Titel
Osteuropa 69 (2019), 9–11.
Zeitschriftentitel
Weitere Titelangaben
Migration, Identität, Politik. Trans-inter-national: Russland, Israel, Deutschland


Hrsg. v.
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
Heft(e)
9-11
Erschienen
Umfang
448 S.
Preis
32,00
Herausgeber d. Zeitschrift
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
Erscheinungsweise
monatlich
Kontakt
Redaktion „Osteuropa“ Dr. Manfred Sapper, Dr. Volker Weichsel, Dr. Andrea Huterer, Olga Radetzkaja, Margrit Breuer Schaperstraße 30 10719 Berlin Tel. 030/30 10 45 - 81 / 82 Fax 030/21 47 84 14 E-mail: osteuropa@dgo-online.org

Im neuen OSTEUROPA-Band geht es um Migration, Identität und Politik im Verhältnis von Russland, Israel und Deutschland. Ausgangspunkt ist die Zuwanderung von Millionen russischsprachiger Menschen nach Israel und Deutschland. 30 Autorinnen und Autoren vergleichen, wie diese Zuwanderung die israelische und die deutsche Gesellschaft prägt, die soziale und politische Integration der eingewanderten Menschen erfolgt, Heimatverlust und Zugehörigkeit kulturell verarbeitet werden und schließlich, inwiefern die wachsende transnationale gesellschaftliche Verflechtung auch die Außenpolitik im Dreieck Israel, Russland und Deutschland prägt.

Editorial
Parallelgeschichten 5

Jascha Nemtsov
„Nur wenn’s der Wiedergutwerdung dient“
Über das Ankommen in Deutschland und die Vermittlung jüdischer Kultur 7

Liza Rozovsky
Vertraut mit dem Fremdsein
Russischsprachige Israelis in Berlin 19

Shimon Stein
„Megaphondiplomatie ist nicht genug“
Israel, Russland und Erwartungen an Deutschland 35

Soziale und politische Integration

Jannis Panagiotidis
Russlanddeutsche Spätaussiedler
Charakteristika, Netzwerke, Selbstverständnis 43

Larissa Remennick
Zwischen allen Welten
Zur Auswirkung von Migration auf Kinder russischsprachiger Juden in Deutschland und Israel 63

Karen Körber
Widerständiger Pragmatismus
Junge russischsprachige Juden in Deutschland 83

Zahlen zur jüdischen Bevölkerung weltweit 93

Viacheslav Konstantinov
Wahlort Israel
Die politische Stimme der Einwanderer 101

Vladimir Khanin
Die Diaspora russischsprachiger Juden
Politische Einstellungen und Einfluss 123

Volker Beck
Wider die Ungleichbehandlung
Spätaussiedler und jüdische Zuwanderer im Renten- und Staatsbürgerschaftsrecht 133

Literarische Verarbeitung

Aleksandr Iličevskij
„Literatur ist meine Heimat“
Das Leben, das Lesen und das Schreiben in Israel und anderswo – ein Gespräch 167

Micha Brumlik
Heimatverlust, Zugehörigkeit, Verantwortung
Motive postmigrantischer jüdischer Literatur 173

Sergii Gurbych
Alte und neue Heimaten
Die literarische Verarbeitung von Migration nach Deutschland und Israel 187

Anja Tippner
Familiengeschichten als Gegengeschichten
Jüdische Identität in der zeitgenössischen russischen Literatur 203

Lebenswege

Alexis Hofmeister
Pfadfinder, Poeten und #RusRaelis
Miszellen zu Israel als osteuropäischer Veranstaltung 223

Rebekka Hahn
Glaube und Zugehörigkeit
Ich-Erzählung einer Russlanddeutschen 241

Darja Klingenberg
Auffällig unauffällig
Russischsprachige Migrantinnen in Deutschland 255

Jonna Rock
Gemeinsam einsam
Interaktion zwischen russischsprachigen Juden, Russlanddeutschen und Russen in Berlin 277

Gesichter einer Stadt
Das russische Berlin (Fotoreihe) 291

riy Nesterko, Heide Glaesmer
Zugehörigkeit und Religiosität
Psychisches Wohl bei jüdischen Migranten 301

Russland-Israel-Deutschland

Lidia Averbukh, Margarete Klein
Machtpolitik und selektive Kooperation
Russland, Israel im Zeichen des Syrienkriegs 317

Joshua Krasna
Moskau am Mittelmeer
Die Beziehungen zwischen Israel und Russland 333

Joanna Dyduch
Die Visegrád-Staaten und Israel
Dimensionen und Funktionen einer Sonderbeziehung 351

Tamara Or
Das X-Syndrom und der Antisemitismus
Ein Gespräch über Deutschland und Israel 369

Lev Gudkov, Natal’ja Zorkaja
Vertraute Fremde
Das Israel- und Deutschlandbild in Russland 375

Johannes Becke, Simon Weiß
Grenzen des Annexionsverbots
Der Golan, die Krim und das Völkerrecht 401

Steffen Hagemann
Distanzierte Freunde
Deutschland und Israel 411

Anders Persson
Auf Kurs bleiben
Die EU und der palästinensisch-israelische Konflikt 429

Zitation
Osteuropa 69 (2019), 9–11. in: H-Soz-Kult, 07.02.2020, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-12231>.
Weitere Hefte ⇓