SET Blätter für deutsche und internationale Politik 56 (2011), 9 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften

Blätter für deutsche und internationale Politik 56 (2011), 9

Titel
Blätter für deutsche und internationale Politik 56 (2011), 9.


Hrsg. v.
Blätter Verlagsgesellschaft mbH Herausgeberkreis: Norman Birnbaum, Micha Brumlik, Dan Diner, Jürgen Habermas, Detlef Hensche, Rudolf Hickel, Walter Jens, Reinhard Kühnl, Claus Leggewie, Daniel Leisegang, Ingeborg Maus, Klaus Naumann, Jens G. Reich, Rainer Rilling, Irene Runge, Karen Schönwälder, Friedrich Schorlemmer, Gerhard Stuby und Rosemarie Will
Heft(e)
09
Erschienen
Berlin 2011: Blätter Verlag
Umfang
128 S.
Preis
Einzelheft 9,50 (im Abo 6,15, ermäßigt 4,70)
Herausgeber d. Zeitschrift
Blätter Verlagsgesellschaft mbH Herausgeberkreis: Katajun Amirpur, Seyla Benhabib, Norman Birnbaum, Peter Bofinger, Ulrich Brand, Micha Brumlik, Dan Diner, Jürgen Habermas, Detlef Hensche, Rudolf Hickel, Claus Leggewie, Ingeborg Maus, Klaus Naumann, Jens G. Reich, Rainer Rilling, Irene Runge, Saskia Sassen, Karen Schönwälder, Friedrich Schorlemmer, Gerhard Stuby, Hans-Jürgen Urban und Rosemarie Will
Erscheinungsweise
monatlich
Kontakt
Blätter-Redaktion Berlin Albrecht von Lucke, Annett Mängel, Dr. Albert Scharenberg Torstraße 178 10115 Berlin Tel. 030/3088 3640 Fax 030/3088 3645

Liebe Leserinnen und Leser,

die neue September-Ausgabe der »Blätter« ist erschienen. Mit Beiträgen von: Noam Chomsky, Joseph Stiglitz, Rudolf Hickel, Christoph Butterwegge, Hans Küng, Tony Klug, Mely Kiyak, Albrecht von Lucke, Ulrich Schneckener, Evgeny Morozov u.v.a.

Zu folgenden Themen: USA im Sturzflug, Europa in der Krisenschleife, Die todkranke Kirche, Schwarz-gelbes Elend, Der Westen und die Arabellion, Palästina vor der Unabhängigkeit?, Hunger in Afrika, Cyberspace als öffentlicher Raum, Die neue Weinerlichkeit u.v.m.

Mehr Informationen zur aktuellen Ausgabe finden Sie unter http://www.blaetter.de/aktuelle-ausgabe.

Hans Küng
Die todkranke Kirche
Im September besucht Papst Benedikt XVI. die Bundesrepublik. Der Theologe und Kirchenkritiker Hans Küng analysiert aus diesem Anlass die aktuelle Politik der katholischen Kirche und konstatiert eine tiefgreifende moralische Auszehrung. Die anhaltende kirchenpolitische Restauration illustriert: Der Vatikan hat sich längst einem römisch-katholischen Fundamentalismus verschrieben. Was aber bedeutet das für die Kirche von unten?

USA im Sturzflug?
Beiträge von William Pfaff, Noam Chomsky und Joseph Stiglitz
Obwohl Anfang August die drohende Zahlungsunfähigkeit der Vereinigten Staaten gerade noch einmal abgewendet werden konnte, befindet sich die amerikanische Wirtschaft, und mit ihr die Weltwirtschaft, im freien Fall. Zugleich blockiert sich die US-Politik weitgehend selbst. Blätter-Kolumnist William Pfaff fragt, warum Barack Obama ausgerechnet in dieser Lage nicht wirklich Präsident sein und das Land führen will. Der Publizist Noam Chomsky verortet die Ursachen des American decline in der neoliberalen Vorherrschaft der letzten Jahrzehnte. Abschließend plädiert Nobelpreisträger Joseph Stiglitz für ein wirtschaftspolitisches Umsteuern hin zu einem nachhaltigen Wachstum, von dem alle Bürgerinnen und Bürger profitieren.

Rudolf Hickel
Nach der Rettung ist vor der Rettung Europa in der Krisenschleife
Obwohl Anfang August die drohende Zahlungsunfähigkeit der Vereinigten Staaten gerade noch einmal abgewendet werden konnte, befindet sich die amerikanische Wirtschaft, und mit ihr die Weltwirtschaft, im freien Fall. Zugleich blockiert sich die US-Politik weitgehend selbst. Blätter-Kolumnist William Pfaff fragt, warum Barack Obama ausgerechnet in dieser Lage nicht wirklich Präsident sein und das Land führen will. Der Publizist Noam Chomsky verortet die Ursachen des American decline in der neoliberalen Vorherrschaft der letzten Jahrzehnte. Abschließend plädiert Nobelpreisträger Joseph Stiglitz für ein wirtschaftspolitisches Umsteuern hin zu einem nachhaltigen Wachstum, von dem alle Bürgerinnen und Bürger profitieren.

Christoph Butterwegge
Schwarz-gelbes Elend Eine Halbzeitbilanz der christlich-liberalen Sozialpolitik
Zur Halbzeit der bürgerlichen Wunschkoalition (Guido Westerwelle) stellt sich die Frage, ob die Regierung ihre sozialpolitischen Ankündigungen eingelöst hat. Christoph Butterwegge, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Köln, zieht ein ernüchterndes Fazit: Die Politik der Koalition habe den Sozialstaat weiter ausgehöhlt und die soziale Spaltung der Gesellschaft vorangetrieben.

Ulrich Schneckener
Von Westfalia zu Westfailure Krise und Zukunft globaler Ordnungspolitik
Die Krise der globalen Ordnungspolitik stellt das traditionelle westfälische Staatensystem vor neue Herausforderungen. Ulrich Schneckener, Professor für Internationale Beziehungen an der Universität Osnabrück, analysiert, warum es dem Westen gerade nach den Anschlägen vom 11. September 2001 nicht gelungen ist, dieses Staatensystem zu einer post-westfälischen Ordnung weiterzuentwickeln.

Stefan Weidner
Epochenjahr mit Fallstricken Was die Arabellion dem Westen abverlangt und was sie ihm eröffnet
Lange haben die führenden westlichen Staaten gebraucht, bis sie sich zu einer Unterstützung der arabischen Freiheitsbewegung entschlossen. Stefan Weidner, Redakteur der vom Goethe-Institut herausgegebenen Kulturzeitschrift Fikrun wa Fann, diskutiert die europäische Politik gegenüber den neuen Machthabern der Region. Hat der Westen aus den Fehlern der verlorenen Dekade nach 9/11 gelernt?

Tony Klug
Wendemonat September: Palästina vor der Unabhängigkeit?
Mit dem Beginn des arabischen Frühlings geriet der Nahostkonflikt aus dem Fokus der internationalen Politik. Doch durch die von der Palästinensischen Autonomiebehörde für diesen Monat geplante Ausrufung eines eigenen Staates rückt das Dauerthema wieder ins Rampenlicht. Tony Klug, Nahost-Experte und Vizepräsident des britischen Arab-Jewish Forum, untersucht die Chancen und Risiken dieses Unterfangens und fragt nach möglichen Alternativen.

Evgeny Morozov
Back to the Roots: Cyberspace als öffentlicher Raum
Für viele Nutzer des Internet haben sich dessen Verheißungen als Illusion erwiesen, durch die Kommerzialisierung wandelt sich das Netz immer mehr zu einem individualisierten Club-Projekt. Der bekannte weißrussische Blogger Evgeny Morozov lenkt den Blick auf die Ursprünge des Cyberspace und plädiert für eine Rückbesinnung auf das Internet als öffentlicher Raum.

INHALTSVERZEICHNIS

KOMMENTARE UND BERICHTE

Europas Krise, Merkels Schicksal – Albrecht von Lucke S. 5

Die Legende vom schnellstmöglichen Atomausstieg – Hans-Jochen Luhmann S. 9

Großbritannien: Riot oder Revolte – Oliver Nachtwey S. 13

Hunger in Afrika, unsere Katastrophe – Mely Kiyak S. 17

Somalia zwischen Bürgerkrieg und Hungersnot – Markus Höhne S. 18

Simbabwe: Der ewige Mugabe? – Hein Mück S. 23

Google vs. Facebook: Der Kampf um das Internet – Ulrich Dolata S. 26

ANALYSEN UND ALTERNATIVEN

Die todkranke Kirche von Hans Küng – S. 39

USA im Sturzflug?
Der Mann, der nicht Präsident sein will von William Pfaff – S. 49
Amerika im Niedergang von Noam Chomsky – S. 52
Wachstum mit links von Joseph Stiglitz – S. 56

Nach der Rettung ist vor der Rettung Europa in der Krisenschleife von Rudolf Hickel – S. 59

Schwarz-gelbes Elend Eine Halbzeitbilanz der christlich-liberalen Sozialpolitik von Christoph Butterwegge – S. 69

Von Westfalia zu Westfailure Krise und Zukunft globaler Ordnungspolitik von Ulrich Schneckener – S. 81

Epochenjahr mit Fallstricken Was die Arabellion dem Westen abverlangt und was sie ihm eröffnet von Stefan Weidner – S 93

Wendemonat September: Palästina vor der Unabhängigkeit? von Tony Klug – S. 104

Back to the Roots: Cyberspace als öffentlicher Raum von Evgeny Morozov – S. 114

DEBATTE

Dilemmata der Intervention – Jürgen Zimmerer S. 31

AUFGESPIESST

Neue Weinerlichkeit – Jan Kursko S. 35

BUCH DES MONATS

Multikulti: Vom Schmuse- zum Schimpfwort – Irene Runge S. 121

CHRONIK

Chronik des Monates Juli 2011 – S. 125

DOKUMENTE

Auf unserer Website stellen wir fortlaufend wichtige Dokumente zum aktuellen Zeitgeschehen bereit: www.blaetter.de/archiv/dokumente.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre „Blätter“-Redaktion

Zitation
Blätter für deutsche und internationale Politik 56 (2011), 9. in: H-Soz-Kult, 20.09.2011, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-6366>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
20.09.2011
Beiträger
Klassifikation
Thema
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Publikation