Das Waldviertel. Zeitschrift für Heimat- und Regionalkunde 69 (2020), 4

Titel
Das Waldviertel. Zeitschrift für Heimat- und Regionalkunde 69 (2020), 4.


Hrsg. v.
Waldviertler Heimatbund (WHB)
Heft(e)
4
Erschienen
Horn 2020: Selbstverlag
Umfang
136 S.
Preis
€ 8,00
Herausgeber d. Zeitschrift
Waldviertler Heimatbund (WHB)
Erscheinungsweise
viermal im Jahr (quartalsweise)
Kontakt
Dr. Markus Holzweber, Leopold Ernst Gasse 34-36/44, 1170 Wien +43 664 2836789 Markus.holzweber@univie.ac.at

Das letzte Heft im Jahr 2020 der Zeitschrift „Das Waldviertel“ bietet eine breite Palette an Themen: vom Haus Nr. 3 in Horn, Räuberhauptmann Grasel zur Gmünder Firma Bobbin, über Pest & Cholera sowie zur demographischen Situation im südlichen Waldviertel.

Karlheinz Hulka
Das Haus Wilhelm-Miklas-Platz 3 in Horn und seine Eigentümer, S. 313–342

Friedel Moll
Zwei Helfershelfer des „Räuberhauptmanns“ Johann Georg Grasel vor dem Zwettler Kriminalgericht S. 343–349

Markus Speringer, Judith Schnelzer und Martin Heintel
Die demographische Situation der Leaderregion Südliches Waldviertel-Nibelungengau, S. 350–380

Sarah Stiedl
Johann Staber, Gmünd und die Bobbin. Ein Plädoyer für die Nachkriegsmoderne, S. 381–396

Renate Seebauer
Pest und Cholera in Horn und Umgebung – Die Dreifaltigkeitssäule erinnert, S. 397–407

Edith Hahn
Erinnerungen an gebräuchliche Ausdrücke im Waldviertel, S. 408–411

Kulturberichte, S. 412–431
Buchbesprechungen, S. 432–442
Mitteilungen des Waldviertler Heimatbundes, S. 443–447

Zitation
Das Waldviertel. Zeitschrift für Heimat- und Regionalkunde 69 (2020), 4. in: H-Soz-Kult, 12.01.2021, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-12792>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
12.01.2021