Aus Politik und Zeitgeschichte 62 (2012), 41–42

Titel
Aus Politik und Zeitgeschichte 62 (2012), 41–42.
Weitere Titelangaben
Zukunft des Publizierens


Hrsg. v.
Bundeszentrale für politische Bildung
Heft(e)
41–42
Erschienen
Preis
kostenlos
Herausgeber d. Zeitschrift
Bundeszentrale für politische Bildung
Erscheinungsweise
27 Ausgaben pro Jahr
Kontakt
Redaktion „Aus Politik und Zeitgeschichte“ Bundeszentrale für politische Bildung Adenauerallee 86 53113 Bonn Redaktion: Johannes Piepenbrink <johannes.piepenbrink@bpb.de> Anne Seibring <anne.seibring@bpb.de> Anne-Sophie Friedel <anne-sophie.friedel@bpb.de> Frederik Schetter (Volontär) <frederik.schetter@bpb.de>

Von der Fan-Fiction über ein E-Book im Selbstverlag bis hin zum Verkauf der Rechte an große Verlage: Der Erfolg von „Fifty Shades of Grey“ zeigt, welche Chancen das digitale Publizieren bieten kann. Self publishing wirft – je nach Blickwinkel – sein Licht oder seinen Schatten auf die künftigen Entwicklungen im Verlagsgeschäft. Eine weitere Herausforderung liegt in der gestalterischen Nutzung der neuen technischen Möglichkeiten: Wie lassen sich originäre Formen des digitalen Erzählens – über das enhancement von E-Books hinaus – schaffen?

Die fortschreitende Digitalisierung von Inhalten und das illegale Herunterladen oder Teilen (sharing) von Textpassagen oder ganzen Büchern haben eine intensive Debatte um das Urheberrecht neu befeuert. Es gilt, die legitimen Interessen der Autorinnen und Autoren und ihrer Verlage zu schützen, aber auch veränderte Nutzungsgewohnheiten zu berücksichtigen, etwa beim gemeinsamen Lesen (social reading) oder beim kreativen Weiterbearbeiten eines Werkes.

Inhalt

Anne Seibring: Editorial

Petra van Cronenburg: In der dunklen Höhle. Zur Zukunft des Buches (Essay)

Michael Roesler-Graichen: Digitales Publizieren: Stand und Perspektiven

Jeff Gomez: Die erzählerische Singularität: Geschichten erzählen im digitalen Zeitalter (Essay)

Dominique Pleimling: Social Reading – Lesen im digitalen Zeitalter

Thomas Carl Schwoerer: Das Urheberrecht und die Zukunft des Verlegens (Essay)

Anne Lauber-Rönsberg: Raubkopierer und Content-Mafia: Die Debatte um das Urheberrecht

Jeanette Hofmann, Christian Katzenbach, Merlin Münch: Kulturgütermärkte im Schatten des Urheberrechts – zur Pluralität praktizierter Regelungsformen

Zitation
Aus Politik und Zeitgeschichte 62 (2012), 41–42. in: H-Soz-Kult, 06.02.2014, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-8045>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
06.02.2014