Hansische Geschichtsblätter 135 (2017)

Titel
Hansische Geschichtsblätter 135 (2017).


Hrsg. v.
Aufsätze herausgegeben im Auftrag des Hansischen Geschichtsvereins von Prof. Albrecht Cordes, Dr. Angela Huang und Dr. Christina Link; Rezensionen „Hansische Umschau“ betreut von Dr. Nils Jörn.
Heft(e)
135
Umfang
416 S.
Preis
42,00 EUR
Herausgeber d. Zeitschrift
Aufsätze herausgegeben im Auftrag des Hansischen Geschichtsvereins von Prof. Albrecht Cordes, Dr. Angela Huang und Dr. Christina Link; Rezensionen „Hansische Umschau“ betreut von Dr. Nils Jörn.
Erscheinungsweise
jährlich
Kontakt
Hansischen Geschichtsverein e.V., z.Hd. des Vorsitzenden des Vereins Prof. Dr. Rolf Hammel-Kiesow, Mühlendamm 1 – 3 D–23552 Lübeck, Tel. +49/451/1 22 41 52, FAX +49/451/1 22 15 17; c a l l i d u s . Verlag wissenschaftlicher Publikationen, Inh. E. Baumann & R. Dorn GbR, Technologie- und Forschungszentrum, Alter Holzhafen 19 D-23966 Wismar, T 03841 - 758 2760, F 03841 - 22 99 85, callidus@callidusverlag.de

Die Hansischen Geschichtsblätter wurden als Zeitschrift des Hansischen Geschichtsvereins vor fast 150 Jahren, 1870, zusammen mit dem Verein gegründet und bildet seitdem ein Forum für Themen der hansischen Geschichte. Mit Band 135 (2017) erscheint die Zeitschrift im neuen Gewand und unter neuer Schriftleitung (Albrecht Cordes, Angela Huang und Christina Link), die den langjährigen verdienten Chefredakteur Rolf Hammel-Kiesow ablöst.

In Zukunft werden die Hansischen Geschichtsblätter verstärkt interdisziplinäre und internationale Themen aufnehmen. Das kommt in dem neu hinzugefügten englischen Untertitel „Hanseatic History Review“ und in der Annahme auch englischsprachiger Manuskripte zum Ausdruck. Am vor einigen Jahren eingeführten double blind peer review-Verfahren wird festgehalten. Der in dieser Form einmalige mit Rezensionen angereicherte Literaturbericht „Hansische Umschau“ liegt wie bisher in den Händen von Nils Jörn.

Die Inhaltsverzeichnisse aller Bände der Hansischen Geschichtsblätter sind auf der Homepage des Vereins zu finden:
https://www.hansischergeschichtsverein.de/hansische-geschichtsblaetter
Hier finden sich auch Hinweise für interessierte Autoren:
https://www.hansischergeschichtsverein.de/zeitschrift

Vorwort
Albrecht Cordes, Angela Huang und Christina Link
S. V–VIII

Nachruf auf Rolf Sprandel (9.11.1931–17.2.2018)
Hans-Peter Baum
S. IX

Aufsätze:

Die „Siegel“ des Hansischen Geschichtsvereins von 1871 und 1942/43
Jan Lokers
S. 1–18

Schwächewahrnehmungen und Stadtbucheditionen. Der Zugang zu Recht und Wirtschaft in drei Editionsansätzen des 20. Jahrhunderts
Philipp Höhn und Alexander Krey
S. 19–74

Die Lübecker Ratsurteile. Wilhelm Ebel und eine wissenschaftliche Geschäftsführung „ohne Auftrag“?
Carsten Groth
S. 75–114

Ulrike Förster
Untersuchungen zum Hansebild Fritz Rörigs
S. 115–185

Volker Henn
Die Städte an Zuiderzee und IJssel auf den Hansetagen
S. 185–220

Klaus Militzer
Kölns Neziehungen zu den Städten an der Zuiderzee
S. 221–235

Hansische Umschau (Rezensionsteil):
In Verbindung mit Norbert Angermann, Jeroen Benders, Karsten Brüggemann, Volker Henn, Rudolf Holbach, Carsten Jahnke, Sarah Neumann, Anna Paulina Orlowska, Anja Rasche, Anti Selart, Maik-Jens Springmann u. a.
Bearbeitet von Nils Jörn.

Allgemeines ab S. 236
vorhansische Zeit ab S. 256
Schifffahrt und Schiffbau ab S. 264
Kunst und Kultur ab S. 296
Zur Geschichte der niederdeutschen Landschaften und der benachbarten Regionen ab S. 309
Westeuropa ab S. 351
Skandinavien ab S. 356
Ostmittel- und Osteuropa ab S. 360

Zitation
Hansische Geschichtsblätter 135 (2017). in: H-Soz-Kult, 07.02.2019, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-11565>.
Weitere Hefte ⇓