Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 61 (2013), 9

Titel
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 61 (2013), 9.


Hrsg. v.
Wolfgang Benz, Michael Borgolte, Georg G. Iggers, Peter Steinbach und Ludmila Thomas
Heft(e)
09
Erschienen
Berlin 2013: Metropol Verlag
Preis
Jahresabonnement: € 121,70, Ermäßigt: € 101,25, Studentenabonnement: € 91,50
Herausgeber d. Zeitschrift
Wolfgang Benz, Michael Borgolte, Peter Steinbach und Ludmila Thomas
Erscheinungsweise
monatlich
Kontakt
Technische Universität Berlin Zentrum für Antisemitismusforschung Redaktion ZfG Ernst-Reuter-Platz 7 10587 Berlin Telefon : (0 30) 31 42 54 89 Mitglieder : Friedrich Veitl (verantwortl. Redakteur) veitl@metropol-verlag.de Dr. Angelika Königseder zfg@metropol-verlag.de Prof. Dr. Detlev Kraack zfg@metropol-verlag.de Verlagsadresse: Metropol Verlag Ansbacher Str. 70 10777 Berlin

ZEITSCHRIFT FÜR GESCHICHTSWISSENSCHAFT
61. Jahrgang 2013 Heft 9

INHALT

ARTIKEL

OLAF BRIESE: Der erste Linkshegelianer
Der Sozialist und Anarchist Heinrich Bettziech (Beta), S. 693–712

STEFAN VOGT: Vertraute Feinde
Zionisten und Konservative Revolutionäre in der Weimarer Republik, S. 713–732

DANIEL KÜCK: Konsens als Grundlage und Grenze von Macht
Politische Entscheidungsprozesse in der Kanzlerdemokratie der Ära Adenauer, S. 733–753

REZENSIONEN

Allgemeines

PETER FELDBAUER/BERND HAUSBERGER/JEAN-PAUL LEHNERS (Hrsg.): Globalgeschichte. Die Welt 1000–2000. Mandelbaum Verlag, Wien 2008–2011.
Bd. 1: Angela Schottenhammer/Peter Feldbauer (Hrsg.): Die Welt 1000–1250 (2011); Bd. 2: Thomas Ertl/Michael Limberger (Hrsg.): Die Welt 1250–1500 (2009); Bd. 3: Peter Feldbauer/Jean-Paul Lehners (Hrsg.): Die Welt im 16. Jahrhundert (2008); Bd. 4: Bernd Hausberger (Hrsg.): Die Welt im 17. Jahrhundert (2008); Bd. 5: Bernd Hausberger/Jean-Paul Lehners (Hrsg.): Die Welt im 18. Jahrhundert (2011); Bd. 6: Michael Mann (Hrsg.): Die Welt im 19. Jahrhundert (2009); Bd. 7: Walther L. Bernecker/Hans Werner Tobler (Hrsg.): Die Welt im 20. Jahrhundert bis 1945 (2010); Bd. 8: Helmut Konrad/Monika Stromberger (Hrsg.): Die Welt im 20. Jahrhundert nach 1945 (2010) (Ulrich van der Heyden), S. 753

HERMANN PÖLKING: Das Memelland. Wo Deutschland einst zu Ende war. Ein historischer Reisebegleiter. Berlin 2012 (Uwe Neumärker), S. 755

Das Saarland. Geschichte einer Region. Hrsg. v. Historischen Verein für die Saargegend e. V. durch Hans-Christian Herrmann und Johannes Schmitt. St. Ingbert 2012 (Hubert Kolling), S. 757

Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2012. Herausgegeben im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur von Ulrich Mählert u. a. Berlin 2012 (Otto Wenzel), S. 758

Mittelalter – Frühe Neuzeit

FRANZ MACHILEK (Hrsg.): Die hussitische Revolution. Religiöse, politische und regionale Aspekte. Köln/Weimar/Wien 2012 (Thomas Krzenck), S. 760

THOMAS WOELKI: Lodovico Pontano (ca. 1409–1439). Eine Juristenkarriere an Universität, Fürstenhof, Kurie und Konzil. Leiden 2011 (Stephanie Irrgang), S. 762

Neuzeit – Neueste Zeit

STEPHEN BROADBERRY/KEVIN H. O’ROURKE (Hrsg.): The Cambridge Economic History of Modern Europe. Vol. 1: 1700–1870. Vol. 2: 1870 to the Present. Cambridge u. a. 2011 (André Steiner), S. 764

WERNER DAUM (Hrsg.): Handbuch der europäischen Verfassungsgeschichte im 19. Jahrhundert. Institutionen und Rechtspraxis im gesellschaftlichen Wandel. Bd. 2: 1815–1847. Bonn 2012 (Eva Maria Werner), S. 765

FRANK LORENZ MÜLLER: Our Fritz. Emperor Frederick III and the Political Culture of Imperial Germany. Cambridge Mass./London 2011 (dt.: Der 99-Tage-Kaiser. Friedrich III. von Preußen. Prinz, Monarch, Mythos. München 2013) (Sebastian Rojek), S. 767

CONSTANTIN BRUNNER: Ausgewählte Briefe 1884–1937. Hrsg. v. Jürgen Stenzel und Irene Aue-Ben-David. Göttingen 2012 (Harald Seubert), S. 769

MANFRED GAILUS/DANIEL SIEMENS (Hrsg.): „Hass und Begeisterung bilden Spalier“. Die politische Autobiografie von Horst Wessel. Berlin 2011 (Kurt Schilde), S. 770

DIETER THOMÄ (Hrsg.): Gibt es noch eine Universität? Zwist am Abgrund – eine Debatte in der Frankfurter Zeitung 1931/32. Konstanz 2012 (Reinhard Mehring), S. 772

DANIEL HEINZ (Hrsg.): Freikirchen und Juden im „Dritten Reich“. Instrumentalisierte Heilsgeschichte, antisemitische Vorurteile und verdrängte Schuld. Göttingen 2011 (Manfred Gailus), S. 773

ANNE C. NAGEL: Hitlers Bildungsreformer. Das Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung 1934–1945. Frankfurt a. M. 2012 (Bernward Dörner), S. 775

WOLFGANG BENZ: Theresienstadt. Eine Geschichte von Täuschung und Vernichtung. München 2013 (Alfons Adam), S. 777

MAGNUS PAHL: Fremde Heere Ost. Hitlers militärische Feindaufklärung. Berlin 2012 (Winfried Meyer), S. 779

EDWARD KOSSOY: Holocaust und Wiedergutmachung. Erinnerungen eines jüdischen Anwalts. Darmstadt 2012 (Annette Weinke), S. 781

CHRISTIAN LANNERT: „Vorwärts und nicht vergessen“? Die Vergangenheitspolitik der Partei DIE LINKE und ihrer Vorgängerin PDS. Göttingen 2012 (Rolf Badstübner), S. 783

Zitation
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 61 (2013), 9. in: H-Soz-Kult, 16.09.2013, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-7810>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
16.09.2013
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Publikation
Bestandsnachweise