Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 41 (2019), 3–4

Titel
Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 41 (2019), 3–4.


Hrsg. v.
Herausgegeben von Hans-Christof Kraus, Martin Löhnig, Bernd Mertens, Louis Pahlow und Martin P. Schennach
Heft(e)
3–4
Herausgeber d. Zeitschrift
Herausgegeben von Hans-Christof Kraus, Martin Löhnig, Bernd Mertens, Louis Pahlow und Martin P. Schennach
Erscheinungsweise
vierteljährlich
Kontakt
Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte. Zuschriften richten Sie bitte an einen der Herausgeber (https://www.univie.ac.at/znr/?page_id=17).

Beiträge

FRANK GRUNERT, Halle
Streiten und Strafen. Der libellus famosus als strafrechtlicher Tatbestand und als Streitmedium, in: ZNR 41 (2019), S. 173–196

MARTIN P. SCHENNACH, Innsbruck
Ein ewiger Streit um des Kaisers Bart? Zur Diskussion um den Staatsbegriff der Vormoderne, in: ZNR 41 (2019), S. 197–214

JAROMÍR TAUCHEN, Brünn
Recht und Sprache. Zur Anwendung des „Sprachenrechts“ der deutschen Volksgruppe in der Ersten Tschechoslowakischen Republik, in: ZNR 41 (2019), S. 215–233

EVA-MARIA ROELEVINK, Mainz
Kartellrecht und Kartellpraxis unter umgekehrten Vorzeichen: Die Absatzorganisation von Ruhrkohle und niederländischem Kohlengroßhandel 1924/25 und 1953/54 im Vergleich, in: ZNR 41 (2019), S. 234–257

OSKAR SZERKUS, Berlin
Polonia divisa. Zum Staatsbild und Verfassungsleben des HerzogtumsWarschau (1807–1815), in: ZNR 41 (2019), S. 258–298

Länderbericht

LAURENS WINKEL, Rotterdam
Literatur zur neueren Rechtsgeschichte in den Niederlanden 2003–2019, in: ZNR 41 (2019), S. 299–306

Literaturverzeichnis

Ulrike Andersch, Die Diskussion über den Büchernachdruck in Deutschland um 1700 bis 1815 (= Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht 138). Mohr Siebeck, Tübingen 2018. (Louis Pahlow), in: ZNR 41 (2019), S. 318–320

Alexander Denzler – Ellen Franke – Britta Schneider (Hrsg), Prozessakten, Parteien und Partikularinteressen. Höchstgerichtsbarkeit in der Mitte Europas vom 15. bis zum 18. Jahrhundert. De Gruyter, Berlin-Boston 2015. (Eva Ortlieb), in: ZNR 41 (2019), S. 309–310

Otto Depenheuer – Foroud Shirvani (Hrsg), Die Enteignung. Historische, vergleichende, dogmatische und politische Perspektiven auf ein Rechtsinstitut (= Bibliothek des Eigentums 16). Springer, Berlin 2018. (Christoph Gusy), in: ZNR 41 (2019), S. 323–325

Thomas Duve – Stefan Ruppert (Hrsg), Rechtswissenschaft in der Berliner Republik (= Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft 2230). Suhrkamp, Frankfurt am Main 2018. (Louis Pahlow), in: ZNR 41 (2019), S. 343–344

Carsten Groth, Hanse und Recht. Eine Forschungsgeschichte (= Freiburger rechtsgeschichtliche Abhandlungen NF 74). Duncker & Humblot, Berlin 2016. (Stephan Dusil), in: ZNR 41 (2019), S. 315–316

Georg Grünstäudl, Richterauswahl und Richterausbildung im Systemvergleich. Österreich, Deutschland und die Schweiz seit 1945 (= Schriftenreihe zur Justizforschung 16). Stämpfli Verlag, Nomos Verlagsgesellschaft, Verlag Österreich, Heidelberg 2018. (Christoph M. Stoll) , in: ZNR 41 (2019), S. 339–343

Karl-Peter Krauss (Hrsg), Normsetzung und Normverletzung. Alltägliche Lebenswelten im Königreich Ungarn vom 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts (= Schriftenreihe des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde 19).
Franz Steiner, Stuttgart 2014. (István Szabó), in: ZNR 41 (2019), S. 320–322

Dieter Krüger, Das Stinnes-Legien-Abkommen 1918 – 1924. Voraussetzungen, Entstehung, Umsetzung und Bedeutung. Duncker & Humblot, Berlin 2018. (Franz Hederer) , in: ZNR 41 (2019), S. 331–334

Johannes Liebrecht, Die junge Rechtsgeschichte. Kategorienwandel in der rechtshistorischen Germanistik der Zwischenkriegszeit (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 99). Mohr Siebeck, Tübingen 2018. (Frank L. Schäfer), in: ZNR 41 (2019), S. 334–336

Christian Neschwara, Geschichte des österreichischen Notariats. 1850 bis 1871 – Formierung eines modernen Notariats – ein Kampf zwischen Form und Freiheit, Band 2/1. Manz, Wien 2017. (Hans-Georg Hermann), in: ZNR 41 (2019), S. 328–329

Josef Pauser – Martin P. Schennach (Hrsg), Die Tiroler Landesordnungen von 1526, 1532 und 1573. Historische Einführung und Edition (= Fontes Rerum Austriacarum. Fontes Iuris 26). Böhlau, Wien-Köln-Weimar 2018. (Hans-Wolfgang Bergerhausen), in: ZNR 41 (2019), S. 311–312

Christian O. Schmitt, Säuberlich banquerott gemachet. Konkursverfahren aus Frankfurt am Main vor dem Reichskammergericht (= Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich 66). Böhlau, Köln 2016. (Christian M. König), in: ZNR 41 (2019), S. 316–318

Kamila Maria Staudigl-Ciechowicz, Das Dienst-, Habilitations- und Disziplinarrecht der Universität Wien 1848 – 1938. Eine rechtshistorische Untersuchung zur Stellung des wissenschaftlichen Universitätspersonals (= Schriften des Archivs der Universität Wien 22). Vandenhoeck & Ruprecht, Vienna University Press, Göttingen 2017. (Martin P. Schennach), in: ZNR 41 (2019), S. 325–328

Kazuhiro Takii – Michael Wachutka (Hrsg), Staatsverständnis in Japan (= Staatsverständnisse 90). Nomos, Baden-Baden 2016. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 41 (2019), S. 330–331

Stephan Wagner, Interzession naher Angehöriger. Eine Untersuchung in historischer und vergleichender Perspektive (= Beiträge zum ausländischen und internationalen Privatrecht 125). Mohr Siebeck, Tübingen 2018. (Stephan Meder), in: ZNR 41 (2019), S. 307–308

Christian Wieland, Nach der Fehde. Studien zur Interaktion von Adel und Rechtssystem am Beginn der Neuzeit: Bayern 1500 bis 1600 (= Frühneuzeit-Forschungen 20). bibliotheca academica Verlag, Epfendorf 2014. (Hans-Joachim Hecker), in: ZNR 41 (2019), S. 313–314

Martin Würfel, Das Reichsjustizprüfungsamt (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 104). Mohr Siebeck, Tübingen 2019. (Bernd Mertens), in: ZNR 41 (2019), S. 336–339

Zeitschriftenschau, in: ZNR 41 (2019), S. 345–371

Zitation
Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 41 (2019), 3–4. in: H-Soz-Kult, 03.02.2020, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-12222>.
Weitere Hefte ⇓