OSTEUROPA 58 (2008), 1

Titel
OSTEUROPA 58 (2008), 1.
Zeitschriftentitel


Hrsg. v.
Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde
Heft(e)
01
Erschienen
Umfang
152 S.
Preis
10,00 Euro
Herausgeber d. Zeitschrift
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
Erscheinungsweise
monatlich
Kontakt
Redaktion „Osteuropa“ Dr. Manfred Sapper, Dr. Volker Weichsel, Dr. Andrea Huterer, Olga Radetzkaja, Margrit Breuer Schaperstraße 30 10719 Berlin Tel. 030/30 10 45 - 81 / 82 Fax 030/21 47 84 14 E-mail: osteuropa@dgo-online.org

Vor der Stabsübergabe an Russlands Staatsspitze analysieren die Autoren eines Russland-Schwerpunkts das Erbe der Putin-Ära. Der Soziologe Lev Gudkov entwirft eine Theorie des Posttotalitarismus und zeigt, dass in Russland nach dem Zerfall jeglichen gesellschaftlichen Zusammenhalts der autoritäre Staat als einzige Klammer übriggeblieben ist. Der Staatsapparat konserviert seine Macht durch die systematische Zerstörung der Grundlagen gemeinsamen Handelns. Kaschiert wird dies durch eine diffuse traditionalistische Legitimationsideologie. Alexandra Orloava demonstriert, dass die angebliche Stärkung des Staats unter Putin die endemische Korruption ebensowenig eindämmen konnte wie das Vertrauen auf den Markt unter Jelzin. Svetlana Pogorelskaja beleuchtet dn Konflikt um die Zukunft der Akademie der Wissenschaften. Die Autoren des Ostmitteleuropa-Fokus diagnostizieren eine Krise der Parteien, kritisieren die USA-Fixierung der polnischen Außen- und Sicherheitspolitik und entwerfen ein Bild vom Wandel polnischer und tschechischer Städte.

INHALTSVERZEICHNIS

Lev Gudkov | 3
Staat ohne Gesellschaft
Autoritäre Herrschaftstechnologie in Russland

Sonja Margolina | 17
Dialogstörung als Norm
Levada & Co. als einsame Rufer in der Wüste

Alexandra V. Orlova | 21
Korruption in Russland
Markt und Staat als Gegenmittel?

Svetlana Pogorel’skaja | 35
Gleichschaltung oder Modernisierung?
Russlands Akademie der Wissenschaften

Dieter Segert | 49
Parteiendemokratie in der Krise
Gründe und Grundlagen in Ostmitteleuropa

Daria W. Dylla | 63
Mehr USA = mehr Sicherheit?
Polnische Außenpolitik auf dem Prüfstand

Annegret Haase et al | 77
Städte im demographischen Wandel
Perspektivenwechsel für Ostmitteleuropa

Karl-Heinz Kasper | 91
„Bilder von dantesker Kraft. . .“
Russische Literatur in deutschen Übersetzungen

Zitation
OSTEUROPA 58 (2008), 1. in: H-Soz-Kult, 07.08.2008, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-4249>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
07.08.2008
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Bestandsnachweise