Titel
Osteuropa 70 (2020), 1–2.
Zeitschriftentitel
Weitere Titelangaben
Staatendeutung. Osteuropa und seine Wissenschaft


Hrsg. v.
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
Heft(e)
1–2
Erschienen
Umfang
200 Seiten, 12 Abbildungen, 1 Karte
Preis
15,00 €
Herausgeber d. Zeitschrift
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
Erscheinungsweise
monatlich
Kontakt
Redaktion „Osteuropa“ Dr. Manfred Sapper, Dr. Volker Weichsel, Dr. Andrea Huterer, Olga Radetzkaja, Margrit Breuer Schaperstraße 30 10719 Berlin Tel. 030/30 10 45 - 81 / 82 Fax 030/21 47 84 14 E-mail: osteuropa@dgo-online.org

Im neuen Band von OSTEUROPA mit dem Titel „Staatendeutung. Osteuropa und seine Wissenschaft“ geht es um grundlegende Fragen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Osten Europas: um Modernisierungsblockaden in Russlands High-Tech-Industrie, um Kirchenpolitik in der Ukraine, um Geschichtspolitik in Litauen. In einem Schwerpunkt „Osteuropaforschung und Politikberatung“ analysieren Hans-Henning Schröder, Andreas Heinemann-Grüder und Alexander Libman das Verhältnis von Wissenschaft und Politik sowie die Chancen und Grenzen sozialwissenschaftlicher Beschäftigung mit Osteuropa.
Außerdem im Heft: Russland und China im statistischen Vergleich, der Holodomor in der Genozidforschung, Heidegger-Rezeption in Russland und die Parlamentswahlen in der Slowakei.

Hana Rydza
Neues Personal, alte Probleme
Die Parlamentswahlen in der Slowakei 3

Nikolay Mitrokhin
„Atheisten des Kiewer Patriarchats“
Die Kirchenfrage in der Ukraine nach dem Tomos 17

Andrii Portnov
Der Holodomor als Genozid
Historiographische und juristische Diskussionen 31

Adam Bobryk
Die Fesseln der Geschichte
Erinnerungskonflikte in Litauen 51

Ulrich Schmid
Heidegger in Russland
Rezeptionslinien und Aktualisierungen 61

Mikro- und Makroökonomie in Russland

Nicole Krome
Modernisierung durch Staatslenkung?
Russlands High-Tech-Industrie in der Sackgasse 85

Roland Götz
Auf dem Prüfstand
China und Russland im statistischen Vergleich 121

Osteuropaforschung und Politikberatung

Hans-Henning Schröder
Politikberatung und ihre Grenzen
Lehren aus drei Jahrzehnten Osteuropaforschung 141

Andreas Heinemann-Grüder
Zukunftsforschung Osteuropa
Orientierungswissen statt Accessoire 165

Alexander Libman
Krise oder Blüte?
Sozialwissenschaftliche Osteuropaforschung 179

Zitation
Osteuropa 70 (2020), 1–2. in: H-Soz-Kult, 17.05.2020, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-12396>.
Weitere Hefte ⇓