Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 64 (2015), 2

Titel
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 64 (2015), 2.
Weitere Titelangaben
„Aufbruch zur Demokratie?“ – Aspekte einer Demokratiegeschichte Ostmitteleuropas (1918–1939)


Hrsg. v.
Im Auftrag des Herder-Instituts hrsg. von Hans-Jürgen Bömelburg (Gießen), Karsten Brüggemann (Tallinn), John Connelly (Berkeley), Peter Haslinger (Marburg – Gießen), Heidi Hein-Kircher (Marburg), Claudia Kraft (Siegen), Christian Lübke (Leipzig), Eduard Mühle (Münster), Alvydas Nikžentaitis (Vilnius), Ralph Tuchtenhagen (Berlin), Anna Veronika Wendland (Marburg), Thomas Wünsch (Passau)
Heft(e)
2
Erschienen
Umfang
160 S.
Preis
€ 72,- für das Jahr, € 23,- für das Einzelheft (25% Rabatt für Studierende)
Herausgeber d. Zeitschrift
Hans-Jürgen Bömelburg, Karsten Brüggemann, Peter Haslinger, Heidi Hein-Kircher, Kerstin S. Jobst, Jerzy Kochanowski, Claudia Kraft, Christian Lübke, Małgorzata Mazurek, Eduard Mühle, Alvydas Nikžentaitis, Ralph Tuchtenhagen, Anna Veronika Wendland, Thomas Wünsch,
Erscheinungsweise
erscheint als vierteljährliches Periodikum
Kontakt
Verantwortlicher Redakteur: Dr. Christoph Schutte, Gisonenweg 7 35037 Marburg Tel. 06421/184-129 Fax 06421/184-139 E-Mail: <christoph.schutte@herder-institut.de>

Heft 2/2015 der ZfO beruht auf Beiträgen der Nachwuchstagung „Demokratiegeschichte im deutsch-polnischen Kontext“, die im September 2011 vom Marburger Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung in Kooperation mit dem Institut für Germanistik und dem Institut für Geschichte der Adam-Mickiewicz Universität Posen (Poznań) veranstaltet worden ist. Diese Tagung hing zusammen mit dem am Herder-Institut in Zusammenarbeit mit dem Institut für Deutsche Sprache in Mannheim und dem Institut für Zeitgeschichte in München in den Jahren 2010-2013 durchgeführten Projekt „Demokratiegeschichte als Zäsurgeschichte. Das Beispiel der frühen Weimarer Republik. Herausgegeben wurde dieses Themenheft von Agnes Laba (Marburg) und Maria Wojtczak (Posen).

Einleitung:

Laba Agnes, Wojtczak, Maria: „Aufbruch zur Demokratie?“ – Aspekte einer Demokratiegeschichte Ostmitteleuropas (1918–1939) (159–173)

Aufsätze:

Conrad, Benjamin: Volksabstimmungen als ultima ratio? Die Plebiszite an Polens Grenzen nach dem Ende des Ersten Weltkriegs (174–193)

Richter, Klaus: „Eine durch und durch demokratische Nation“. Demokratie und Minderheitenschutz in der Außendarstellung Litauens nach 1918 (194–217)

Douglas, Christina: A Baltic German Women’s Movement. The German Women’s League in Riga Preserving “Germandom” in Democratic Latvia, 1919–1934 (218–238)

Kolková, Stanislava: Demokratie als Enttäuschung? Die Rezeption von demokratischen Konzepten in der Slowakei nach 1918 (239–263)

Szałagiewicz, Marek: Vom Idealismus zur Mordlust – die Demokratiefrage zwischen Michael Kohlhaas und Samuel Zborowski (264–289)

Besprechungen:

Ein weißer Fleck in Europa … Die Imagination der Belarus als einer Kontaktzone zwischen Ost und West. Bespr.: Konrad Hierasimowicz (290–292)

Bunte Flecken in Weißrussland. Bespr.: Svetlana Burmistr (292–294)

Nationalistische Politik und Ressentiments; Kommunikation über Grenzen. Bespr.: Christoph Schutte (294–297)

Wierzbicka, Anna: We Francji i w Polsce 1900–1939. Bespr.: Lidia Głuchowska (297–299)

Kempter, Klaus: Joseph Wulf. Bespr.: Klaus-Peter Friedrich (299–301)

Jerczyński, Dariusz: Józef Kożdoń a narodowość śląska. Bespr.: Kai Struve (301–303)

Behrens, Gerd: Der Mythos der deutschen Überlegenheit. Bespr.: Pascal Trees (303–304)

Alltag im Holocaust. Bespr.: Klaus-Peter Friedrich (305–306)

Applebaum, Anne: Der Eiserne Vorhang. Bespr.: Bernard Wiaderny (306–308)

Scharf überwachte Kommunikation. Bespr.: Jan C. Behrends (308–309)

Samizdat, Tamizdat and Beyond. Bespr.: Jan C. Behrends (309–311)

Bartha, Eszter: Alienating Labour. Bespr.: Peter Heumos (311–312)

Geschichtspolitik in Europa seit 1989. Bespr.: Klaus Ziemer (313–315)

Marung, Steffi: Die wandernde Grenze. Bespr.: Katarzyna Stokłosa (315–316)

Anzeigen (316–318)

Zitation
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 64 (2015), 2. in: H-Soz-Kult, 26.06.2015, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-9014>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
26.06.2015
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
,
Bestandsnachweise