Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 67 (2018), 3

Titel
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 67 (2018), 3.


Hrsg. v.
Hans-Jürgen Bömelburg, Karsten Brüggemann, Peter Haslinger, Heidi Hein-Kircher, Kerstin S. Jobst, Jerzy Kochanowski, Claudia Kraft, Christian Lübke, Małgorzata Mazurek, Eduard Mühle, Alvydas Nikžentaitis, Ralph Tuchtenhagen, Anna Veronika Wendland, Thomas Wünsch,
Heft(e)
3
Erschienen
Umfang
160 S.
Preis
€ 129,- für das Jahr, € 41,- für das Einzelheft
Herausgeber d. Zeitschrift
Hans-Jürgen Bömelburg, Karsten Brüggemann, Peter Haslinger, Heidi Hein-Kircher, Kerstin S. Jobst, Jerzy Kochanowski, Claudia Kraft, Christian Lübke, Małgorzata Mazurek, Eduard Mühle, Alvydas Nikžentaitis, Ralph Tuchtenhagen, Anna Veronika Wendland, Thomas Wünsch,
Erscheinungsweise
erscheint als vierteljährliches Periodikum
Kontakt
Verantwortlicher Redakteur: Dr. Christoph Schutte, Gisonenweg 7 35037 Marburg Tel. 06421/184-129 Fax 06421/184-139 E-Mail: <christoph.schutte@herder-institut.de>

Soeben ist Heft 3/2018 der Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung / Journal of East Central European Studies erschienen.

Bitte beachten sie auch das umfangreiche Volltextangebot der Zeitschrift für Ostforschung 1952-1994 (https://www.zfo-online.de/index.php/zf/issue/archive) sowie der Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 1995-2016 (https://www.zfo-online.de/index.php/zfo/issue/archive)

AUFSÄTZE

Miia Ijäs-Idrobo
East of Stockholm, North of Warsaw: Finland, Estonia
and the Early Modern Composite States in the Baltic Region (325–348)

Theresa Adamski
Der Pionier. Konstruktionen von Arbeit und Männlichkeiten in der deutschsprachigen Zeitung der Firma Baťa 1935–1939 (349–373)

Maarja Merivoo-Parro
Estonian by Recreation: Forging Ethnic Imagination
through Communal Experience in Urban, Rural and Musical Spaces (375–396)

BESPRECHUNGEN

Tomáš Petráček: Power and Exploitation in the Czech Lands in the
10th–12th Centu ries. Bespr.: Tomáš Velička (397–398)

Robert Antonín: The Ideal Ruler in Medieval Bohemia. David Kalhous 399–400
Crusading on the Edge. Bespr.: Marius Ščavinskas (401–403)

Cordelia Hess: The Absent Jews. Bespr.: Jörg Hackmann (403–404)

Thomas Biller: Die mittelalterlichen Stadtbefestigungen im deutsch -
sprachigen Raum. Bespr.: Tomasz Torbus (404–407)

Köpenick vor 800 Jahren. Bespr.: Matthias Hardt (407–408)

Akteure mittelalterlicher Außenpolitik. Bespr.: Eric Böhme (409–410)

Amtsbücher des Deutschen Ordens um 1450. Bespr.: Grischa Vercamer (410–412)

Paul W. Knoll: „A Pearl of Powerful Learning“.Bespr.: Dániel Bagi (412–413)

Livland – eine Region am Ende der Welt? Bespr.: Sven Jaros (413–415)

Polen in der europäischen Geschichte; Bd. 2: Frühe Neuzeit. Bespr.: Manfred Alexander (416–419)

Nataliia Ivanusa: Frauen im sächsisch-magdeburgischen Recht. Bespr.: Karen Lambrecht (419–420)

Heikki Pihlajamäki: Conquest and the Law in Swedish Livonia(ca. 1630–1710). Bespr.: Dennis Hormuth (421)

Dorin-Ioan Rus: Wald und Ressourcenpolitik im Siebenbürgen des 18. Jahrhunderts. Bespr.: Rudolf Gräf (422–423)

Agnieszka Pufelska: Der bessere Nachbar? Bespr.: Sabine Jagodzinski (423–425)

Cornelius Lehmann: Die Sorben und Wenden in deutschen Konversationslexika des 19. Jahrhunderts. Bespr.: Anna Kochanowska-Nieborak (425–426)

Europa vertikal. Bespr.: Nadja Weck (426–428)

Geschichte Bauen. Bespr.: Andrew Demshuk (428–429)

Das Jahr 1813, Ostmitteleuropa und Leipzig. Bespr.: Hans-Ulrich Thamer (429–430)

Ruth Leiserowitz: Heldenhafte Zeiten. Bespr.: Magdalena Koy (430–432)

Astri Schönfelder: Deutsche Bürger „contra homines novi“. Bespr.: Maris Saagpakk (432–433)

Stefan Guth: Geschichte als Politik. Bespr.: Matthias Barelkowski (433–434)

Andrea Komlosy: Grenzen. Bespr.: Katarzyna Stokłosa (435–436)

Erinnern – Ausstellen – Speichern. Bespr.: Cornelia Eisler (436–438)

Literarische Erinnerung an den Ersten Weltkrieg in Regionen Mitteleuropas. Bespr.: Marion Brandt (438–439)

Raimund Graf: Geschichte des Bundes der Landwirte. Bespr.: Kristian Mennen (439–440)

Latvia – A Work in Progress? Bespr.: Ivars Ījabs (440–442)

Polskie Dokumenty Dyplomatyczne 1933. Bespr.: Bernard Wiaderny (442–443)

Zygmunt Klukowski: Tagebuch aus den Jahren der Okkupation 1939–1944. Bespr.: Klaus-Peter Friedrich (443–445)

Wolf Gruner: Die Judenverfolgung im Protektorat Böhmen und Mähren. Bespr.: Tatjana Tönsmeyer (445–446)

Ewa K. Bacon: Saving Lives in Auschwitz. Bespr.: Karin Orth (446–448)

Evgeny Finkel: Ordinary Jews. Bespr.: Maximilian Becker (448–449)

Archiwum Ringelbluma, Bd. 33–34. Bespr.: Klaus-Peter Friedrich (449–451)

František Steiner: Fußball unterm gelben Stern. Bespr.: Stefan Wiederkehr (451–452)

Thomas Heimann: Freundschaft – Przyjaźń? Bespr.: Lars Jockheck (452–453)

Alina Laura Tiews: Fluchtpunkt Film. Bespr.: Magdalena Saryusz-Wolska (454–455)

Kreisau und Verdun. Bespr.: Rüdiger Ritter (455–457)

Eastern Europe Unmapped. Bespr.: Steven Seegel (457–458)

Behind the Iron Curtain. Bespr.: Bradley Woodworth (459–461)

Die DDR und die Solidarność. Bespr.: Dominik Pick (461–462)

Systemwechsel; Ewa Mazierska: Poland Daily. Bespr.: Christine Müller (462–464)

ANZEIGEN 465–474

Zitation
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 67 (2018), 3. in: H-Soz-Kult, 11.10.2018, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-11340>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
11.10.2018
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
,
Bestandsnachweise