Journal of Modern European History 10 (2012), 4

Titel
Journal of Modern European History 10 (2012), 4.
Weitere Titelangaben
Eugenics after 1945


Hrsg. v.
Permanent Editors: Jörg Baberowski, Eugenio Biagini, Gustavo Corni, Andreas Eckert, Ulrich Herbert, Manfred Hildermeier, Sandrine Kott, Jörn Leonhard, Ilaria Porciani, Lutz Raphael, Lucy Riall, Paul-André Rosental, Timothy D. Snyder, Henk te Velde, Andreas Wirsching
Heft(e)
04
Erschienen
München 2012: C.H. Beck Verlag
Umfang
144 S.
Preis
Abonnement Print & Online€ 88
Herausgeber d. Zeitschrift
Editors: J. Baberowski, A. Eckert, R. Gerwarth, C. von Hodenberg, S. Kott, J. Leonhard, A. Nützenadel, I. Porciani, T. Snyder, D. Süß, H. te Velde, A. Wirsching
Erscheinungsweise
vierteljährlich
Kontakt
Schriftleitung: Jörg Baberowski, Andreas Eckert, Jörn Leonhard Kontakt: Jörg Später Historisches Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Rempartstraße 15 – KG IV 79085 Freiburg

Das Jahr 1945 bedeutete das Ende der eugenischen Programme in Deutschland, in der Geschichte der eugenischen Bewegung bildete es jedoch keine länderübergreifende Zäsur. Die Eugenik hatte sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Sozialtechnologie zur Verbesserung der menschlichen „Erbgesundheit“ in ganz unterschiedlichen Spielarten und in Reaktion auf die als krisenhaft wahrgenommene Moderne zuerst in Demokratien, später in Diktaturen festgesetzt. Zwar wandelten sich die eugenischen Konzepte und Maßnahmen mit ihrem biopolitischen Ziel der „Lebenssteigerung“ in den Jahrzehnten nach 1945 in allen europäischen Ländern und oft in Abgrenzung zum Nationalsozialismus. Diese Entwicklung ging aber mit unterschiedlicher Geschwindigkeit vor sich und mancherorts bewiesen bisherige Formen der Eugenik ein erstaunliches Beharrungsvermögen.

Forum
Bloodlands – eine Debatte über Massenmorde der stalinistischen Sowjetunion und NS-Deutschlands

Sybille Steinbacher: Befriedung der Erinnerung?

Dan Michman: Bloodlands and the Holocaust

Johannes Hürter: Gewalt, nichts als Gewalt

Eugenics after 1945

Regula Argast: Eugenik nach 1945. Einführung

Jakob Tanner: Eugenics before 1945

Paul Weindling: Julian Huxley and the Continuity of Eugenics in Twentieth-Century Britain

Anne Cottebrune: Eugenische Konzepte in der westdeutschen Humangenetik, 1945–1980

Regina Wecker: Eugenics in Switzerland before and after 1945 – a Continuum?

Paul-André Rosental: Eugenics and Social Security in France before and after the Vichy Regime

Zitation
Journal of Modern European History 10 (2012), 4. in: H-Soz-Kult, 18.11.2012, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-7258>.
Weitere Hefte ⇓