Aus Politik und Zeitgeschichte 66 (2016), 28–29

Titel
Aus Politik und Zeitgeschichte 66 (2016), 28–29.
Weitere Titelangaben
Deutsche Außenpolitik


Hrsg. v.
Bundeszentrale für politische Bildung
Heft(e)
28–29
Erschienen
Preis
kostenlos
Herausgeber d. Zeitschrift
Bundeszentrale für politische Bildung
Erscheinungsweise
27 Ausgaben pro Jahr
Kontakt
Redaktion „Aus Politik und Zeitgeschichte“ Bundeszentrale für politische Bildung Adenauerallee 86 53113 Bonn Redaktion: Johannes Piepenbrink <johannes.piepenbrink@bpb.de> Anne Seibring <anne.seibring@bpb.de> Anne-Sophie Friedel <anne-sophie.friedel@bpb.de> Frederik Schetter (Volontär) <frederik.schetter@bpb.de>

Die Mahnungen von Bundespräsident Joachim Gauck, Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2014, Deutschland müsse sich international "früher, entschiedener und substanzieller" einbringen und "mehr Verantwortung in der Welt" übernehmen, markierte den Beginn einer öffentlichen Debatte über eine außenpolitische Neuausrichtung.

Eng verknüpft mit dieser Debatte ist die Frage nach Deutschlands Rolle in Europa, die im Zuge der Auseinandersetzungen über die Euro- und die Flüchtlingspolitik für Kontroversen sorgt. Nach dem britischen Referendumsvotum für einen EU-Austritt wiegt Deutschlands Gewicht in der Europäischen Union umso schwerer.

Inhalt

Anne-Sophie Friedel, Editorial

Gunther Hellmann, Zwischen Gestaltungsmacht und Hegemoniefalle. Zur neuesten Debatte über eine "neue deutsche Außenpolitik"

Josef Janning, Suche nach Gestaltungsmacht. Deutschlands Außenpolitik in Europa

Lilia Shevtsova, Rachel Rizzo, Internationale Perspektiven auf die deutsche Außenpolitik

Harald Müller, Diplomatie als Instrument deutscher Außenpolitik

Claudia Major, Christian Mölling, Von Libyen nach Syrien. Die Rolle des Militärs in einer neuen deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Jörn Grävingholt, Entwicklungspolitik im Gefüge einer "neuen deutschen Außenpolitik"

Cornelius Adebahr, Wie kann Außenpolitik demokratischer werden? – Essay

Lars Lüdicke, Bismarck und Merkel. Chancen und Grenzen historischer Vergleiche an einem aktuellen Beispiel

Zitation
Aus Politik und Zeitgeschichte 66 (2016), 28–29. in: H-Soz-Kult, 30.08.2016, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-9864>.
Weitere Hefte ⇓