Berliner Blätter: Ethnographische und ethnologische Beiträge (2005), 38

Titel
Berliner Blätter: Ethnographische und ethnologische Beiträge (2005), 38.
Weitere Titelangaben
Lichtbild - Abbild - Vorbild. Zur Praxis volks- und völkerkundlicher Fotografie . Hg. von Falk Blask und Jane Redlin


Hrsg. v.
Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin und Gesellschaft für Ethnographie e.V. (GfE)
Heft(e)
38
Erschienen
Münster 2005: LIT Verlag
Umfang
160 S.
Preis
9,90 €
Herausgeber d. Zeitschrift
Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin und Gesellschaft für Ethnographie e.V. (GfE)
Erscheinungsweise
unregelmäßig, mindestens 2 Ausgaben pro Jahr
Kontakt
Kontaktadresse Redaktion: Geschäftsstelle der Gesellschaft für Ethnographie (GfE) am Institut füt Europäische Ethnologie z.Hd. Geschäftsführerin Beate Binder Mohrenstraße 41 10117 Berlin E-Mail: <beate.binder@rz.hu-berlin.de> Kontaktadresse Verlag: Panama Verlag Stargarder Str. 13 10437 Berlin E-Mail: <info@panama-verlag.de>

Fotografie bildet nicht einfach nur ab. Dies war der Ausgangspunkt der Tagung "Lichtbild - Abbild - Vorbild. Zur Praxis volks- und völkerkundlicher Fotografie". Im Besonderen geht es in den Beiträgen um die Nutzung und den Gebrauch des ethnografischen Fotos innerhalb und außerhalb der Fachdisziplin, um die Klärung des Tatbestands der Konstruktion von Identitäten innerhalb der Selbst- und Fremdwahrnehmung und um die Frage, wie durch Fotografien Vorstellung angeblich "authentischer" Lebensweisen produziert und ideologisch aufgeladen wurden und werden.
Die Wirkungsgeschichte der ethnographischen Fotografie wird an Beispielen aus Brasilien, Deutschland, Indien, Japan, Mexiko, Neuseeland und Spanien detailliert dargestellt und analysiert.

Falk Blask und Jane Redlin: Einleitung 7

Thomas Overdick: Anschauliches Verstehen. Zur Konversion des Blickes in der Fotografie 10

Brigitte Bönisch-Brednich: Der fremde Blick von Ans Westra auf die Maori. Eine Provokation der neuseeländischen Gesellschaft 25

Ulrich Hägele: Fotografische Konstruktion des Ländlichen. Dorothea Lange und Erna Lendvai-Dircksen – zwei Karrie­ren zwischen Pathos und Propaganda 26

Karl Braun: Extremadura. Zur visuellen Repräsentation einer armen Region 46

Javier Herrera Navarro: Von der literarischen Vorlage zur fotografischen Dokumentation. Die Entstehung von „Las Hurdes – tierra sin pan“ von Buñuel 55

Frank Stephan Kohl: Albert Frisch, die ersten Amazonasfotografien und die Völkerkunde 65

Anette Schade: Die Schulung des wissenschaftlichen Blicks. Erkundungen in zwei fotografischen Sammlungen des Ethno­­lo­gi­schen Museums Berlin 75

Ursula Thiemer-Sachse: Wie ich das Vertauen der Mixe in Mexiko fand 88

Lydia Icke-Schwalbe: Die Wahrnehmung des Fremden in der historischen Fotografie 98

Volker Janke: Das Lichtbild als Medium nationalsozialistischer Propaganda. Der Nachlass Karl Eschenburg 109

Jeanne E. Rehnig: Umgesiedelt, vertrieben, ausgereist. Ein privater Fotonachlass im Spannungsfeld der Geschichte des 20. Jahrhunderts 122

Adolf Bastians Erbe im Ethnologischen Museum Berlin:
Ein universales Archiv der Menschheit? 146

Gesellschaft für Ethnographie: Tätigkeitsbericht des Vorstands zur Mitgliederversammlung und Bericht über die Vorstandswahlen am 5. November 2004 152

Autorinnen und Autoren 155

Zitation
Berliner Blätter: Ethnographische und ethnologische Beiträge (2005), 38. in: H-Soz-Kult, 10.05.2006, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-2737>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
10.05.2006
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Bestandsnachweise