Deutschland Archiv 38 (2005), 3

Titel
Deutschland Archiv 38 (2005), 3.
Weitere Titelangaben
Wirtschaft und Soziales – Geschichte und Gegenwart


Hrsg. v.
W. Bertelsmann Verlag im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn
Heft(e)
3
Erschienen
Bielefeld 2005: W. Bertelsmann Verlag
Umfang
192
Preis
8,00
Herausgeber d. Zeitschrift
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Dr. Hans-Georg Golz (verantwortlich)
Erscheinungsweise
4x im Jahr
Kontakt
]init[ Redaktion Köpenicker Straße 9 10997 Berlin

Am 1. Juli jährt sich zum 15. Mal die Herstellung der Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion zwischen den beiden deutschen Staaten. Probleme der Wirtschaftsentwicklung und der sozialen Sicherung in der jüngeren Vergangenheit und in der Gegenwart stehen daher im Mittelpunkt von Heft 3/2005 der Zeitschrift "Deutschland Archiv". Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Debatte um die Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit.

Ricarda Neuenburg und Wilhelm Hinrichs untersuchen die Demokratiezufriedenheit der Deutschen in Ost und West. Udo Ludwig bilanziert die Transformation der ostdeutschen Wirtschaft und Markus Pohlmann fragt nach der Rolle der ökonomischen Eliten in diesem Prozess. Deren Startposition während der friedlichen Revolution in der DDR 1989/90 schildert Jörg Roesler.

Anita Maaß illustriert an drastischen Beispielen die Wohnungspolitik der DDR, und Dierk Hoffmann befasst sich mit der Rentenpolitik der SED. Die Rentenfragen in den neuen Bundesländern untersucht Timm Gennett, die Bevölkerungsentwicklung in Ostdeutschland seit 1990 Thorsten Erdmann.

Einem Schwerpunkt der Debatte über den Umgang mit der jüngeren deutschen Vergangenheit widmet sich Michael Schwartz, der fragt: "Dürfen Vertriebene Opfer sein?" Falco Werkentin befasst sich mit der Ahndung von NS-Verbrechen durch die DDR-Justiz. Susan Arndt, Johannes Beleites und Manfred Wilke debattieren die Rolle von Sonderarchiven, voran der sogenannten "Birthler-Behörde", für die Aufarbeitung der DDR-Geschichte und die kontrovers diskutierte Neuordnung dieses Bereiches durch den Bund.

Aktuelle Kommentare, Tagungsberichte und Rezensionen zu Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft runden die aktuelle Ausgabe des "Deutschland Archivs" in bewährter Weise ab.

Inhalt

Editorial S. 386

KOMMENTARE
Marc-Dietrich Ohse: Heuschrecken und Wohltäter S. 388-390

Fred S. Oldenburg: Heiner Timmermann zum 65. Geburtstag S. 390-392

CfP: Historische Erinnerung im Wandel, Otzenhausen 3.-6. November 2005 S. 392

ZEITGESCHEHEN
Wilhelm Hinrichs/Ricarda Neuenburg: Unterschiedliche Demokratiezufriedenheit in West- und Ostdeutschland S. 393-401

Thorsten Erdmann: Regionale Aspekte der Bevölkerungsentwicklung in Ostdeutschland seit der Wiedervereinigung S. 402-409

Udo Ludwig: Licht und Schatten nach 15 Jahren wirtschaftlicher Transformation in Ostdeutschland S. 410-416

Markus Pohlmann: Die Industriekrise in Ostdeutschland. Zur Rolle der ökonomischen Eliten und ihrer Unternehmenspolitiken S. 417-424

Timm Gennett: Die Rentenfrage in den neuen Ländern 15 Jahre nach der Sozialunion S. 424-430

Christoph Butterwegge: Kinderarmut im gesamtdeutschen Sozialstaat S. 431-437

Manfred Wilke: Die Bundesregierung will die Erinnerung an die SED-Diktatur konzeptionell neu ordnen S. 438-442

ZEITGESCHICHTE
Jörg Roesler: Die Stunde der Generaldirektoren? Ein zu Unrecht vergessenes Moment der "Wende in der Wirtschaft" S. 443-454

Anita Maaß: "... bitte ich Sie, den Antrag auf Wohnraum nochmals zu prüfen". Wohnungspolitik in Dresden während der 1970er/80er Jahre S. 454-461

Dierk Hoffmann: Lebensstandard, Alterssicherung und SED-Rentenpolitik: Zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Rentner in der DDR während der fünfziger Jahre S. 461-473

Jörg B. Bilke: "Denn er ist unser: Friedrich Schiller". Zur DDR-Rezeption eines deutschen Klassikers S. 473-478

Stefan Matysiak: Doppelte Anleitung. Zur parteiinternen Presselenkung bei den Bezirkszeitungen der Blockparteien S. 478-487

Johannes Kuppe: Die KSZE und der Untergang der DDR S. 487-493

FORUM
Michael Schwartz: Dürfen Vertriebene Opfer sein? Zeitgeschichtliche Überlegungen zu einem Problem deutscher und europäischer Identität S. 494-505

Falco Werkentin: DDR-Justiz und NS-Verbrechen. Notwendige Hinweise zu einer neuen Dokumentation S. 506-515

Susan Arndt: Die Archive der Vergangenheit ordnen. Wert und Sinn von Sonderarchiven in der Offenen Gesellschaft S. 515-522

Johannes Beleites: Überflüssige Parallelüberlieferung oder sinnvolle Ergänzung. Der Zugang zu Unterlagen über Opposition und Widerstand in der DDR S. 523-529

TAGUNGEN, VERANSTALTUNGEN
Andreas M. Vollmer: Bilanz und Perspektiven des Vereinigungsprozesses. Jahrestagung der GfD S. 530-533
Theo Mechtenberg: Was ist und wozu brauchen wir europäische Identität? Tagung in Genshagen S. 533-536
Alesch Mühlbauer: Der Kommunismus und seine Folgen in Deutschland und Osteuropa. Internationaler Kongress in Berlin S. 537-540
Johannes Gruhn: Das Ende des Zweiten Weltkrieges und die evangelischen Kirchen. Berliner Staat-Kirche-Kolloquium S. 540-542

REZENSIONEN
Philipp Heldmann: Herrschaft, Wirtschaft, Anoraks; Rolf Walter (Hg.): Geschichte des Konsums (Andreas Ludwig) S. 543-544
Geschichte der Sozialpolitik in Deutschland, Bd. 1, 2 u. 8, Hg. Bundesministerium für Arbeit und Soziales; Günter Manz u.a. (Hg.): Sozialpolitik in der DDR (Josef Schmid) S. 545-546
André Steiner: Von Plan zu Plan (Jörg Roesler) S. 547-548
Hannsjörg F. Buck: Mit hohem Anspruch gescheitert (Peter Hübner) S. 548-550
Wolfgang Mühlfriedel/Edith Hellmuth: Carl Zeiss in Jena 1945–1990 (Hans Luft) S. 550-552
Bernhard Kempen/Yvonne Dorf: Bodenreform 1945–1949 (Robert Klüsener) S. 552-553
Katja Schlenker: Das unbequeme Erbe (Arnd Bauerkämper) S. 554-556
Roland Wöller: Der Forschungsbeirat für Fragen der Wiedervereinigung Deutschlands (Gernot Gutmann) S. 556-557
Wolfgang Engler: Bürger, ohne Arbeit (Rainer Eckert) S. 557-558
Christoph Butterwegge u.a. (Hg.): Kinderarmut in Ost- und Westdeutschland; Christian Palentien: Kinder- und Jugendarmut in Deutschland (Gisela Helwig) S. 559-560
Stefan Hradil: Die Sozialstruktur Deutschlands im internationalen Vergleich; Hartmut Kaelble/Günther Schmid (Hg.): Das europäische Sozialmodell (Josef Schmid) S. 560-562
Roland Verwiebe: Transnationale Mobilität innerhalb Europas (Herbert S. Buscher) S. 562-563
Jochem Oltmer: Migration steuern und verwalten (Cornelia Fabian) S. 563-565
Nikolaus Werz/Reinhard Nuthmann (Hg.): Abwanderung und Migration in Mecklenburg und Vorpommern; Stephan Beetz: Dörfer in Bewegung (Thorsten Erdmann) S. 565-567
Harald Hauswald/Lutz Rathenow: Leben vor dem Mauerfall (Günter Jeschonnek) S. 568-570
Sarah Kirsch: Sämtliche Gedichte (Jürgen P. Wallmann) S. 570-571
Matthias Braun: Die Literaturzeitschrift "Sinn und Form"; Armin Zeißler: Meine Weggefährten; Sabine Pamperrien: Versuch am untauglichen Objekt (Manfred Jäger) S. 571-574
Annotationen S. 574-575

Impressum S. 575
Die Autorinnen und Autoren dieses Heftes S. 576

Redaktionsschluss: 18. Mai 2005

Zitation
Deutschland Archiv 38 (2005), 3. in: H-Soz-Kult, 10.06.2005, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-2084>.
Weitere Hefte ⇓