Hémecht. Zeitschrift für Luxemburger Geschichte 66 (2014), 3–4

Titel
Hémecht. Zeitschrift für Luxemburger Geschichte 66 (2014), 3–4.
Weitere Titelangaben
Tagungsband Religionsgeschichtsschreibung


Hrsg. v.
Paul Dostert, Norbert Franz, Sonja Kmec, Michel Pauly
Heft(e)
3–4
Erschienen
Luxemburg 2014: Editions Saint-Paul
Umfang
283 S.
Preis
40
Herausgeber d. Zeitschrift
Andrea Binsfeld, Paul Dostert, Sonja Kmec, Benoît Majerus, Jean-Marie Majerus, Claudine Moulin, Michel Pauly
Erscheinungsweise
viermal im Jahr
Kontakt
Redaktion Hémecht,Maison des Sciences Humaines, 11, Porte des Sciences, L- 4366 Esch/Belval, Luxemburg

Das neue Heft der Hémecht (Revue d'histoire luxembourgeoise / Zeitschrift für Luxemburger Geschichte) ist erschienen. Es handelt sich dabei um einen Tagungsband zur Religionsgeschichte:

Histoire religieuse - Bilan & Perspectives. Actes des 5es Assises de l’historiographie luxembourgeoise, hg. von Andrea Binsfeld, Michel Pauly und Hérold Pettiau

TABLE DES MATIÈRES / INHALTSVERZEICHNIS:

Bernhard Schmitt,
Das Diözesanarchiv Luxemburg, Auftrag, Bestände und Forschungsperspektiven, S. 275

Nadine Zeien,
Les archives des institutions religieuses du duché de Luxembourg conservées aux Archives nationales, S. 289

Andrea Binsfeld,
Zu den Anfängen des (früh?)christlichen Kirchenbaus in Luxemburg, S. 299

Hérold Pettiau,
Willibrord et son action. Une historiographie entre ancrage local et perspectives nationales et internationales (début 19e -début 21e siècle), S. 317

Jean Schroeder,
Création ou évolution? Deux siècles de recherches sur les origines de la procession dansante d’Echternach, S. 337

Anne-Katrin Kunde,
Klöster in der mittelalterlichen Geschichtsforschung in Luxemburg, S. 345

Marie-Cécile Charles,
Entre silence et engagement. La place du monde régulier dans les «Histoires du Luxembourg», S. 363

Thomas Falmagne,
Du bollandiste Rosweyde (1624) à Camille Wampach (1951-1955): regards d’historiens sur les manuscrits « luxembourgeois », S. 377

Josy Birsens SJ,
Pädagogik und Seelsorge der Jesuiten in Luxemburg (1594-1773), S. 403

Danielle Wilhelmy,
„Verjagt“? Ein historiographischer Überblick zur Forschung zu den Klosteraufhebungen unter Joseph II. und der französischen Revolution im ehemaligen Gebiet des Herzogtums Luxemburg und des späteren Département des Forêts (1783-1798), S. 411

Vasco Luis,
L’engagement catholique dans la société: les congrégations féminines de vie active, S. 421

Michel Pauly,
Kirche und Staat: auch unter Historikern ein Streitthema? S. 437

Norbert Franz,
Die durchstaatlichte Kirchenfabrik. Das Verhältnis von kirchlicher und staatlicher Verwaltung
in der ländlichen Gesellschaft am Beispiel der Gemeinden Wormeldingen und Weiswampach im 19. Jahrhundert, S. 453

Régis Moes,
Le clergé catholique luxembourgeois et le monde. Historiographie des missionnaires du Grand-Duché de Luxembourg en Asie et en Afrique (19e-20e siècles), S. 463

Paul Dostert,
Die christlichen Kirchen in Luxemburg während des Zweiten Weltkrieges , S. 487

Sonja Kmec,
«Marienland Luxemburg». L’historiographie du culte de Notre-Dame de Luxembourg entre aspirations universalistes et ancrage national, S. 493

Alex Langini,
Kunst, Kirche, Mäzene, S. 513

Laurent Moyse,
La présence des Juifs au Luxembourg: une conscience historique tardive, S. 529

John Scheid,
Conclusions, S. 535

Marie-Élisabeth Henneau,
Conclusions, S. 537

Olaf Blaschke,
Forschungsperspektiven, von außen gesehen, S. 539

Michel Pauly,
Quel avenir pour la recherche en histoire religieuse au Luxembourg? S. 547

Zitation
Hémecht. Zeitschrift für Luxemburger Geschichte 66 (2014), 3–4. in: H-Soz-Kult, 02.02.2015, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-8747>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
02.02.2015
Beiträger