Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung (ZFO) / Journal of East Central European Studies (JECES)

Zeitschriftentitel
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung (ZFO) / Journal of East Central European Studies (JECES)
Herausgeber d. Zeitschrift
Hans-Jürgen Bömelburg, Karsten Brüggemann, Peter Haslinger, Heidi Hein-Kircher, Kerstin S. Jobst, Jerzy Kochanowski, Claudia Kraft, Christian Lübke, Małgorzata Mazurek, Eduard Mühle, Alvydas Nikžentaitis, Ralph Tuchtenhagen, Anna Veronika Wendland, Thomas Wünsch,
Erscheinungsweise
erscheint als vierteljährliches Periodikum
Preis
€ 129,- für das Jahr, € 41,- für das Einzelheft
Kontakt
Verantwortlicher Redakteur: Dr. Christoph Schutte, Gisonenweg 7 35037 Marburg Tel. 06421/184-129 Fax 06421/184-139 E-Mail: <christoph.schutte@herder-institut.de>

Die Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung (ZfO), bis 1994 unter dem Titel "Zeitschrift für Ostforschung" erschienen, ist ein international anerkanntes und geschätztes wissenschaftliches Organ. Es dient als Forum für die Publikation und Diskussion neuester Ergebnisse der internationalen Geschichtsforschung und der historischen Kulturwissenschaften für die Länder des östlichen Mitteleuropa (Kerngebiet: Polen, Tschechien, Slowakei, Litauen, Lettland, Estland).

Die ZfO bietet Aufsätze, Forschungsberichte, kleinere Abhandlungen (Miszellen), Literaturberichte und Buchbesprechungen.

Sie erscheint seit 1952 als vierteljährliches Periodikum und wird im Auftrag des Herder-Instituts von einem Gremium von Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftlern herausgegeben.

. Themenheft "Die Macht der Bilder. Baltische Geschichte und der iconic turn"

. Wissenschaft als Übersetzung? Translation und Wandel polnischsprachiger Wissenschaft im langen 19. Jahrhundert

. Polnisch-osmanische Verflechtungen in Kommunikation, materieller Kultur, Literatur und Wissenschaft

. Samizdat und alternative Kommunikation / Samizdat and Alternative Ways of Communication

. Transpolonität? Gesellschaftliche Eliten in den polnischen Gebieten um 1900 jenseits der Nationalgeschichte(n)

. „Aufbruch zur Demokratie?“ – Aspekte einer Demokratiegeschichte Ostmitteleuropas (1918–1939)

. Grenzen und Räume. Neue Forschungen und Forschungsimpulse

. Fear and Fascination: War, Enemies, and the Other in the Soviet Bloc through the 1950s

. Nationalisierung und Pragmatismus. Staatliche Institutionen und Minderheiten in Polen 1918–1939

. Institutionenwandel und Rechtstransfer im 20. Jahrhunddert

. Violence and Society in East Central Europe. New Aspects in Research

. 1989 als mediales Ereignis

. Erinnerungskulturelle Spuren deutsch-polnischer Beziehungsgeschichte

. Vorträge der Sektion „Osteuropa“ auf dem 37. Deutschen Rechtshistorikertag

Zitation
Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung (ZFO) / Journal of East Central European Studies (JECES), in: H-Soz-Kult, 08.01.2018, <www.hsozkult.de/journals/id/zeitschriften-62>.
Redaktion
Veröffentlicht am
08.01.2018
Klassifikation
Weitere Informationen
Online-Verfügbarkeit
Sprache Beitrag