SET Blätter für deutsche und internationale Politik 52 (2007), 8 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften

Blätter für deutsche und internationale Politik 52 (2007), 8

Titel
Blätter für deutsche und internationale Politik 52 (2007), 8.


Hrsg. v.
Blätter Verlagsgesellschaft Herausgeberkreis: Norman Birnbaum, Micha Brumlik, Dan Diner, Jürgen Habermas, Detlef Hensche, Rudolf Hickel, Jörg Huffschmid, Walter Jens, Reinhard Kühnl, Claus Leggewie, Ingeborg Maus, Klaus Naumann, Jens G. Reich, Rainer Rilling, Irene Runge, Karen Schönwälder, Friedrich Schorlemmer, Gerhard Stuby und Rosemarie Will
Heft(e)
08
Erschienen
Bonn/Berlin 2007: Blätter Verlag
Umfang
128 Seiten
Preis
9,- Euro Einzelheft, 75,60 (erm. 58,20) im Jahresabo
Herausgeber d. Zeitschrift
Blätter Verlagsgesellschaft mbH Herausgeberkreis: Katajun Amirpur, Seyla Benhabib, Norman Birnbaum, Peter Bofinger, Ulrich Brand, Micha Brumlik, Dan Diner, Jürgen Habermas, Detlef Hensche, Rudolf Hickel, Claus Leggewie, Ingeborg Maus, Klaus Naumann, Jens G. Reich, Rainer Rilling, Irene Runge, Saskia Sassen, Karen Schönwälder, Friedrich Schorlemmer, Gerhard Stuby, Hans-Jürgen Urban und Rosemarie Will
Erscheinungsweise
monatlich
Kontakt
Blätter-Redaktion Berlin Albrecht von Lucke, Annett Mängel, Dr. Albert Scharenberg Torstraße 178 10115 Berlin Tel. 030/3088 3640 Fax 030/3088 3645

Die "Blätter" im August:

Seymour M. Hersh
Der Report des Generals
Wie Antonio Taguba, der den Abu-Ghraib-Skandal untersuchte, eines seiner Opfer wurde

Neben Guantanamo steht der Name Abu Ghraib für den in der jüngeren Zeit größten Skandal der letzten verbliebenen Supermacht. Aufgedeckt wurden die Misshandlungen und Folterungen irakischer Gefangener vom Journalisten Seymour M. Hersh, Träger des Pulitzerpreises und designierter Träger des „Blätter“-Demokratiepreises 2007 (Die Preisverleihung findet im September dieses Jahres statt). Hersh, Jahrgang 1937, hatte bereits 1968 mit der Aufdeckung des Massakers vom My Lai entscheidend dazu beigetragen, dass die zuvor positive Einstellung der amerikanischen Bevölkerung zum Krieg in Vietnam in dessen Ablehnung umschlug. Später war er an zahlreichen weiteren Enthüllungen beteiligt.

In seiner jüngsten Reportage beleuchtet Hersh das Schicksal des Generals Taguba, der mit der Untersuchung des Falles Abu Ghraib betraut worden war. Hersh zeigt auf, wie unter dem Druck der amerikanischen Regierung, insbesondere des damaligen Verteidigungsminister Rumsfeld, der amerikanische Patriot Taguba aufgrund seiner Ermittlungen zur persona non grata gemacht wurde.

Miloš Vec
Freiheit unter Verdacht
„Abhören, überwachen, speichern“ – seit dem 11. September wandelt unser Staat auf einem immer schmaler werdenden Grad zwischen individuellen Freiheitsrechten und der Ideologie der Sicherheit. Er beschwört neuartige Risikoszenarien, instrumentalisiert die Angst seiner Bürger und vergrößert seine Zugriffsrechte auf deren Daten. Der am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte tätige Jurist Miloš Vec analysiert den dramatischen Wandel vom Rechts- zum Präventionsstaat und zeigt rechtsstaatliche Alternativen zu Feindstrafrecht und „digitaler Volkserfassung“ auf.

Silke Schütter
Überwachte Kinder
Großbritannien auf dem Weg vom Wohlfahrtsstaat zum Risikomanagement
Während Datenschützer in Deutschland vor den Folgen des für 2008 geplanten nationalen Bildungsregisters warnen, offenbart ein Blick nach Großbritannien schon heute eine orwellsch‘ anmutende Realität: Mit dem Ziel, ein modernes Kinderschutzsystem aufzubauen und sozialer Ausgrenzung vorzubeugen, hat die Regierung Blair ein Netz von Kinderdatenbanken geschaffen, das sensible Informationen erfasst und nach automatisierten Mustern des „Risikomanagements“ verwaltet. Die Historikerin, Soziologin und Wissenschaftsjournalistin Silke Schütter beschreibt, wie auf der Insel eine Kultur der Überwachung entsteht, die Kinder und Eltern in ihrem Recht auf informationelle Selbstbestimmung verletzt und wie zugleich gefährdete Kinder in der neuen Datenflut unterzugehen drohen.

Hans Joas
Die Zukunft des Christentums
Bis vor kurzem galt es als ausgemacht, dass die Säkularisierung in der Moderne einen unumkehrbaren Prozess darstellt und die Tage der Religion gezählt sind. Die letzten Jahre haben jedoch erhebliche Zweifel an dieser Annahme aufkommen lassen. Der Soziologe Hans Joas, Leiter des renommierten Max-Weber-Kollegs an der Universität Erfurt, fragt deshalb nach den Perspektiven des Christentums. Seine These: Das Christentum hat eine große Zukunft, aber sie wird wenig mit dessen Gegenwart und Vergangenheit gemeinsam haben.

Rudolph Bauer
Global Player Bertelsmann
Der Name Bertelsmann steht nicht nur für das größte Medienunternehmen Europas, sondern auch für die gleichnamige Stiftung. Dennoch ist speziell über deren weltweite Aktivitäten nur wenig bekannt, obwohl diese mehr und mehr die Globalisierung des Medienunternehmens flankieren. Rudolph Bauer, Professor em. für Politikwissenschaften an der Universität Bremen, bringt Licht ins Dunkel und untersucht insbesondere den Einfluss des Hauses Bertelsmann auf die internationale Militär- und Sicherheitspolitik.

André Brie
Die Linke und Europa
Eine erneuerte deutsche Linke hätte große politische Chancen – wenn sie sich klar dazu bekennt, die weitere europäische Integration und Einigung aktiv zu unterstützen. Bisher aber lässt insbesondere die neugeründete Linkspartei eine eindeutige Positionierung zu Europa vermissen. Deren Vordenker André Brie, derzeit Mitglied im Europäischen Parlament, skizziert in seinem Essay die notwendigen Schritte einer linken Politik für Europa. Denn: „Die erneuerte deutsche Linke wird europäisch sein oder sie wird nicht sein“.

Alexandra Manske und Vanessa Heil
Wenn Arbeit arm macht
Der Niedriglohnsektor als Boombranche

Seit Mitte der 90er Jahre legt in Deutschland vor allem eine Branche zu: die der Niedriglöhne. Die Sozialwissenschaftlerinnen Vanessa Heil und Alexandra Manske analysieren diese neue „Wachstumsbranche“ und räumen die größten Irrtümer über Betroffene und vermeintliche Potentiale aus. Denn längst sind nicht mehr nur schlecht ausgebildete Neben-, Teil- und Kurzarbeiter betroffen, im Gegenteil: Mehr und mehr erreicht der Niedriglohn sämtliche Bereiche unserer Wirtschaft.

# Heftbestellung:
http://www.blaetter.de/bestellung.php?poi=3&heft=8/20072007

# Abobestellung
http://www.blaetter.de/aktion.php

# kostenloses älteres Probeheft
http://www.blaetter.de/bestellung.php?poi=3&probeheft=1ft=1

INHALT

KOMMENTARE UND BERICHTE

Neue Linke, neue Lage von Albrecht von Lucke S. 901

Alles in Sicherheit von Martin Kutscha S. 905

Pflegeversicherung ohne Pfl ege von Klaus Priester S. 908

EU ohne Bürger von Christine Landfried S. 913

Belgien: Nach rechts in die Spaltung von Korbinian Frenzel S. 916

USA vs. Russland: Das ewige Sicherheitsdilemma von Heinz Gärtner S. 920

Die Implosion Palästinas von Heiko Flottau S. 923

Die Kirche und die Schuld von Christoph Fleischmann S. 927

KOLUMNE
Wiedervorlage: Amerika im Niedergang? Von Paul Kennedy S. 932

MEDIENKRITIK
Die Kopfabmaschine von Otto Köhler S. 935

ANALYSEN UND ALTERNATIVEN
Der Report des Generals. Wie Antonio Taguba, der den Abu-Ghraib-Skandal untersuchte, eines seiner Opfer wurde von Seymour M. Hersh S. 937

Freiheit unter Verdacht. Vom Wandel des Staates im Zeichen der Sicherheit von Miloš Vec S. 957

Überwachte Kinder. Großbritannien – Vom Wohlfahrtsstaat zum Risikomanagement von Silke Schütter S. 967

Die Zukunft des Christentums von Hans Joas S. 976

Die Linke und Europa von André Brie S. 985

Wenn Arbeit arm macht. Der Niedriglohnsektor als Boombranche von Alexandra Manske und Vanessa Heil S. 995

Global Player Bertelsmann von Rudolph Bauer S. 1003

WIRTSCHAFTSINFORMATION
Aufschwüngchen Ost von Reinhold Kowalski S. 1010

UMWELTINFORMATION
Unternehmen in der Pflicht von Volker Teichert S. 1013

DOKUMENTE ZUM ZEITGESCHEHEN
Tornado-Einsatz ist verfassungskonform. Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 3. Juli 2007 (Auszüge) S. 1016

CHRONIK
Chronik des Monats Juni 2007 S. 1021

Mit freundlichen Grüßen
Ihre "Blätter"-Redaktion

Zitation
Blätter für deutsche und internationale Politik 52 (2007), 8. in: H-Soz-Kult, 23.08.2007, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-3626>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
23.08.2007
Beiträger
Klassifikation
Epoche
Region
Thema
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Publikation