – Helmut Paulin – Industrie und Landschaft
89 – Josef Albers. Interaction
90 – Ilva. Eiserne Spuren unter der Sonne der Toskana
90 – Wolfgang Neukirchner: „Sie sind so leer, die Straßen.“ Ruhrgebietsfotografien 1965
90 – Zechen im Westen
91 – Abgesang. Arbeiten von Manfred Holtkamp, Jürgen Mans und Knut Waschkau
91 – Irrtümer & Fälschungen der Archäologie
91 – Übertage – Untertage. Geschichten aus dem Bottroper Bergbauleben
92 – STOFFWECHSEL. Die RUHR-CHEMIE in der Fotografie
92 – Industrial Scars
92 – RevierGestalten. Von Orten und Menschen
92 – Revierfolklore. Zwischen Heimatstolz und Kommerz
93 – Laden und Löschen – von der Schubkarre bis zum Container. Fotografien aus den Ruhrgebietshäfen
92 – Vom Streben nach Glück. 200 Jahre Auswanderung aus Westfalen nach Amerika
94 – Opel – Werk – Stadt. Opel und Bochum 1960-1973

Veranstaltungen

95 – Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur
96 – 41. Internationaler Museumstag 2018
96 – Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets
96 – Heimatbund Gelsenkirchen e. V.
97 – Spezialprogramm „#Kohleausstieg2018“ von simply out tours
97 – HOESCH-Museum
97 – Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e.V.
97 – ALTE SYNAGOGE Essen
98 – Historischer Verein für Dortmund und die Grafschaft Mark e.V.
98 – ExtraSchicht 2018
98 – Tag des offenen Denkmals

Rezensionen

99 – Joachim Scharioth, Jörg-Peter Schräpler (Hg.): Wege zur Metropole Ruhr – Heimat im Wandel: Das Ruhrgebiet gestern, heute, morgen

100 – Gerhard Spörl: Groß denken, groß handeln. Wandel, Bruch, Umbruch: Wie das Ruhrgebiet sich neu erfindet

101 – Walter Hauser (Hg.): Energiewenden – Wendezeiten. Katalog zur Ausstellung im LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg vom 20. Oktober 2017 bis 28. Oktober 2018

102 – Stefan Mühlhofer, Thomas Schilp und Daniel Stracke: Dortmund. Deutscher Historischer Städteatlas Nr. 5

103 – Stefan Pätzold: Bochum. Kleine Stadtgeschichte

105 – Manfred Walz, Peter Strege, Hartmut Dreier (Hg.): Hans Scharoun im Ruhrgebiet. Entwerfen und Bauen für das Leben

106 – Berger Bergmann, Peter Brdenk (Hg.): Architektur der Essener Plätze

106 – Sarah Thieme: Nationalsozialistischer Märtyrerkult. Sakralisierte Politik und Christentum im westfälischen Ruhrgebiet (1929-1939)

107 – Gabriele Karthaus, Berthold Weber, Jens Zubala (Hg.): Forschendes Lernen in Majdanek. Erfahrungen aus der Projektarbeit

Annotationen

109 – Uta C. Schmidt (Hg.): Kirche in der Stadt. Wattenscheider Barock. Gelsenkirchener Appell

109 – Ralf Piorr (Hg.), Anna-Lina Mattar (Ill.): Die Männer von Luise

110 – Daniel Schmidt (Hrsg.): Gelsenkirchen im Nationalsozialismus. Katalog zur Dauerausstellung

110 – Bernd Faulenbach und Andrea Kaltofen (Hg.): Hölle im Moor. Die Emslandlager 1933-1945

111 – Bianca Khil, Detlef Hopp, Elke Schneider: Burgenland Essen. Burgen, Schlösser und feste Häuser in Essen

111 – Gerhard Kaldewei: Gartenstädte und Zechenkolonien. Beispiele im Ruhrgebiet und in Nordwestdeutschland

112 – Verein für kritische Geschichtsschreibung e.V. (Hg.): WerkstattGeschichte, Band 75: IN BEWEGUNG

112 – Märkisches Jahrbuch für Geschichte, 117. Band, im Auftrage des Vereins für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark (Witten)

113 – Ingrid Wölk (Hg.): Hundertsieben Sachen. Bochumer Geschichte in Objekten und Archivalien

113 – Heimat- und Bürgerverein Wattenscheid e.V. (Hg.): Wattenscheid. 600 Jahre Freiheit

114 – Lesebuchkreis Altenessen (Hg.): Altenessen und der Bergbau. Industrie. Macht. Stadt

114 – Georg Almus für das FORUM KUNST/ Kunstverein Lünen (Hg.): Bauten des Weltkulturerbe-Architekten Fritz Schupp im Raume Lünen

114 – Tagungsband zum IBMW17

115 – Ruhrgebietsbibliografie

126 – Zeitschriftenrundschau

127 – Autorinnen und Autoren

Zitation
Forum Geschichtskultur Ruhr 8 (2018), 1. in: H-Soz-Kult, 17.05.2018, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-11071>.
Weitere Hefte ⇓