Archiv für Sozialgeschichte 53 (2013)

Titel
Archiv für Sozialgeschichte 53 (2013).
Weitere Titelangaben
Demokratie und Sozialismus. Linke Parteien in Deutschland und Europa seit 1860


Hrsg. v.
Das Archiv für Sozialgeschichte wird von der Friedrich-Ebert-Stiftung herausgegeben. Die Redaktion bilden: Beatrix Bouvier, Anja Kruke, Friedrich Lenger, Ute Planert, Dietmar Süß, Meik Woyke (Schriftleitung), Benjamin Ziemann.
Erschienen
Umfang
620 S.
Preis
€ 58,00
Herausgeber d. Zeitschrift
Das Archiv für Sozialgeschichte wird für die Friedrich-Ebert-Stiftung herausgegeben von: Kirsten Heinsohn, Thomas Kroll, Anja Kruke, Philipp Kufferath (geschäftsführend), Friedrich Lenger, Ute Planert, Dietmar Süß, Meik Woyke
Erscheinungsweise
Das Archiv für Sozialgeschichte erscheint einmal pro Jahr (jeweils im Herbst) in einem Band.
Kontakt
Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv für Sozialgeschichte, Godesberger Allee 149, D-53175 Bonn; Geschäftsführender Herausgeber: Philipp Kufferath, Sekretariat: Eva Váry, Tel. +49 (0) 228 883-9033, Fax +49 (0) 228 883-9209

Im Jahr 2013 feierte die deutsche Sozialdemokratie ihr 150-jähriges Bestehen als Partei. Dies nahm das Archiv für Sozialgeschichte zum Anlass, europäisch vergleichend auf die Geschichte von linken Parteien in Deutschland und im übrigen Europa seit 1860 zurückzublicken. Besondere Aufmerksamkeit erhielten ihre politische Arenen, Milieus, Organisationsformen, Funktionäre und gesellschaftlichen Utopien. Versammelt wurden Beiträge, die bei diesen Themenkomplexen ansetzen und das Spannungsverhältnis von Demokratie und Sozialismus mit den Fragestellungen und Methoden einer kulturhistorisch informierten Politik- und Gesellschaftsgeschichte ausleuchten.

AUFSÄTZE ZUM RAHMENTHEMA

Benjamin Ziemann, Linke Parteien in Deutschland und Europa seit 1860. Einleitung
3

Jürgen Schmidt, Zivilgesellschaft, sozioökonomische Spannungslinien und sozialmoralisches Milieu. Arbeiterbewegung und Arbeiterparteien in Deutschland von 1860 bis 1914
19

Bernard Degen, Die Sozialdemokratie im Wahlsystem der Schweiz
47

Lutz Häfner, »Genossen«? Sozialismuskonzeption und politische Praxis der Partei der Sozialrevolutionäre Russlands und ihr Verhältnis zur SPD 1902–1914
67

Wim van Meurs, Demokratie oder Sozialismus? Bauernparteien in Südosteuropa um die Jahrhundertwende als Träger der Demokratisierung. Eine Skizze
93

Mike Schmeitzner, Ambivalenzen des Fortschritts. Zur Faszination der proletarischen Diktatur in der demokratischen Revolution 1918–1920
113

Joris Gijsenbergh, The Semantics of »Democracy« in Social Democratic Parties. Netherlands, Germany and Sweden, 1917–1939
147

Harm Kaal, Constructing a Socialist Constituency. The Social Democratic Language of Politics in the Netherlands, c. 1890–1950
175

Thomas Oellermann, Die deutsche Sozialdemokratie in der Ersten Tschechoslowakischen Republik. Die Arbeiterbewegung einer Minderheit
203

Joachim C. Häberlen, Kameradschaft mit dem Messer? Zum Zerfall des linksproletarischen Milieus in Leipzig am Ende der Weimarer Republik
223

Philipp Kufferath, Netzwerke als strategische Allianzen und latente Ressource. Etablierungsversuche der linken Opposition im SPD-Milieu nach 1945
245

Jens Späth, Was heißt Antifaschismus nach 1945? Das Beispiel der italienischen Sozialisten in westeuropäischer Perspektive
269

Susanne Götze, Die „Parti socialiste unifié“ (PSU) in den 1960er Jahren. Eine sozialistische Neukonzeption jenseits von SFIO und PCF als ‚Dritter Weg‘ im Kalten Krieg
305

Florence Sutcliffe-Braithwaite, ›Class‹ in the Development of British Labour Party Ideology, 1983–1997
327

Kristian Steinnes, The European Turn and „Social Europe“. Northern European Social Democracy 1950–1985
363

Bernd Faulenbach, Zur Bedeutung der Umwälzung 1989/90 für die deutsche Sozialdemokratie im europäischen Kontext
385

Stefan Berger, Wege und Irrwege des demokratischen Sozialismus. Das Verhältnis von Labour Party und SPD zum Kapitalismus im 19. und 20. Jahrhundert
411

DOKUMENTATION – ANALYSE – KRITIK

Christoph Stamm, Zur politischen Lage 1932. Unbekannte Aufzeichnungen über zwei Sitzungen des Parteiausschusses der SPD
425

FORSCHUNGSBERICHTE UND SAMMELREZENSIONEN

Christine Brocks, Ist Clio im Bilde? Neuere historische Forschungen zum Visuellen
453

Janosch Steuwer, Was meint und nützt das Sprechen von der ‚Volksgemeinschaft‘? Neuere Literatur zur Gesellschaftsgeschichte des Nationalsozialismus
487

Malte Thießen, Medizingeschichte in der Erweiterung. Perspektiven für eine Sozial- und Kulturgeschichte der Moderne
535

Summaries
601

Résumés
607

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bandes
613

Rahmenthema des nächsten Bandes des „Archivs für Sozialgeschichte“
619

Zitation
Archiv für Sozialgeschichte 53 (2013). in: H-Soz-Kult, 03.12.2013, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-7917>.
Weitere Hefte ⇓