Befragung: Recherchetool-Bedürfnisse zum Nachleben der Antike

Von
Andrea Notroff, TELOTA, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Wir suchen Studierende und Forschende, für die das Nachleben antiker Bau- und Bildwerke relevant ist und die an einer Nutzungsbefragung zum "Census of Antique Works of Art and Architecture Known in the Renaissance" (Census) teilnehmen - http://www.census.de

Wie finden Sie Informationen über kunsthistorische Objekte? Wie finden Sie sich zurecht in der Informationsflut zum Nachleben der Antike? Was funktioniert gut? Was brauchen Sie für Ihr Forschungsthema? Was können wir für www.census.de verbessern?

Wir suchen Studierende und Forschende, für die das Nachleben der Antike relevant ist und die an einer Nutzungsbefragung zum Census of Antique Works of Art and Architecture Known in the Renaissance (Census) teilnehmen.

Die Ergebnisse der Gespräche verwenden wir, um in einem aktuell laufenden Digital-Humanities-Projekt die Recherche-Oberfläche des Census zu verbessern und generelle Erkenntnisse zur Gestaltung von wissenschafltichen Recherchetools abzuleiten. Bei Interesse zeigen wir Ihnen während des Gesprächs die detaillierten Recherchemöglichkeiten im Census und halten Sie danach über den Projektverlauf auf dem Laufenden.

Sie müssen den Census nicht kennen. Wir suchen Studierende genauso wie Forschende. Wenn Sie in der Kunstgeschichte oder der Archäologie arbeiten, in der Forschung, einer relevanten Sammlung, einem Archiv, einem Museum, einer Bibliothek oder ähnlichem, würden uns Ihre Erfahrungen sehr helfen.
Ein Gespräch dauert je nach Ihrer verfügbaren Zeit zwischen ½ und 1 ½ Stunden.

Mögliche Termine:
• 26.-31. März 2019 beim Kunsthistorikertag in Göttingen
(bitte vorab für Terminverabredung melden)
• 1.-12. April 2019 im Raum Berlin
• andere Orte und Termine: Nach Vereinbarung

Bitte schreiben Sie für die Terminvereinbarung eine Email an: andrea.notroff@bbaw.de

Danke!

Kontakt

andrea.notroff@bbaw.de