Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 62 (2013), 4

Titel
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 62 (2013), 4.


Hrsg. v.
Im Auftrag des Herder-Instituts hrsg. von Hans-Jürgen Bömelburg (Gießen), Karsten Brüggemann (Tallinn), John Connelly (Berkeley), Peter Haslinger (Marburg – Gießen), Heidi Hein-Kircher (Marburg), Claudia Kraft (Siegen), Christian Lübke (Leipzig), Eduard Mühle (Münster), Alvydas Nikžentaitis (Vilnius), Ralph Tuchtenhagen (Berlin), Anna Veronika Wendland (Marburg), Thomas Wünsch (Passau)
Heft(e)
04
Erschienen
Umfang
160 S.
Preis
€ 72,00 für das Jahr, € 23,00 für das Einzelheft (25% Rabatt für Studierende)
Herausgeber d. Zeitschrift
Hans-Jürgen Bömelburg, Karsten Brüggemann, Peter Haslinger, Heidi Hein-Kircher, Kerstin S. Jobst, Jerzy Kochanowski, Claudia Kraft, Christian Lübke, Małgorzata Mazurek, Eduard Mühle, Alvydas Nikžentaitis, Ralph Tuchtenhagen, Anna Veronika Wendland, Thomas Wünsch,
Erscheinungsweise
erscheint als vierteljährliches Periodikum
Kontakt
Verantwortlicher Redakteur: Dr. Christoph Schutte, Gisonenweg 7 35037 Marburg Tel. 06421/184-129 Fax 06421/184-139 E-Mail: <christoph.schutte@herder-institut.de>

Soeben ist Heft 4 (2013) des 62. Jahrganges der Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung erschienen. Sie finden die Summaries und Rezensionen auch online unter: <www.herder-institut.de/servicebereiche/verlag/zfo-zeitschrift-fuer-ostmitteleuropa-forschung/datenbank-der-zfo.html>

Aufsätze

Jaros, Sven: „… sicut in libro de passione martiris potest propensius inveniri“. Die vermeintliche Quelle und der politische Kontext der Darstellung des „Aktes von Gnesen“ bei Gallus Anonymus (555–580)

Eickhoff, Martijn: Zeugen einer großgermanischen Vergangenheit? Das SS-Ahnenerbe und die archäologischen Forschungsstätten Unterwisternitz und Solone (581–620)

Besprechungen

Neuerscheinungen zur Deutschen Prager Universität (1918–1945) und zur Reichsuniversität Posen (1941–1945). Bespr.: Stefan Lehr (621–637)

Novák, Petr: Die Dolche in Tschechien. Bespr.: Thomas Zimmermann (637–639)

Via regia – 800 Jahre Bewegung und Begegnung; Menschen unterwegs. Die via regia und ihre Akteure. Bespr.: Vera Henkelmann (639–641)

Eichler, Ernst, Zschieschang, Christian: Die Ortsnamen der Niederlausitz östlich der Neiße. Bespr.: Jürgen Udolph (641–643)

Historia Górnego Śląska. Bespr.: Thomas Wünsch (643–644)

Studien zum Adel im mittelalterlichen Polen. Bespr.: Remigius Stachowiak (644–646)

Bily, Inge, Carls, Wieland, Gönczi, Katalin: Sächsisch-magdeburgisches Recht in Polen. Bespr.: Eduard Mühle (646–647)

Einheit und Vielfalt in der Rechtsgeschichte im Ostseeraum. Bespr.: Marelle Leppik (647–649)

Buňatová, Marie: Die Prager Juden in der Zeit vor der Schlacht am Weißen Berg. Bespr.: Tobias Weger (649–650)

Koller, Markus: Eine Gesellschaft im Wandel. Bespr.: Paul Srodecki (650–652)

Riedel, Julia Anna: Bildungsreform und geistliches Ordenswesen im Ungarn der Aufklärung. Bespr.: Zoltán Gőzsy (652–653)

Danziger Identitäten. Bespr.: Katarzyna Woniak (653–654)

Polen – Jubiläen und Debatten. Bespr.: Katarzyna Stokłosa (655–657)

Nation und Sprache in Nordosteuropa im 19. Jahrhundert. Bespr.: Ragna Boden (657–658)

Geisteswissenschaften und Publizistik im Baltikum des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Bespr.: Gert von Pistohlkors (659–661)

Kochanowska-Nieborak, Anna: Das Polenbild in Meyers Konversationslexika des „langen“ 19. Jahrhunderts. Bespr.: Christian Myschor (661–663)

Deutsche und Polen in der Aufklärung und in der Romantik. Bespr.: Maria Wojtczak (664–665)

Tilse, Mark: Transnationalism in the Prussian East. Bespr.: Stephanie Zloch (665–666)

Deutschland und Polen. Bespr.: Cordula Kalmbach (667–668)

Smurr, Robert W.: Perceptions of Nature, Expressions of Nation. Bespr.: Ulrike Plath (668–670)

Aufbruch und Krise. Bespr.: Sabine Bamberger-Stemmann (670–672)

Gerwarth, Robert: Hitler’s Hangman; ders.: Reinhard Heydrich. Bespr.: Karel Hruza (673–675)

Arbeitskräfte als Kriegsbeute. Bespr.: Ursula Reuter (675–676)

Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945. Bd. 4: Polen, September 1939 – Juli 1941. Bespr.: Alexander Brakel (676–677)

Die UdSSR und die deutsche Frage 1941–1949. Bespr.: Norman M. Naimark (678–680)

Neue Studien zu nationalsozialistischen Massentötungen durch Giftgas. Bespr.: Klaus-Peter Friedrich (680–681)

Ruchniewicz, Małgorzata: Wieś zachodniobiałoruska 1944–1953; Szumski, Jan: Sowietyzacja zachodniej Białorusi 1944–1953. Bespr.: Konrad Hierasimowicz (681–683)

Cole, Tim: Traces of the Holocaust. Bespr.: Ferenc Laczó (684–685)

Central and Eastern European Media under Dictatorial Rule and in the Early Cold War. Bespr.: Patryk Wasiak (686–687)

Douglas, R.M.: „Ordnungsgemäße Überführung“. Bespr.: Eva Hahn (687–689)

Ossowski, Mirosław: Literatura powrotów – powrót literatury. Prusy Wschodnie w prozie niemieckiej po 1945 roku. Bespr.: Katarzyna Danilewska (689–690)

Ploch, Gregor: Clemens Riedel (1914–2003) und die katholischen deutschen Vertriebenenorganisationen. Bespr.: Andrew Demshuk (690–692)

Walicki, Andrzej: Encounters with Isaiah Berlin. Bespr.: Esther Abel (692–694)

Zwischenräume. Grenznahe Beziehungen in Europa seit den 1970er Jahren; Identitäten und Imaginationen der Bevölkerung in Grenzräumen. Bespr.: Jasmin Nithammer (694–696)

Pick, Dominik: Brücken nach Osten. Bespr.: Lisa Bicknell (696–698)

Sociology and Ethnography in East-Central and South-East Europe. Bespr.: Patryk Wasiak (700–701)

1989 und die Rolle der Gewalt; Jahre des Umbruchs. Bespr.: Agnieszka Zagańczyk-Neufeld (701–704)

Wirtschaftliche Zusammenarbeit in Grenzregionen. Bespr.: Uwe Müller (704–706)

Anzeigen (706–712)

Zitation
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 62 (2013), 4. in: H-Soz-Kult, 19.01.2014, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-7974>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
19.01.2014
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Publikation
Bestandsnachweise