Geschichte in Köln. Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte

Zeitschriftentitel
Geschichte in Köln. Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte
Herausgeber d. Zeitschrift
Thomas Deres, Christian Hillen, Michael Kaiser, Martin Kröger, Stefan Lewejohann, Georg Mölich, Joachim Oepen, Wolfgang Rosen, Lars Wirtler und Stefan Wunsch
Erscheinungsweise
erscheint einmal im Jahr
Preis
Jahresabonnement 19,80 € (inkl. Porto)
Kontakt
Redaktionsanschrift: Geschichte in Köln c/o Stefan Wunsch M.A. Franz-Denhovenstraße 51 50735 Köln

Geschichte in Köln – kurz GiK – entstand 1977 als studentische Zeitschrift am Historischen Seminar der Universität zu Köln; das erste schmale Heft erschien im April 1978. War die Zeitschrift seit dieser Zeit eng mit dem Historischen Seminar verbunden, wo auch ihre Herausgeber studiert haben, so erfolgte im Lauf der Zeit doch eine Abkoppelung von der Universität. Von Beginn an gab es auch zu anderen Institutionen der städtischen Geschichtsforschung (z.B. dem Historischen Archiv der Stadt Köln und dem Kölnischen Stadtmuseum, später auch zum NS-Dokumentationszentrum der Stadt) intensive Verbindungen. Heute ist die Fachzeitschrift GiK fester Bestandteil der kölnischen und rheinischen Geschichtslandschaft.

Ein auslösender Impuls für die studentische Initiative, eine eigene Zeitschrift zu gründen, war die Tatsache, daß Studenten in ihren Seminar- und Examensarbeiten häufig wichtige historische Themen untersuchten, ohne daß ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich wurden. Die Zeitschrift sollte gerade bei Arbeiten zur Stadtgeschichte hierfür ein Forum bieten. Ohne eine solche Publikationsmöglichkeit wären viele Forschungsergebnisse selbst für die Fachöffentlichkeit nur schwer, für ein historisch interessiertes Publikum überhaupt nicht greifbar geworden. So bietet GiK seinen Autoren und Autorinnen die Chance, ihre Forschungen einem sehr viel breiteren Leserkreis zu präsentieren, als dies andere Fachzeitschriften können. Bis heute ist es übrigens dabei geblieben, daß in GiK jüngere Geschichtswissenschaftler und Studenten gleichberechtigt neben etablierten Historikern publizieren können.

Der Schwerpunkt der in GiK veröffentlichten Arbeiten liegt auf der kölnischen Stadtgeschichte und der rheinischen Landes-, Regional-, Stadt- und Ortsgeschichte. Seit 1995 erscheint Geschichte in Köln mit dem Untertitel Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte, um ihr inhaltliches Profil entsprechend zu bestimmen. Überdies greifen wir wichtige Themen, methodische Fragen und neue Forschungsansätze der allgemeinen Geschichtswissenschaft auf. Beginnend mit GiK 48 (2001) widmet sich die Zeitschrift auch vermehrt der vergleichenden Stadtgeschichte. Neben einem umfangreichen forschungsnahen Aufsatzteil enthält GiK einen ausführlichen Rezensionsteil, Miszellen, Literaturberichte sowie Berichte über Tagungen und aktuelle Forschungen.

Seit 2012 erscheint GiK im Böhlau Verlag. Ältere Ausgaben sind weiterhin lieferbar.

Geschichte in Köln 63 (2016)

Geschichte in Köln 62 (2015)

Geschichte in Köln 61 (2014)

Geschichte in Köln 60 (2013)

Geschichte in Köln 59 (2012)

Geschichte in Köln 58 (2011)

Geschichte in Köln 57 (2010)

Geschichte in Köln 56 (2009) . Historisches Archiv der Stadt Köln

Geschichte in Köln 55 (2008)

Geschichte in Köln 54 (2007)

Geschichte in Köln 53 (2006)

Geschichte in Köln 52 (2005)

Geschichte in Köln 51 (2004)

Geschichte in Köln 50 (2003)

Geschichte in Köln 49 (2002)

Geschichte in Köln 48 (2001)

Zitation
Geschichte in Köln. Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte, in: H-Soz-Kult, 14.12.2016, <www.hsozkult.de/journals/id/zeitschriften-18>.
Redaktion
Veröffentlicht am
14.12.2016