Aus Politik und Zeitgeschichte 63 (2013), 44

Titel
Aus Politik und Zeitgeschichte 63 (2013), 44.
Weitere Titelangaben
Bundeswehr


Hrsg. v.
Bundeszentrale für politische Bildung
Heft(e)
44
Erschienen
Preis
kostenlos
Herausgeber d. Zeitschrift
Bundeszentrale für politische Bildung
Erscheinungsweise
27 Ausgaben pro Jahr
Kontakt
Redaktion „Aus Politik und Zeitgeschichte“ Bundeszentrale für politische Bildung Adenauerallee 86 53113 Bonn Redaktion: Johannes Piepenbrink <johannes.piepenbrink@bpb.de> Anne Seibring <anne.seibring@bpb.de> Anne-Sophie Friedel <anne-sophie.friedel@bpb.de> Frederik Schetter (Volontär) <frederik.schetter@bpb.de>

Die Bundeswehr befindet sich mit der Umstellung auf eine Freiwilligenarmee und der organisatorischen wie strategischen „Neuausrichtung“ in einem tiefgreifenden Reformprozess. Zudem gibt es eine neue Generation von Soldatinnen und Soldaten, die Erfahrungen in Auslands- und Kriegseinsätzen gemacht haben.

Inhalt

Anne Seibring: Editorial

Sabine Würich, Ulrike Scheffer: Operation Heimkehr. Vier Porträts

Anja Seiffert: „Generation Einsatz“

Kaare Dahl Martinsen: Totgeschwiegen? Deutschland und die Gefallenen des Afghanistan-Einsatzes

Armin Wagner, Heiko Biehl: Bundeswehr und Gesellschaft

Uli Jäger: Bundeswehr und Friedensbildung

Rabea Haß: Wer dient Deutschland? Motive und Erwartungen der ersten Freiwillig Wehrdienstleistenden

Ulrich vom Hagen: Homo militaris – Gestalt institutionalisierter Gewalt

Klaus Naumann: „Neuausrichtung“ ohne Regierungskunst

Zitation
Aus Politik und Zeitgeschichte 63 (2013), 44. in: H-Soz-Kult, 11.03.2014, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-8134>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
11.03.2014