Jahrbuch für Historische Friedensforschung

Zeitschriftentitel
Jahrbuch für Historische Friedensforschung
Herausgeber d. Zeitschrift
Herausgegeben von Prof. Dr. Gottfried Niedhart, Dr. Detlef Bald, Prof.Dr. Andreas Gestrich

Historische Friedensforschung will Erkenntnisinteressen bündeln, die nach zurückliegenden und in die Gegenwart hineinreichenden Bedingungen und Mustern von Gewaltanwendung und nach den Möglichkeiten ihrer Reduzierung fragen. Historiker können zwar keine direkten Handlungsanleitungen zur Herstellung von Frieden liefern. Sie können aber die Folgen von Gewalthandeln aufzeigen und an vielleicht vergessene Friedensbemühungen erinnern. In diesem Sinn hält die Geschichte Lehren bereit, die die Historische Friedensforschung auch für die Gegenwart und Zukunft nutzbar machen will. Das Jahrbuch stellt ein Forum für historische Friedensforschung dar. Die Fragestellungen interdisziplinärer Friedensforschung sollen möglichst breit gefächert in der Geschichte aufgesucht werden. So werden zum Beispiel Formen des Pazifismus ebenso behandelt wie Ansätze zur Friedenssicherung in der internationalen Politik, mentale Einstellungen zu Krieg, Frieden und Gewalt ebenso wie Beispiele institutionalisierter Friedenssicherung und Gewaltminimierung. Das Jahrbuch enthält die Jahrestagungen des Arbeitskreises historische Friedensforschung, so daß jeder Band einen Themenschwerpunkt aufweist. Darüber hinaus sind auch Einzelbeiträge vorgesehen sowie Literaturberichte und Rezensionen.

Die Zeitschrift hat mit dem Jahrgang 9 (2000) ihr Erscheinen eingestellt.

Zitation
Jahrbuch für Historische Friedensforschung, in: H-Soz-Kult, , <www.hsozkult.de/journals/id/zeitschriften-77>.
Redaktion
Veröffentlicht am
n.a.
Klassifikation
Thema
Weitere Informationen
Online-Verfügbarkeit
Sprache Beitrag