Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 65 (2016), 1

Titel
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 65 (2016), 1.
Weitere Titelangaben
Samizdat und alternative Kommunikation / Samizdat and Alternative Ways of Communication


Hrsg. v.
Hans-Jürgen Bömelburg, Gießen Karsten Brüggemann, Tallinn John Connelly, Berkeley Peter Haslinger, Marburg – Gießen Heidi Hein-Kircher, Marburg Kerstin S. Jobst, Wien Jerzy Kochanowski, Warszawa Claudia Kraft, Siegen Christian Lübke, Leipzig Małgorzata Mazurek, New York Eduard Mühle, Münster Alvydas Nikžentaitis, Vilnius Ralph Tuchtenhagen, Berlin Anna Veronika Wendland, Marburg
Heft(e)
1
Erschienen
Umfang
160 S.
Preis
€ 72,- für das Jahr, € 23,- für das Einzelheft (25% Rabatt für Studierende)
Herausgeber d. Zeitschrift
Hans-Jürgen Bömelburg, Karsten Brüggemann, Peter Haslinger, Heidi Hein-Kircher, Kerstin S. Jobst, Jerzy Kochanowski, Claudia Kraft, Christian Lübke, Małgorzata Mazurek, Eduard Mühle, Alvydas Nikžentaitis, Ralph Tuchtenhagen, Anna Veronika Wendland, Thomas Wünsch,
Erscheinungsweise
erscheint als vierteljährliches Periodikum
Kontakt
Verantwortlicher Redakteur: Dr. Christoph Schutte, Gisonenweg 7 35037 Marburg Tel. 06421/184-129 Fax 06421/184-139 E-Mail: <christoph.schutte@herder-institut.de>

Soeben ist Heft 65 (2016), 1 der Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung erschienen. Es behandelt das Thema "Samizdat und alternative Kommunikation / Samizdat and Alternative Ways of Communication". Die Summaries sowie sämtliche Rezensionen finden Sie unter <http://www.zfo-online.de>, dazu die Volltexte aller von 1995 bis 2013 erschienenen Ausgaben.

Inhaltsverzeichnis

Aufsätze

Alber, Ina, Stegmann, Natali: Einleitung. Samizdat und alternative Kommunikation
(1–16)

Feindt, Gregor: Opposition und Samizdat in Ostmitteleuropa. Strukturen und Mechanismen unabhängiger Periodika in vergleichender Perspektive
(17–42)

Stegmann, Natali: Open Letters: Substance and Circumstances of Communi-cation Processes in Late Socialist Czechoslovakia and Poland
(43–63)

Šneppová, Daniela: Staging Samizdat: The Czech Art of Resistance, 1968–1989
(64–89)

Cseh-Varga, Katalin: Innovative Forms of the Hungarian Samizdat. An Analysis of Oral Practices
(90–107)

Alber, Ina: Die diskursive Konstruktion von Samizdat. Erfahrungen und Erzählungen polnischer Zivilgesellschaftsaktivistinnen und -aktivisten
(108–126)

Besprechungen

Sorbisches Kulturlexikon. Bespr.: Till Vogt
(127–128)

Traba, Robert: The Past in the Present. Bespr.: Katarzyna Stokłosa
(128–130)

Slawen an der unteren Mittelelbe. Bespr.: Anne Klammt
(130–132)

Die Marienburg. Bespr.: Remigius Stachowiak
(132–134)

Grant, Jeanne E.: For the Common Good. Bespr.: Zdeněk Beran
(134–136)

Schlenkrich, Elke: Gevatter Tod. Bespr.: Fritz Dross
(136–137)

Borchers, Gisela: Grundbesitz in Bauernhand. Bespr.: Severin Gawlitta
(138–139)

Sayer, Derek: Prague, Capital of the Twentieth Century. Bespr.: Pavel Kolář
(139–141)

Bernacki, Włodzimierz: Myśl polityczna I Rzeczpospolitej. Bespr.: Martin Faber
(141–143)

Politische Strategien nationaler Minderheiten in der Zwischenkriegszeit. Bespr.: Sabine Bamberger-Stemmann
(143–145)

Company Towns of the Baťa Concern. Bespr.: Uwe Müller
(146–147)

Rosenberg, Alfred: Die Tagebücher von 1934 bis 1944. Bespr.: Stephan Lehnstaedt
(148–149)

Der Holocaust in der polnischen Erinnerungskultur. Bespr.: Magdalena Fober
(149–151)

Sniegon, Tomas: Vanished History. Bespr.: Cordula Kalmbach
(151–152)

Żurek, Robert: Die katholische Kirche Polens und die „Wiedergewonnenen Gebiete“ 1945–1948. Bespr.: Jonas Grygier
(152–154)

Anzeigen
(155–158)

Zitation
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 65 (2016), 1. in: H-Soz-Kult, 03.04.2016, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-9538>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
03.04.2016
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Publikation
Bestandsnachweise