Deutschland Archiv 37 (2004), 3

Titel
Deutschland Archiv 37 (2004), 3.
Weitere Titelangaben
Sport im Kalten Krieg


Hrsg. v.
W. Bertelsmann Verlag im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn
Heft(e)
3
Erschienen
Bielefeld 2004: W. Bertelsmann Verlag
Umfang
184 S.
Preis
8,00 EUR
Herausgeber d. Zeitschrift
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Dr. Hans-Georg Golz (verantwortlich)
Erscheinungsweise
4x im Jahr
Kontakt
]init[ Redaktion Köpenicker Straße 9 10997 Berlin

Zum ersten Mal erscheint ein Heft des Deutschland Archivs als Themenheft (Heft 3/2004): Unter dem Titel „Sport im Kalten Krieg“ bilanziert Hans Joachim Teichler die Ergebnisse der Forschung zur DDR-Sportgeschichte, untersuchen Kai Reinhart und Michael Krüger die Herrschaftspraxis im DDR-Sport. Anlässlich ihrer 30. Jahrestage wird erinnert an das deutsch-deutsche Sportprotokoll (von Jutta Braun) und das 1:0 der DDR gegen die Bundesrepublik während der Fußball-WM 1974 (das „Sparwasser-Tor“, von Elke Wittich) sowie von Christian Becker und Wolfgang Buss anlässlich des 50. Jubiläums des „Wunders von Bern“ an die Reaktionen in der DDR darauf. Als Opfer der DDR-Sportpolitik stehen die Doping-Opfer im Mittelpunkt eines Beitrages von Frank Ketterer, während Fans als potenzielle Staatsfeinde in den Blickpunkt von Jutta Braun rücken. Weitere Beiträge befassen sich mit der renommierten „Friedensfahrt“ als Streitobjekt der Ostblockstaaten sowie mit dem Ursprung der ostdeutschen Kinder- und Jugendsportschulen.
Die Diskussion um den Aufbau Ost wird auch im Deutschland Archiv geführt. Neben einem Kommentar von Gisela Helwig werden dabei im 15. Jahr nach dem Zusammenbruch der SED-Diktatur auch die Bilanz und die Perspektiven der DDR-Forschung berücksichtigt, die Ulrich Mählert und Manfred Wilke untersuchen.
Fred S. Oldenburg diskutiert anhand eines bislang kaum bekannten Dokumentes aus sowjetischen Archiven die Chancen einer deutschen Wiedervereinigung im Frühjahr 1953.
Mit dem Antisemitismus in der deutschen Gesellschaft in Geschichte und Gegenwart befasst sich Wolfgang Benz.
Tagungsbeiträge und eine Vielzahl von Rezensionen zu einem weiten Themenspektrum ergänzen das aktuelle Heft des Deutschland Archivs.

37 (2004), H. 3

Kommentare
Willi Ph. Knecht, Leipzig 2012 – die Stunde der Illusionisten S. 372–378

Gisela Helwig: »Chefsache« Aufbau Ost S. 378–381

Maria Haendcke-Hoppe-Arndt: Zum Tod von Peter D. Propp S. 382

Zeitgeschehen
Frank Ketterer: Die lange Suche nach der Schuld S. 383–388

Zeitgeschichte
Christian Becker/Wolfgang Buss: Das »Wunder von Bern« und die DDR S. 389–399

Elke Wittich: Doppelte Mauer – doppeltes Tor S. 399–404

Jutta Braun: Klassenkampf nach Kalenderplan S. 405–414

Hans Joachim Teichler: Sport in der DDR S. 414–421

René Wiese: Der Ursprung der Kinder- und Jugendsportschulen der DDR S. 422–430

Kai Reinhart/Michael Krüger: Herrschafts-Praxis im DDR-Sport S. 430–438

Jutta Braun: Sportfreunde oder Staatsfeinde? S. 440–447

Ronald Huster: Streitobjekt Friedensfahrt S. 448–457

Fred S. Oldenburg: Das Malenkow-Enigma S. 457–464

Forum
Ulrich Mählert/Manfred Wilke: Die DDR-Forschung – ein Auslaufmodell? S. 465–474

Wolfgang Benz: Die Juden und die nationale Identität S. 475–484

Tagungen, Veranstaltungen
Ingeborg Siggelkow: Macht – Erfahrung – Politik S. 485–487
Nina Leonhard/Ines-Jacqueline Werkner: Religion, Militär und Gesellschaft S. 488–490
Sibylle Gausing: Lebensstandards in Deutschland unter Diktatur und Demokratie S. 491–494
Uta Rüchel: Freundschaftsbande und Beziehungskisten. Mosambik – DDR – Bundesrepublik S. 494–498
Gunter Holzweißig: Zwischen Pop und Propaganda S. 498–500
Andreas Fraude: Die Volksaufstände in der DDR und in Polen im Vergleich S. 500–504
Andreas Vollmer: Deutsche Identität in Europa? S. 504–507

Rezensionen
Hans Joachim Teichler (Hg.): Sport in der DDR (Hans-Dieter Krebs) S. 507–509
Peter Kasza: Fußball spielt Geschichte (Christian Becker) S. 509–510
Martin Sabrow u.a. (Hg.): Zeitgeschichte als Streitgeschichte (Rainer Eckert) S. 510–512
Stefan Creuzberger/Manfred Görtemaker (Hg.): Gleichschaltung unter Stalin S. 513–514
Wjatscheslaw Daschitschew: Moskaus Griff nach der Weltmacht (Gerhard Wettig) S. 514–516
Volker Erhard: Adenauers deutschlandpolitische Geheimkonzepte während der zweiten Berlin-Krise (Susanne Schwabach-Albrecht) S. 516–518
Georg Herbstritt/Helmut Müller-Enbergs (Hg.): Das Gesicht dem Westen zu (Friedrich-Wilhelm Schlomann) S. 518–520
Uwe Schwabe/Rainer Eckert (Hg.): Von Deutschland Ost nach Deutschland West (Bernd Eisenfeld) S. 520–523
Rita Kuczynski: Die Rache der Ostdeutschen; dies.: Im Westen was Neues? (Heinrich Bortfeldt) S. 523–525
Claudia Dreke: Der fremde Osten (Thomas Ahbe) S. 525–527
Achim Beyer: Urteil: 130 Jahre Zuchthaus (Gisela Helwig) S. 527–528
Katja Havemann/Joachim Widmann: Robert Havemann (Volker Strebel) S. 528–529
Helmut Bock: Wir haben erst den Anfang gesehen (Rainer Eckert) S. 529–531
Peter Böthig (Hg.): Christa Wolf (Jürgen P. Wallmann) S. 531–532
Theresia Bauer: Blockpartei und Agrarrevolution von oben (Siegfried Suckut) S. 532–534
Hans Ehlert/Armin Wagner (Hg.): Genosse General! (Peter Jochen Winters) S. 534–537
Frank Ebbinghaus: Ausnutzung und Verdrängung (Hans Luft) S. 537–539
Rotraut Simons: »Der Pfarrer bleibt vom Bild her problematisch« (Thomas A. Seidel) S. 539–540
Therese Steffen Gerber: Das Kreuz mit Hammer, Zirkel, Ährenkranz (Hermann Wentker) S. 540–542
Werner Rossade u.a. (Hg.): Politik und Bedeutung (Nikolaus Werz) S. 542–543
Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft (Josef Schmid) S. 544–545
Herbert Gottwald/Michael Ploenus (Hg.): Aufbruch – Umbruch – Neubeginn (Roland Bloch) S. 545–547
Annotationen S. 547–551

DDR-Forschertagung in Otzenhausen: Call for Papers S. 439
Impressum S. 551
Die Autorinnen und Autoren dieses Heftes S. 552

Redaktionsschluss: 21. Mai 2004

Zitation
Deutschland Archiv 37 (2004), 3. in: H-Soz-Kult, 03.06.2004, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-1474>.
Weitere Hefte ⇓