Hémecht. Zeitschrift für Luxemburger Geschichte 67 (2015), 3

Titel
Hémecht. Zeitschrift für Luxemburger Geschichte 67 (2015), 3.


Hrsg. v.
Paul Dostert, Norbert Franz, Sonja Kmec, Michel Pauly
Heft(e)
3
Erschienen
Luxemburg 2015: Editions Saint-Paul
Umfang
144 S.
Preis
18
Herausgeber d. Zeitschrift
Andrea Binsfeld, Paul Dostert, Sonja Kmec, Benoît Majerus, Jean-Marie Majerus, Claudine Moulin, Michel Pauly
Erscheinungsweise
viermal im Jahr
Kontakt
Redaktion Hémecht,Maison des Sciences Humaines, 11, Porte des Sciences, L- 4366 Esch/Belval, Luxemburg

Die am 9. Juni 2015 vom Luxemburger Parlament geforderte Studie über die Haltung der Exilregierung zur Judenfrage, als Ergänzung zum Artuso-Bericht über die Verwaltungskommission von 1940, liegt nunmehr vollständig vor, auch ohne Regierungsauftrag. Thierry Grosbois veröffentlicht nämlich im aktuellen Hémecht-Heft den zweiten Teil seiner Studie, in dem er auf die Beteiligung der Exilregierung an den Initiativen eingeht, die von den Alliierten ab 1942 zur Rettung der Juden ergriffen wurden, und ihre Haltung bei der Befreiung der Konzentrationslager und beim Nürnberger Prozess darstellt. Angesichts der historischen Erfahrung der Flüchtlinge aus Luxemburg, die Grosbois auf insgesamt 84 Seiten dargestellt hat, erscheint die aktuelle europäische Haltung in der Flüchtlingsfrage wie die Wiederholung einer Tragödie: Europa scheint aus der Geschichte nicht viel gelernt zu haben.

Das Hémecht-Heft wird eröffnet mit einem Beitrag des Archäologen Thilo Schiermeyer, der seine Forschungen zur Datierung von Keramikfunden skizziert. Dank seiner Bestimmung der einzelnen Scherbenarten und Keramikstile wird es den Archäologen in Zukunft möglich sein mit Hilfe von Keramikscherben Grabungsfunde zu datieren, was in Abwesenheit von Münzen oder organischen Resten (Holz, Knochen) von großem Vorteil sein wird. In einem weiteren Beitrag schildert der tschechische Historiker Jan Kilián die Geschichte der Nachkommen des Luxemburger Generals und Gouverneurs Johann (von) Beck in Böhmen, wo der Kaiser ihm die Herrschaft Widim (Vidim) geschenkt hatte. Schließlich publiziert Pfarrer Volker Strauß einen Abriss über die Anfänge der nur sehr bruchstückhaft erforschten Geschichte der protestantischen Kirche in Luxemburg im 19. Jahrhundert.

Abgeschlossen wird das auf 144 Seiten erweiterte und stark bebilderte Heft mit der Zusammenfassung der Dissertation von Sophie Neuenkirch über „Vergangenheitsvorstellungen und Zukunftserwartungen“ im Gespräch zwischen drei Generationen sowie mit elf kritischen Buchbesprechungen.

Inhaltverzeichnis

Allgemeine Geschichte

Thilo Schiermeyer
Neue Untersuchungen zur mittelalterlichen Keramik in Luxemburg, S. 261

Thierry Grosbois
Le gouvernement luxembourgeois en exil face à la persécution et l’extermination des Juifs 1939-1945 (2e partie), S. 279

Lokalgeschichte

Jan Kiliàn
Die Nachkommen des luxemburgischen Gouverneurs Johann Beck und ihre böhmische Domäne, S. 319

Volker Strauß
Die Anfänge der Evangelischen Kirche von Luxemburg (1815 – 1894), S. 335

Forschungsberichte, S. 367

Sophie Neuenkirch
Vergangenheitsvorstellungen und Zukunftserwartungen. Geschichtsbewusstsein im inter- und intragenerationellen Gespräch in Luxemburg, Dissertation im Fach Sozialwissenschaften, Universität Luxemburg 2014, Betreuerin: Ass.-Prof. Dr. Sonja Kmec

Buchbesprechungen, S. 369

(Volltext einsehbar auf <http://www.recensio.net>)

Martin Uhrmacher, Rezension zu:
Julia Eulenstein, Territorialisierung mit dem Schwert? Die Fehdeführung des Trierer Erzbischofs Balduin von Luxemburg (1307/08-1354) im ErzstiftT rier (Veröffentlichungen der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz; 115), Koblenz 2012. 612 Seiten, 6 Karten; ISBN 978-3-931014-86-5, 44 €.

Frédéric Krier, Rezension zu:
Rudolf Kern, Victor Tedesco – ein früher Gefährte von Karl Marx in Belgien. Sein Leben, Denken und Wirken in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1. Band: 1821-1854 (Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas, 26). Münster, New York: Waxmann, 2014, 807 S.; Print-ISBN 978-3-8309-3145-4; 74 €.

Michel Pauly, Rezension zu:
Edmond Thill e.a., Charles Bernhoeft. Photographe de la Belle Époque, Luxembourg : Musée national d’Histoire et d’Art, 2014, 800 p. ; ISBN 978-2-87985-269-0 ; 95 €.

Marc Birchen, Rezension zu:
Fabian Trinkaus, Arbeiterexistenzen und Arbeiterbewegung in den Hüttenstädten Neunkirchen/Saar und Düdelingen/Luxemburg (1880-1935/1940). Ein historischer Vergleich (Veröffentlichungen der Kommission für Saarländische Landesgeschichte 46), Saarbrücken 2014, 639 S.; ISBN 978-3-939150-07-7; 29,80 €.

Fabian Trinkaus, Rezension zu:
Laure Caregari / Luciano Pagliarini, Lieux de travail, Orte der Arbeit. Gens au travail, Menschen der Arbeit. Histoire(s) orale(s) dans le bassin ferrifière lorrain-luxembourgeois, 1977-2013. Oral History im Eisenerzbecken von Lothringen und Luxemburg, 1977-2013 (Mutations. Mémoires et perspectives du bassin minier, 7), Luxembourg: Fondation Bassin minier, 2014, 88 p. ; ISSN 2078-734 ; 15 €.

Michel Pauly, Rezension zu:
Jean Hamilius, Luxemburg im Wandel der Zeiten. Erinnerungen (1927-2014), Luxemburg: Editions Guy Binsfeld 2014, 279 S.; ISBN 978-2-87954-290-4; 24 €.

Thierry Hinger, Rezension zu:
Sarah Vasco Correia, Les Portugais du Luxembourg. Questions sur la transmission
intergénérationnelle de la langue et de la culture d’origine (Collection de la Fondation Robert Krieps du meilleur mémoire Master 2; vol. 3), Luxembourg: Editions d'Lëtzebuerger Land, 258p. ; ISBN 978-2-919908-08-0, 25 €.

Anne Uhrmacher, Rezension zu:
Peter Faber, Erzählungen. Vorgestellt und kommentiert von Rob Zeimet (Nouvelle Bibliothèque du Luxembourg, 22), Mersch: Centre national de littérature 2014, 260 S.; ISBN 978-2-919903-40-5; 15 €.

Michel Pauly, Sammelrezension zu:
Serge Allegrezza, Dieter Ferring, Helmut Willems, Paul Zahlen (éd.), La société luxembourgeoise dans le miroir du recensement de la population, Luxembourg : Éd. Saint-Paul, 2014, 295 p., ISBN 978-2-87963-940-6, 38 €.
Serge Allegrezza, Dieter Ferring, Helmut Willems, Paul Zahlen (éd.), Les communes et les cantons du Luxembourg dans le miroir du recensement 394 de la population Luxembourg : Éd. Saint-Paul, 2014, 295 p., ISBN 978-2-87963-940-6, 42 €.
Jochen Zenthöfer, Zäit fir ee Bilan. Die erste Bilanz der Ära Juncker, Luxemburg: Human Made, 2015, 123 S., ISBN 978-99959-0-145-5; 14,50 €.

Zitation
Hémecht. Zeitschrift für Luxemburger Geschichte 67 (2015), 3. in: H-Soz-Kult, 17.12.2015, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-9338>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
17.12.2015
Beiträger