Deutschland Archiv Online (2011), 9

Titel
Deutschland Archiv Online (2011), 9.
Zeitschriftentitel
Weitere Titelangaben
21 Jahre Deutsche Einheit


Hrsg. v.
W. Bertelsmann Verlag Bielefeld im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn
Heft(e)
09
Erschienen
Bielefeld 2011: W. Bertelsmann Verlag
Herausgeber d. Zeitschrift
W. Bertelsmann Verlag Bielefeld im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn
Erscheinungsweise
Monatlich
Kontakt
]init[ Redaktion Köpenicker Straße 9 10997 Berlin

„Wir haben allen Grund, uns zu freuen und dankbar zu sein“, so DDR-Ministerpräsident Lothar de Maizière am 2. Oktober 1990. 21 Jahre später überwiegen oft leise skeptische bis laute kritische Töne, wenn es um Rückblicke auf die Geschichte bis zur Wiedervereinigung und um Bilanzen des deutschen Einigungsprozesses geht. Das „Deutschland Archiv“ widmet sich verschiedenen Aspekten des Vereinigungsprozesses, versucht einen Blick auf die weitere Entwicklung zu werfen und betrachtet die deutsche Transformation aus unterschiedlichsten Perspektiven, von der persönlichen Erinnerungen bis zur Außenansicht.

DA AKTUELL

Harald Bergsdorf: Warum „Die Linke“ schwächelt,
http://www.bpb.de/themen/I64AVJ,0,0,Warum_Die_Linke_schw%E4chelt.html
Das kleine Superwahljahr 2011 brachte der Linkspartei überwiegend negative Nachrichten. Dazu beigetragen haben ihre schwache, wenig medientaugliche Parteiführung, das vorläufige Ende schnaubender Reformpolitik in der Bundesrepublik sowie Diskussionen über Israelfeindlichkeit in der Linkspartei und über ihr Verhältnis zum Kommunismus.

DA 9/2011: 21 JAHRE DEUTSCHE EINHEIT

ZEITGESCHICHTE/ZEITGESCHEHEN

Udo Ludwig: 21 und ein bisschen realistischer?,
http://www.bpb.de/themen/9BFWYK,0,0,ZeitgeschichteZeitgeschehen.html
Die Bewertungen der Bilanz und der Perspektiven Ostdeutschlands gehen auch im 21. Jahr der deutschen Einheit auseinander. Einhelliger Anerkennung von Erfolgen stehen divergierende Meinungen über den Umbau der Produktionsverhältnisse und dessen Folgen gegenüber.

Robert Meyer/Lutz Haarmann: Das Freiheits- und Einheitsdenkmal. Die geschichtspolitische Verortung in der Ideengeschichte der Bundesrepublik,
http://www.bpb.de/themen/BVIAQJ,0,Das_Freiheits_und_Einheitsdenkmal.html
Das geplante Denkmal für Freiheit und Einheit soll für die "Idee eines deutschen 'positiven' Denkmals" (Edgar Wolfrum) stehen. Ist damit eine Verschiebung der historischen Erinnerung verbunden, die nicht mehr primär Nationalsozialismus und Holocaust, sondern eine 'positive' Nationalgeschichte in den Mittelpunkt des Identitätsdiskurses rückt?

Marc-Dietrich Ohse: Ost-Berlins Weg zur Einheit. Die DDR im innerdeutschen und internationalen Kräftespiel,
http://www.bpb.de/themen/3OFB1Y,0,OstBerlins_Weg_zur_Einheit.html
"Gesittet und geordnet" habe man die Vollendung der deutschen Einheit hinter sich gebracht, erklärte DDR-Ministerpräsident Lothar de Maizière am 2. Oktober 1990. Doch besaß sein Land ausreichend materielle und politische Substanz, um die Konditionen für die Wiedervereinigung zu bestimmen?

Gu Sup Kang: Innere Einheit als Herausforderung der deutschen Wiedervereinigung. Zur Rolle der Erwachsenenbildung für die innere Einheit Deutschlands,
http://www.bpb.de/themen/NYM19W,0,Innere_Einheit_als_Herausforderung_der_deutschen_Wiedervereinigung.html
Welche Rolle hat die Erwachsenenbildung für die innere Einheit Deutschlands gespielt? Die Untersuchung zeigt, dass ihr Beitrag ausschließlich darin lag, die Menschen in Ostdeutschland demokratie- und arbeitsmarktfähig zu machen, indem ihre sozialen und personalen Kompetenzen erweitert wurden.

DOKUMENTATION

Vera Kreuter: Lebenswelten 2025,
http://www.bpb.de/themen/OF1TOK,0,Lebenswelten_2025.html
Eine Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung untersucht, wie sich die Struktur der Konsumenten in den Regionen Deutschlands verändert.

Detlef Kühn: Häftlingsfreikauf,
http://www.bpb.de/themen/DPWXFF,0,H%E4ftlingsfreikauf.html
Die Quellenlage zur Entstehung des Häftlingsfreikaufs aus der DDR ist nach wie vor schwierig. Im vergangenen Jahr war auf der Grundlage einer Information aus dem Ministerium für Staatssicherheit behauptet worden, der Kreis der Freigekauften sei anfangs nicht auf politische Häftlinge beschränkt gewesen.
– Operative Information der [MfS-]Hauptabteilung V/5,
http://www.bpb.de/themen/SU472X,0,Operative_Information_der_Hauptabteilung_V5.html
Stasi-Bericht einer "zuverlässigen Quelle" mit ergänzenden Informationen "zu dem beabsichtigten Geschäft 'Kredit-Häftlinge'".

FORUM

„Die Geschichte der DDR ist gesamtdeutsche Geschichte geworden“. Manuel Becker: Die Bedeutung des deutschen Diktaturenvergleichs für die politische Kultur der „Berliner Republik“, Ein Interview mit György Dalos über die Umwälzungen in Ostmitteleuropa 1989/91, über Michail Gorbatschow und über den Umgang mit der Vergangenheit (Martin Jehle),
http://www.bpb.de/themen/DO0SWW,0,Die_Geschichte_der_DDR_ist_gesamtdeutsche_Geschichte_geworden.html
Ein Interview mit dem bekannten ungarischen Publizisten György Dalos über die Umwälzungen in Ostmitteleuropa 1989/91, über Michail Gorbatschow und über den Umgang mit der Vergangenheit.

LITERATURJOURNAL

Andreas Fraude: 20 Jahre Deutsche Einheit,
http://www.bpb.de/themen/6B1ISU,0,20_Jahre_Deutsche_Einheit.html
Sammelrezension zu:
Manuela Glaab, Werner Weidenfeld, Michael Weigl (Hg.): Deutsche Kontraste 1990–2010. Politik-Wirtschaft-Gesellschaft-Kultur, Frankfurt a. M.: Campus 2010, 701 S., € 39,90, ISBN: 9783593392790.
Peter Krause, Ilona Ostner (Hg.): Leben in Ost- und Westdeutschland. Eine sozialwissenschaftliche Bilanz der deutschen Einheit 1990–2010, Frankfurt a. M.: Campus 2010, 796 S., € 58,–, ISBN: 97835933933339.
Robert Grünbaum: Deutsche Einheit. Ein Überblick 1945 bis heute, 2., überarbeitete Aufl., Berlin: Metropol 2010, 206 S., € 19,–, ISBN: 9783940938947.
Andreas H. Apelt, Robert Grünbaum, Martin Gutzeit (Hg.): Der Weg zur Deutschen Einheit. Mythen und Legenden, Berlin: Metropol 2010, 267 S., € 19,–, ISBN: 9783940938916.
Tilman Mayer (Hg.): 20 Jahre Deutsche Einheit. Erfolge, Ambivalenzen, Probleme (Schriftenreihe der Gesellschaft für Deutschlandforschung; 97), Berlin: Duncker & Humblot 2010, 270 S., € 28,–, ISBN: 9783428134168.
Claus Christian Malzahn: Deutschland 2.0. Eine vorläufige Bilanz der Einheit, München: dtv 2010, 139 S., € 12,90, ISBN: 9783423247986.

Frank Hoffmann: „Dafür ist mir meine Zeit tatsächlich zu schade!“ Ost-West-Gespräche und autobiografische Erinnerungsarbeit zu DDR und friedlicher Revolution. Texte und Studien,
http://www.bpb.de/themen/EWRBHK,0,0,Daf%FCr_ist_mir_meine_Zeit_tats%E4chlich_zu_schade%21.html
Sammelrezension zu:
Hansdieter Krüger: Die Heilstätte. Reportage zum 60. Jahrestag der "Rest-DDR", Würzburg: Königshausen & Neumann 2010, 150 S., € 14,80, ISBN: 9783826044472.
Hans Christange, Klaus Stenzel: Ost-West-Denkstrukturen. Ein Briefwechsel zwischen Brandenburg und Hessen/Rheinland-Pfalz, Berlin: NoRa 2009, 349 S., € 23,50, ISBN: 9783865572158.
Fritz Liedemit, Hans Wachholz, Bärbel Liedemit, Helga Wachholz: Einmal ist genug. Zeitkritische biografische Einblicke in eine Epoche unter zwei totalitären Systemen, o. O. [Bernau b. Berlin]: Selbstverlag 2009, 96 S., € 17,50, ISBN: 9783000271182.
Heinz-Peter Preusser, Helmut Schmitz, Dominik Orth (Hg.): Autobiografie und historische Krisenerfahrung (Jahrbuch Literatur und Politik; 5), Heidelberg: Winter 2010, 290 S., € 38,–, ISBN: 9783825357399.
Elmar Brähler, Irina Mohr (Hg.): 20 Jahre deutsche Einheit – Facetten einer geteilten Wirklichkeit, Gießen: Psychosozial 2010, 298 S., € 29,90, ISBN: 9783837920932.
Agnès Arp, Annette Leo (Hg.): Mein Land verschwand so schnell. 16 Lebensgeschichten und die Wende 1989/90 (wtv-campus), Weimar: wtv 2009, 216 S., € 14,90, ISBN: 9783939964483.
Sebastian Pflugbeil (Hg.): Aufrecht im Gegenwind. Kinder von 89ern erinnern sich (Schriftenreihe des Sächsischen Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen; 9), Leipzig: Evang. Verlagsanstalt 2010, 399 S., € 14,80, ISBN: 9783374028023.
Hannes Hofmann: Diestel. Aus dem Leben eines Taugenichts? Geschichten aus 174 Tagen, in denen Amateure und Profis deutsche Geschichte machten, Berlin: Das Neue Berlin 2010, 239 S., € 16,95, ISBN: 9783360019981.

Gero Neugebauer: Parteien in Deutschland,
http://www.bpb.de/themen/TU1GNW,0,0,Parteien_in_Deutschland.html
Sammelrezension zu:
Heike Tuchscheerer: 20 Jahre vereinigtes Deutschland: eine 'neue' oder 'erweiterte' Bundesrepublik? (Extremismus und Demokratie; 20), Baden-Baden: Nomos 2010, 388 S., € 49,–, ISBN: 9783832958138.
Kurt Bohr, Arno Krause (Hg.): 20 Jahre Deutsche Einheit. Bilanz und Perspektiven (Denkart Europa; 13), Baden-Baden: Nomos 2011, 276 S., € 38,–, ISBN: 9783832963620.
Andreas Kost, Werner Rellecke, Reinhold Weber (Hg.): Parteien in den deutschen Ländern. Geschichte und Gegenwart (Beck'sche Reihe; 1 956), München: Beck 2010, 547 S., € 19,95, ISBN: 9783406606502.
Steffen Kachel: Ein rot-roter Sonderweg? Sozialdemokraten und Kommunisten in Thüringen 1919 bis 1949 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Kleine Reihe; 29), Köln u.a.: Böhlau 2011, 599 S., € 64,90, ISBN: 9783412205447.

Zitation
Deutschland Archiv Online (2011), 9. in: H-Soz-Kult, 14.10.2011, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-6412>.
Weitere Hefte ⇓