Blätter für deutsche und internationale Politik 53 (2008), 1

Titel
Blätter für deutsche und internationale Politik 53 (2008), 1.


Hrsg. v.
Blätter Verlagsgesellschaft Herausgeberkreis: Norman Birnbaum, Micha Brumlik, Dan Diner, Jürgen Habermas, Detlef Hensche, Rudolf Hickel, Jörg Huffschmid, Walter Jens, Reinhard Kühnl, Claus Leggewie, Ingeborg Maus, Klaus Naumann, Jens G. Reich, Rainer Rilling, Irene Runge, Karen Schönwälder, Friedrich Schorlemmer, Gerhard Stuby und Rosemarie Will
Heft(e)
01
Erschienen
Bonn/Berlin 2008: Blätter Verlag
Umfang
128 Seiten
Preis
9 Euro Einzelheft, 75,60 (58,20) im Abo
Herausgeber d. Zeitschrift
Blätter Verlagsgesellschaft mbH Herausgeberkreis: Katajun Amirpur, Seyla Benhabib, Norman Birnbaum, Peter Bofinger, Ulrich Brand, Micha Brumlik, Dan Diner, Jürgen Habermas, Detlef Hensche, Rudolf Hickel, Claus Leggewie, Ingeborg Maus, Klaus Naumann, Jens G. Reich, Rainer Rilling, Irene Runge, Saskia Sassen, Karen Schönwälder, Friedrich Schorlemmer, Gerhard Stuby, Hans-Jürgen Urban und Rosemarie Will
Erscheinungsweise
monatlich
Kontakt
Blätter-Redaktion Berlin Albrecht von Lucke, Annett Mängel, Dr. Albert Scharenberg Torstraße 178 10115 Berlin Tel. 030/3088 3640 Fax 030/3088 3645

Am 4.12. erscheint die neue Ausgabe der „Blätter“:

Lakshmi Chaudhry
Generation Obama
Programm und Protagonisten der "New Progressive Democrats"

Wird der Wahlkampf der US-Demokraten doch noch spannend? Hillary Clinton sah lange Zeit wie die sichere Siegerin aus. Die Vorwahlen in Iowa könnten nun aber die Wende zugunsten von Barack Obama bringen, der starken Rückenwind durch die Internetcommunity erfährt und unter dem Label "Generation Obama" gezielt auf junge Wählerinnen und Wähler setzt. Die bekannte Publizistin und Politologin Lakshmi Chaudhry analysiert vor diesem Hintergrund die politischen Einstellungen der lange als verloren betrachteten "Generation X". Wuchs hier unbemerkt eine neue Generation der "Progressive Democrats" heran?

William R. Polk
Wie Volksaufstände entstehen und wie sie enden
Von der Amerikanischen Revolution über Vietnam bis zum Irak

Prof. William R. Polk ist seit über 40 Jahren ein Name mit Gewicht -- sowohl in akademischen als auch in maßgeblichen Kreisen der US-Außenpolitik. Auf Basis der von ihm entwickelten Typologie von Volksaufständen zeigt er in seinem brillanten Beitrag vor dem Hintergrund der Erfahrungen der Amerikanischen Revolution und Vietnams, warum der Krieg im Irak für die USA von vornherein nicht zu gewinnen war, welche Optionen der Supermacht nun noch verbleiben, um eine demütigende Niederlage wie 1975 in Saigon zu vermeiden und warum der Irak nur ohne amerikanische Präsenz zu stabilisieren ist.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Auf dem Weg in den autoritären Staat

Der Große Lauschangriff und das erst jüngst verabschiedete Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung -- nicht erst seit Wolfgang Schäuble und 9/11, sondern schon zu Zeiten Schilys und Kanthers arbeiteten Bundesregierungen verschiedener Couleur an einer neuen Sicherheitsstruktur, die das Spannungsverhältnis von Freiheit und Sicherheit eindeutig zugunsten der Sicherheit auflöst. Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger warnt eindrücklich vor diesem Marsch in den autoritären Staat und illustriert, wie sich Gesetzesvorhaben der Bundesregierung über die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes hinwegsetzen. Droht das Grundgesetz durch den neuen "Präventivstaat" zur leeren Hülle ausgehöhlt zu werden?

Ulrich Herbert
Die Zukunft der Geschichtspolitik

2008 wird das Jahr der Erinnerung und der historischen Diskussionen: 40 Jahre "1968", 75 Jahre NS-Machtergreifung und 70 Jahre Reichspogromnacht vom 9. November 1938. Grund genug für die "Blätter", eine Debatte über den Stand der Erinnerung und der Geschichtspolitik anzustoßen. Ulrich Herbert, Professor für Geschichtswissenschaften an der Universität Freiburg, nimmt die gegenwärtige Praxis kritisch ins Visier und plädiert für eine Zäsur: nämlich die Befreiung der Geschichtswissenschaft aus den Fängen der politischen Instrumentalisierung.

Jan M. Piskorski
Die vielen Gesichter der Geschichte
Erinnerung und Geschichtspolitik in Polen

Auch im Nachbarland Polen wird im Zuge erbitterter politischer Auseinandersetzungen um den "richtigen Blick" auf die Geschichte gestritten. Der polnische Historiker Jan Piskorski, Professor an der Universität Szczecin, analysiert die Spezifika und Fallstricke der polnischen Diskussion über die Geschichtspolitik.

Christa Wichterich
Wachstum und Widerstand
Der Kampf der chinesischen Wanderarbeiter

Der Nationale Volkskongress beschloss im Oktober, China sei nun eine "harmonische Gesellschaft". Doch das "neue Proletariat" der 200 Millionen Wanderarbeiter im Land ist in der proklamierten Harmonie noch nicht angekommen. Am Beispiel der Arbeiter im Perlflussdelta berichtet die Soziologin und Publizistin Christa Wichterich von ihrem Kampf für bessere Arbeitsbedingungen, die sie nicht nur gegen chinesische Unternehmer, sondern auch gegen westliche Einflussnahme durchsetzen müssen.

Manfred Dierks
Arbeite! -- Wenn ich aber nicht kann?
Thomas Manns Buddenbrooks und die kapitalistische Moderne

In seinem wohl berühmtesten Roman beschreibt Thomas Mann mit noch heute beeindruckender Klarheit die Zurichtung des Menschen für die Erfordernisse des modernen Kapitalismus. Der Germanist und Romanautor Manfred Dierks entdeckt in den "Buddenbrooks" eine Geschichte der Opfer, die von den Menschen bei ihrem Eintritt in die Moderne gebracht werden müssen.

Mehr Informationen und ausgewählte Artikel im Volltext unter: www.blaetter.de.

# Heftbestellung:
http://www.blaetter.de/bestellung.php?poi=3&heft=1/20082008

# Abobestellung
http://www.blaetter.de/aktion.php

# kostenloses älteres Probeheft
http://www.blaetter.de/bestellung.php?poi=3&probeheft=1ft=1

KOMMENTARE UND BERICHTE

Mehrheit statt Mitte von Albrecht von Lucke S. 5
Kapital, mal sozial von Hannes Koch S. 9
Pleiten, Pech und Gordon Brown von Heinrich Senfft S. 13
Kriegswaise Kosovo von Reinhard Mutz S. 16
Kurdistan im Fadenkreuz von Ferhad Ibrahim S. 20
Irak: Flucht und Vertreibung von Paul Tiedemann S. 23
Reaktoren für die Revolution? Von Christian E. Rieck S. 27

KOLUMNE
Geplatzte Bedrohungslügen von William Pfaff S. 30

MEDIENKRITIK
Aas und Geier von Jan Kursko S. 32

ANALYSEN UND ALTERNATIVEN
Generation Obama. Programm und Protagonisten der „New Progressive Democrats“ von Lakshmi Chaudhry S. 33
Wie Volksaufstände entstehen und wie sie enden. Von der Amerikanischen Revolution über Vietnam bis zum Irak von William R. Polk S. 42
Auf dem Weg in den autoritären Staat von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger S. 61
Die Zukunft der Geschichtspolitik von Ulrich Herbert S. 71
Die vielen Gesichter der Geschichte. Erinnerung und Geschichtspolitik in Polen von Jan M. Piskorski S. 83
Wachstum und Widerstand. Der Kampf der chinesischen Wanderarbeiter von Christa Wichterich S. 95
Arbeite! – Wenn ich aber nicht kann? Thomas Manns Buddenbrooks und die kapitalistische Moderne von Manfred Dierks S. 105

WIRTSCHAFTSINFORMATION
Weltwirtschaft und Einkommensverteilung von Jörg Goldberg S. 112

UMWELTINFORMATION
Ecuador: Urwald oder Erdöl von Frank Braßel S. 115

DOKUMENTE
Iran: US-Geheimdienste korrigieren sich. „Nationale Intelligence Estimate“ vom 2. Dezember 2007 S. 119
„Setzt den angepassten KSE-Vertrag in Kraft“ Internationaler Appell vom 28. November 2007 S. 121

Zitation
Blätter für deutsche und internationale Politik 53 (2008), 1. in: H-Soz-Kult, 06.01.2008, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-3833>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
06.01.2008
Beiträger
Klassifikation
Epoche
Region
Thema
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Publikation
Bestandsnachweise