Titel
zeitgeschichte 48 (2021), 2.
Zeitschriftentitel
Weitere Titelangaben
Nachkriegserfahrungen. Exklusion und Inklusion von Opfer- und Täter-Kollektiven nach 1945


Hrsg. v.
Univ.-Prof. DDr. Oliver Rathkolb (Geschäftsführung), Verein zur wissenschaftlichen Aufarbeitung der Zeitgeschichte, c/o Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Spitalgasse 2–4/Hof I, A-1090 Wien
Heft(e)
2
Erschienen
Göttingen 2021: V&R unipress
Umfang
170 S.
Preis
€ 25,00
Herausgeber d. Zeitschrift
Univ.-Prof. DDr. Oliver Rathkolb (Geschäftsführung), Verein zur wissenschaftlichen Aufarbeitung der Zeitgeschichte, c/o Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Spitalgasse 2–4/Hof I, A-1090 Wien
Erscheinungsweise
4 mal jährlich
Kontakt
Redaktion: Oliver Rathkolb und Agnes Meisinger, Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Spitalgasse 2–4/Hof I, A-1090 Wien oliver.rathkolb@univie.ac.at, agnes.meisinger@univie.ac.at Vertrieb: Monika Kownatzki, Vandenhoeck & Ruprecht Verlage, Robert-Bosch-Breite 6, 37079 Göttingen monika.kownatzki@v-r.de

Die Etablierung einer demokratischen Nachkriegsordnung nach dem gewaltsamen Ende des NS-Regimes stellte die österreichische Politik und Gesellschaft vor vielfältige Herausforderungen. Neben den allgemeinen wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren es vor allem Fragen nach dem gesellschaftlichen Umgang mit den ehemaligen NationalsozialistInnen ebenso wie mit den tausenden Displaced Persons und Flüchtlingen. Die Beiträge dieses Heftes setzen sich am Beispiel der Steiermark mit Fragen der Entnazifizierung der Universitäten und Schulen ebenso auseinander wie mit der Situation jüdischer DP’s sowie den Kontinuitäten des Antisemitismus im Rahmen der justitiellen Aufarbeitung von NS-Gewaltverbrechen.

Inhalt

Gerald Lamprecht / Heidemarie Uhl
Editorial
133

Artikel

Susanne Korbel
„It seems to me, that there is a mistake about what is ‚de-nazification‘“. Diskussionen zur Entnazifizierung und Re-Demokratisierung der Universität Graz 1945 bis 1955
137

Marco Jandl
Die universitäre Germanistik in Graz zwischen Neukonstituierung und Kontinuität, Unschulds-Narrativen und Entnazifizierungspolitik
161

Markus Roschitz
Die Entnazifizierung der Lehrerschaft am Beispiel der Südweststeiermark
181

Lukas Nievoll
„Jüdische“ Zeugenschaft. Aspekte des Umgangs mit Holocaust-Überlebenden am Beispiel des Prozesses gegen Franz Murer 1963 in Graz
207

Heribert Macher-Kroisenbrunner
Das American Jewish Joint Distribution Committee (AJDC) in der britischen Besatzungszone Österreichs
225

zeitgeschichte extra

Philipp Strobl
Austrian-Jewish Refugees in Pre- and Wartime Australia. Ambivalent Experiences of Encounter
253

Abstracts
273

Rezensionen

Klaus-Dieter Mulley
Andreas Audretsch/Claudia C. Gatzka (Hg.), Schleichend an die Macht.
Wie die Neue Rechte Geschichte instrumentalisiert, um Deutungshoheit
über unsere Zukunft zu erlangen
279

Michaela Pfundner
Glanz und Grauen. Kulturhistorische Untersuchungen zur Mode und Bekleidung in der Zeit des Nationalsozialismus
281

Herbert Posch
Beatrix Bastl, Die jüdischen Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien 1848–1948
283

Florian Wenninger
Robert Kriechbaumer (Hg.), Die Dunkelheit des politischen Horizonts. Salzburg 1933 bis 1938 in den Berichten der Sicherheitsdirektion, 3 Bde
285

Autor/inn/en
291

Zitation
zeitgeschichte 48 (2021), 2. in: H-Soz-Kult, 06.04.2021, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-12985>.
Weitere Hefte ⇓