Peripherie: Politik • Ökonomie • Kultur

Zeitschriftentitel
Peripherie: Politik • Ökonomie • Kultur
Herausgeber d. Zeitschrift
Wissenschaftliche Vereinigung für Entwicklungstheorie und Entwicklungspolitik e.V.
Erscheinungsweise
4 Nummern in 3 Ausgaben
Preis
Einzelheft: 19,00 €; Doppelheft: 29,90 €; Jahresabonnement: Personen: 36,00 € (Print), 44,00 € (Print + Online); Studierende: 29,90 € (Print), 37,00 € (Print + Online); Institutionen: 87,00 € (Print), 109,00 € (Print + Online), 109,00 € (Online); Einzelbeitrag im Download unter http://peripherie.budrich-journals.de: 4,00 €
Kontakt
PERIPHERIE Redaktionsbüro c/o Michael Korbmacher Stephanweg 24 48155 Münster Telefon: +49-(0)251/38349643

Die PERIPHERIE ist ein interdisziplinäres Diskussionsforum für Entwicklungstheorie und Entwicklungspolitik. Die Solidarität mit Emanzipationsbewegungen und sozialen Bewegungen in den Entwicklungsländern wie den Industrieländern ist ein wichtiges Motiv unserer Arbeit.

Aufgaben
Als zentrale Aufgaben der Zeitschrift betrachten wir es, die Diskussion mit Autoren und Autorinnen aus der "Dritten Welt" zu fördern sowie zur Orientierung politischer Praxis beizutragen.

Themenschwerpunkte
Unsere Themenschwerpunkte sind:
- Neuformierung von Weltwirtschaft und Weltpolitik
- Soziale und ökonomische Differenzierungsprozesse im Zuge der Globalisierung
- Strategien nachhaltiger Entwicklung
- Umweltkrisen als globale und lokale Herausforderung
- Demokratisierungsprozesse und Menschenrechte
- Geschlechterverhältnisse
- Kulturelle Bewegungen und Prozesse
- Entwicklungs- und Gesellschaftstheorie

Arbeitsweise
Die Redaktion der PERIPHERIE arbeitet ehrenamtlich und trifft sich dreimal jährlich an wechselnden Orten zur Redaktionssitzung. Zu diesen grundsätzlich offenen Treffen sind Mitglieder, Autoren und Autorinnen und andere Interessierte eingeladen, um mit ihren Erfahrungen, Forschungen und Arbeitsschwerpunkten zur Diskussion beizutragen. Die Treffen stehen jeweils thematisch in Zusammenhang mit den geplanten Schwerpunktheften der PERIPHERIE und dienen vor allem der Diskussion vorliegender Manuskripte. Autorinnen aus Wissenschaft und entwicklungspolitischer Praxis sind eingeladen, Manuskripte einzusenden, die in der Redaktion für eine Veröffentlichung diskutiert werden.

Ab dem Jahr 2000 werden die eingegangenen Artikel anonymisiert durch Mitglieder unseres Beirats begutachtet.

Hinweise für AutorInnen und Dokumentvorlagen sind auf unserer Website als Downloads vorhanden. Redaktionstermine und Schwerpunktthemen können im Redaktionsbüro erfragt werden.

. Buen vivir – gut leben, aber wie

. Zivile Konfliktbearbeitung

. Rassismus global

. Widerstand mit Kunst

. Politik mit Kunst

. Gewerkschaften in Arbeit

. Konfliktfeld Stadt

. Hilfe! Deutsche Entwicklungspolitik

. Dis-Placement: Flüchtlinge zwischen Orten

. Klassenfragen

. Klima und Energie

. Religionen in Bewegung

. krieg macht geschlecht

. Alles muss raus! Konfliktfeld Bergbau

. Die Welt des Kapitals

. Leben im Widerstand

. Fair Trade – Eine bessere Welt ist käuflich

. Umkämpfte Räume

. Politik mit Recht

. Im Namen der Sicherheit

. Land – Konflikt, Politik, Profit

. Entwicklungspolitik und Eigensinn

. Postkoloniale Perspektiven auf „Entwicklung“

. Geschlechterpolitiken

. fußball peripher

. Besatzungsregime

. Sozialpolitik Global

. Der Süden im Bilde

. Klima -- Politik und Profit

. Machtverschiebungen in der Weltwirtschaft

. Vom Erinnern und Vergessen

. Raum -- Ethnizität -- Politik

. Millenniumsziele. Entwicklung von Armut

. Netzwerke in Bewegung

. Kultur und Macht

. Erfolg! Erfolg! Erfolg!

. Eigentum: Aneignen - Enteignen - Nutzen

. 100 Peripherien - Die Welt von den Rändern her denken

. Sozialkapital – Kapitalisierung des Sozialen

. Weltmarkt für Arbeitskräfte

. Staat und Entwicklung

. Gender und Islam

. AIDS und Politik

. Gouvernementalität

. Tourismus

. Neoliberalismus

Citation
Peripherie: Politik • Ökonomie • Kultur, in: H-Soz-Kult, 03.05.2018, <www.hsozkult.de/journals/id/zeitschriften-247>.
Editors Information
Published on
03.05.2018