Titel
GWU 50 (1999), 4.
Weitere Titelangaben
Medien und Geschichte


Hrsg. v.
Joachim Rohlfes, Michael Sauer, Winfried Schulze
Heft(e)
04
Erschienen
Herausgeber d. Zeitschrift
Christoph Cornelißen, Michael Sauer, Peter Burschel
Erscheinungsweise
monatlich
Kontakt
Prof. Dr. Michael Sauer Universität Göttingen Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte Didaktik der Geschichte Waldweg 26 37073 Göttingen Tel. 0551/39-13388 Fax 0551/39-13385

Abstracts (GWU 50, 1999, S. 202)

Winfried Schulze: Editorial (GWU 50, 1999, S. 203)

Beitraege

- Frank Boesch: Das 'Dritte Reich' ferngesehen Geschichtsvermittlung in der historischen Dokumentation (GWU 50, 1999, S. 204-220)
Obwohl historische Film- und Fernseh-Dokumentationen das Geschichtsverstaendnis breiter Bevoelkerungsgruppen praegen, fehlen bisher systematische Analysen der wissenschaftlichen und didaktischen Qualitaet dieses Genres. Der Beitrag weist an einem breiten Korpus von historischen Dokumentationen zum 'Dritten Reich' nach, welche Defizite, Gefahren und Chancen die Geschichtsvermittlung via Bildschirm bietet. Die Inszenierungstechniken und einzelnen Darstellungsmittel werden dabei ebenso hinterfragt wie das Verhaeltnis zwischen Geschichtswissenschaft und Fernsehproduzenten.

- Konrad Dussel: Amerikanisierung und Postmoderne in der Bundesrepublik Beitraege der Rundfunkgeschichte zu faecheruebergreifenden Diskursen (GWU 50, 1999, S. 221-238)
Rundfunkgeschichte, die ueber die Geschichte von Rundfunkpolitik und Rundfunkinstitutionen hinausgreift, besteht erst ansatzweise. Gleichwohl verdient sie das Interesse einer sozial- und alltagsgeschichtlich orientierten Zeitgeschichte -nicht zuletzt, weil sie sowohl einen Beitrag zur Diskussion ueber die 'Amerikanisierung' Westdeutschlands als auch zu der faecheruebergreifenden 'Postmoderne'-Debatte zu leisten vermag. In beiden Faellen bestaetigen erste programm- und rezeptionsgeschichtliche Ergebnisse, dass in den sechziger Jahren ein tiefgreifender Umbruch erfolgte, der als wichtiger Indikator fuer die gesamtgesellschaftlichen Veraenderungen zu betrachten ist.

- Gudrun Gersmann: Neue Medien und Geschichtswissenschaft Ein Zwischenbericht (GWU 50, 1999, S. 239-249)
Was steckt hinter dem Schlagwort der Neuen Medien? Handelt es sich bei der vielerorts ausgebrochenen digitalen Euphorie um eine der ueblichen kurzlebigen Moden, oder wird die Nutzung von CD-ROM und Internet historisches Forschen und Lehren grundlegend veraendern? Mit solchen Fragen wird sich auch die Geschichtswissenschaft intensiver als bisher befassen muessen. Der vorliegende Beitrag versteht sich einerseits als Zwischenbilanz, will andererseits zugleich aber moegliche Entwicklungsperspektiven aufzeigen und methodische UEberlegungen zum Umgang mit den Neuen Medien formulieren.

Literaturbericht

- Joachim Radkau: Technik- und Umweltgeschichte, Teil II (GWU 50, 1999, S. 250-258)

Nachrichten (GWU 50, 1999, S. 259-262)

Aus dem Verband der Geschichtslehrer
- Rolf Ballof: Gedanken zu einer weltgeschichtlichen Perspektive des Geschichtsunterrichts (GWU 50, 1999, S. 263- 264)

Zitation
GWU 50 (1999), 4. in: H-Soz-Kult, 02.03.2009, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-4630>.
Weitere Hefte ⇓