Titel
DAS ARCHIV 68 (2019), 1.
Weitere Titelangaben
Elektromobile


Hrsg. v.
Deutsche Gesellschaft für Post- und Telekommunikationsgeschichte und Museumsstiftung Post und Telekommunikation
Heft(e)
1
Erschienen
Frankfurt am Main 2019: Selbstverlag des Herausgebers
Umfang
96 S.
Preis
€ 7,50 im Einzelverkauf, € 6,00 im Abonnement, kostenfrei für DGPT-Mitglieder
Herausgeber d. Zeitschrift
Deutsche Gesellschaft für Post- und Telekommunikationsgeschichte und Museumsstiftung Post und Telekommunikation
Erscheinungsweise
Viermal im Jahr: am 1. März, 1. Juni, 1. September und 1. Dezember
Kontakt
Kontaktadresse der Redaktion: DGPT e. V. Redaktion Schaumainkai 53 60596 Frankfurt

Die Post stellt seit 2013 mit dem StreetScooter Pakete elektrisch zu, und sie stellt das Fahrzeug auch in Eigenregie und in mehreren Modell-Typen her. Der Logistik-Konzern hat damit aktiv teil an den Bemühungen um nachhaltige Mobilität, in deren Fokus alternative Antriebe, Elektroautos und erneuerbare Energie stehen.
Damit steht die Post in einer langen Tradition, sie gehörte von jeher zu den Pionieren: Bereits vor 120 Jahren hat sie Versuche mit Elektromotoren durchgeführt. Es waren die Anfänge der Motorisierung und des „Selbstfahrbetriebs“. Gustave Trouvé hatte 1881 ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug vorgestellt; Carl Benz, Gotthilf Daimler und Wilhelm Maybach wenig später Verbrennungsmotoren in Fahrzeuge eingebaut. Ab 1908 startete die Post in mehreren Städten die Zustellung mit Elektrofahrzeugen, und im Unterschied zur allgemeinen Entwicklung war diese Antriebsform für die Post auch nach dem Zweiten Weltkrieg noch eine attraktive Option. Joel Fischer, der mit Margret Baumann die Ausstellung „elektro ± mobil“ für das Frankfurter Museum für Kommunikation kuratiert und sich seit vielen Monaten intensiv mit dem Thema befasst hat, beschreibt die Geschichte en détail. Welche Rolle Batterien und Akkus für den Erfolg der E-Autos spielen, davon handelt im Heft der Beitrag von Bernd Flessner. Jürgen Bräunlein stellt einen neuen Typus Autobauer in einer Branche im Umbruch vor. Tina Kubot hat Dokumente aus dem Museumsarchiv ausgewertet über „heimische Treibstoffe“ zur Zeit des Nationalsozialismus, und Wenke Wilhelm schließlich hat die Spuren eines geheimnisvollen Autowracks verfolgt.

KURZ UND KNAPP

Neuigkeiten aus der DGPT und den Unternehmen in Kurzform (S. 6)

TITELTHEMEN

Joel Fischer: Zustellung, lautlos und emissionsfrei. Elektrofahrzeuge bei der Post (S. 8)

Tina Kubot: „Wir fahren nur mit heimischen Treibstoffen“. Holzgasbetrieb bei der Reichspost (S. 20)

Bernd Flessner: Stromspeicher und Stromsammler. Zur Geschichte von Batterie und Akkumulator (S. 28)

Margret Baumann: Teddy, Muli und Steinbock. Elektrokarren und Schlepper für die Post 1945-1955 (S. 34)

Jürgen Bräunlein: Hotzenblitz, Tesla & Co. Smarte Tüftler bauen Elektromobile (S. 38)

NACHRICHTEN
Tanja Neumann: Museen, Ausstellungen, Veranstaltungen (S. 46)

Margret Baumann: Das Briefporto für den Standardbrief. Ein kurzer Rückblick auf Pfennig und Cent (S. 47)

Heinrike Paulus: Über Stock und Stein – Einfach wanderbar! Eine Ausstellung über die Kulturgeschichte des Wanderns (S. 48)

Margret Baumann: Konzerngeschichte im Tower. Ein Post-Goggo präsentiert sich in der Bonner Zentrale (S. 50)

Corinna Engel: Der Pre-Bell-Man von Nam June Paik. Eine Ikone der Medienkunst kehrt zurück! (S. 52)

Joel Fischer: elektro ± mobil. Geschichte und Gegenwart einer Zukunftstechnologie (S. 54)

Im Gespräch mit Marc Ulm von buero.us: Neues ausprobieren, mit Sorgfalt und Know-How (S. 56)

Klaus Beyrer: Zum Gedenken an den 75. Todestag von Cäcilie Bertha Benz (1849-1944) (S. 58)

Philipp Rachor: Jubiläen von März bis Mai 2019 (S. 59)

MUSEEN

MK Berlin, Monika Seidel: Gesten. Ein interaktives wissenschaftlich-künstlerisches Kooperationsprojekt (S. 60)

Veranstaltungen Berlin (S. 62)

MK Frankfurt, Corinna Engel: Vermittlungsarbeit im Zeichen der Inklusion. Ein Gespräch mit Fabian Lenczewski (S. 63)

MK Frankfurt, Anjuli Spieker: Alles unter Kontrolle?! Jim Avignon zeigt A BIGGER BROTHER (S. 64)

Veranstaltungen Frankfurt (S. 66)

MK Nürnberg, Heinrike Paulus Die Kunst der Kulissen. Franziska Isensee erweckt Ausstellungen zum Leben (S. 67)

Veranstaltungen Nürnberg (S. 69)

REGIONEN

Nord, Horst Halbach: 300 Telegramme jährlich. Die Postgeschichte der Hallig Hooge (S. 70)

West, Margret Baumann: Akten am laufenden Meter. Archive und Archivalien zur Geschichte der Post (S. 74)

West, im Gespräch mit Annerose Knoch: Archivarbeit ist IT-Arbeit. Das Konzernarchiv von Deutsche Post DHL Group (S. 76)

Mitte, Friederike Bauer: Digital, vernetzt und gemeinsam genutzt. Die Ära des Autos, wie wir es kannten, läuft langsam aus (S. 80)

Südwest, Klaus Beyrer: Das „Hotel Silber“ in Stuttgart. Ein geschichtsträchtiges Gebäude wird Museum (S. 84)

REZENSIONEN

Zeiten der Elektromobilität. Beiträge zur Geschichte des elektrischen Automobils; Nächste Ausfahrt Zukunft. Geschichten aus einer Welt im Wandel; energie.wenden. Chancen und Herausforderungen eines Jahrhundertprojekts; Die Welt im Selfie. Eine Besichtigung des touristischen Zeitalters; Briefe ohne Unterschrift. Wie eine BBCSendung die DDR herausforderte; Fair für alle! Warum Nachhaltigkeit mehr ist als nur „bio“; Postcards from Africa. Photographers of the Colonial Era; Wer kriegt die Kurve? Zeitenwende in der Autoindustrie (S. 86)

DAS BESONDERE OBJEKT

Wenke Wilhelm: Was haben wir denn da? Ein Elektrofahrzeug im Einsatz bei der Deutschen Post der DDR (S. 92)

GEDANKENSPIELE

Apt: Wer kennt seinen Namen? (S. 95)

VORSCHAU

Museen für Post und Kommunikation (S. 96)

Zitation
DAS ARCHIV 68 (2019), 1. in: H-Soz-Kult, 04.03.2019, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-11623>.
Weitere Hefte ⇓