Aus Politik und Zeitgeschichte 63 (2013), 27–28

Titel
Aus Politik und Zeitgeschichte 63 (2013), 27–28.
Weitere Titelangaben
50 Jahre Fußball-Bundesliga


Hrsg. v.
Bundeszentrale für politische Bildung
Heft(e)
27–28
Erschienen
Preis
kostenlos
Herausgeber d. Zeitschrift
Bundeszentrale für politische Bildung
Erscheinungsweise
27 Ausgaben pro Jahr
Kontakt
Redaktion „Aus Politik und Zeitgeschichte“ Bundeszentrale für politische Bildung Adenauerallee 86 53113 Bonn Redaktion: Johannes Piepenbrink <johannes.piepenbrink@bpb.de> Anne Seibring <anne.seibring@bpb.de> Anne-Sophie Friedel <anne-sophie.friedel@bpb.de> Frederik Schetter (Volontär) <frederik.schetter@bpb.de>

Am 24. August 1963 wurden die ersten Spiele in der Fußball-Bundesliga angepfiffen. Auch wenn die Liga heute ein durchkommerzialisierter Betrieb ist, ist sie noch immer mehr als ein bloßes Geschäft: Sie bietet nicht nur schichtübergreifend Gesprächsstoff, sondern dient der Gesellschaft als Projektionsfläche.

Inhalt

Johannes Piepenbrink: Editorial

Uwe Seeler: „Es geht nur miteinander.“ Ein Gespräch mit Uwe Seeler

Gunter Gebauer: Vom „Proletensport“ zum „Kulturgut“ (Essay)

Dietrich Schulze-Marmeling: Wegmarken aus 50 Jahren Bundesliga

Nils Havemann: Die Bundesliga als Objekt wirtschafts- und kulturgeschichtlicher Betrachtungen (Essay)

Henning Vöpel: Wirtschaftsmacht Bundesliga

Gerd Dembowski: Organisierte Fanszenen: Zwischen empfundener Enteignung und Self-Empowerment

Jutta Braun: Abseits der Bundesliga? Zur Aufarbeitung des DDR-Fußballs

Zitation
Aus Politik und Zeitgeschichte 63 (2013), 27–28. in: H-Soz-Kult, 04.03.2014, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-8103>.
Weitere Hefte ⇓