Mecklenburgische Jahrbücher 134 (2019)

Titel
Mecklenburgische Jahrbücher 134 (2019).


Hrsg. v.
Herausgegeben im Auftrag des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde e.V. von Andreas Röpcke
Heft(e)
134
Umfang
328 S.
Preis
26,00
Herausgeber d. Zeitschrift
Herausgegeben im Auftrag des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde e.V. von Andreas Röpcke
Erscheinungsweise
jährlich
Kontakt
Landesamt für Kultur und Denkmalpflege, Landeshauptarchiv Schwerin, Postfach 111013, 19010 Schwerin Fax: 0385/59296-12, poststelle@landeshauptarchiv-schwerin.de

Die Mecklenburgischen Jahrbücher [bis zum 94. Jahrgang (1930) Jahrbücher des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde] erschienen von 1836 (Jg. 1) bis 1940 (Jg. 104). Im Jahr 1985 wurde mit dem 105. Jahrgang die Reihe wieder aufgenommen. Die Landesbibliothek, Johannes-Stelling-Straße 29, 19053 Schwerin hat seit 2005 die Mecklenburgischen Jahrbücher (1836–1940) in einer Datenbank erfasst. (<http://www.lbmv.de>)

Inhaltsverzeichnisse der Jahrgänge 108 (1991) – 133 (2018) sind auf der Homepage des mecklenburgischen Geschichtsvereins einsehbar. (<http://www.geschichtsverein-mecklenburg.de/>)

Inhaltsverzeichnis des Jahrgangs 134 (2019)

Aufsätze und Miszellen

Andreas Röpcke
Die Siegel der Stadt Schwerin
7-21

Antje Koolman
Das Wappen der Stadt Schwerin
23-38

Anke Huschner
Plötzlich Regentin. Die Vormundschaftsregierung der Herzogin Katharina von Mecklenburg (1423 bis 1436)
39-94

Gyula Pápay
Der verschollen geglaubte Globus Tilemann Stellas von 1553
95-116

Indravati Félicité
Ein Geheimagent zwischen den Fronten: Mecklenburg im Zentrum eines diplomatischen Skandals zur Zeit Ludwigs XIV.
117-134

Bernd Kasten
Bleikammer, Burgverlies und Eiserne Jungfrau im alten Schweriner Schloss (1500 bis 1850)
135-154

Volker Probst
Der sorgenvolle Vater – Ernst und Nikolaus Barlach und die Odenwaldschule
155-183

Antje Strahl
Untersuchungen zur Zwangsauflösung und Vermögensverwaltung der mecklenburgischen Freimaurerlogen 1933 bis 1935
185-234

Hubertus Fischer
‘Hachschara‘ in Hagenow. Eine jüdische landwirtschaftliche Ausbildungsstätte in Mecklenburg im zeitgeschichtlichen Kontext 1933 bis 1935 betrachtet
235-254

Dokumentation

Anke Huschner
Begräbnis, Begängnis und Memoria Mecklenburgischer Herzöge und Herzoginnen des 15. Jahrhunderts. Nachträge zu den Stammtafeln des herzoglichen Hauses von Mecklenburg
257-277

Andreas Röpcke
Zwei Siegel der Schweriner Bistumsverwaltung im Mittelalter
279-282

Jörg Ansorge
Pilgerzeichen der Antoniterpräzeptorei Tempzin in Mecklenburg
283-287

Volker Janke
Ernst Höhne – Fotograf aus Leidenschaft. Das Ernst-Höhne-Fotoarchiv im Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß
289-308

Alla Dmytruk
Neuerscheinungen des Jahres 2018 zur mecklenburgischen Geschichte in Auswahl
309-315

Vereinsnachrichten

Tätigkeitsbericht des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde e.V. für das Jahr 2018
319-322

Aus der Arbeit der Historischen Kommission für Mecklenburg e.V. 2018
323-325

Abkürzungsverzeichnis
327

Zitation
Mecklenburgische Jahrbücher 134 (2019). in: H-Soz-Kult, 05.02.2020, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-12223>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
05.02.2020