Eröffnung der digitalen Ausstellung „Pädagogen als (Er-)Neuerer – Die Pädagogischen Lesungen als Wegbereiter für Innovationen in der DDR-Pädagogik“

Von
Kristina Koebe, Arbeitsstelle Pädagogische Lesungen, Universität Rostock

Online-Ausstellung über die Pädagogischen Lesungen in der DDR in der Deutschen Digitalen Bibliothek: https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/paedagogische-lesungen/

Die so genannten Pädagogischen Lesungen waren ein ebenso innovatives wie interessantes Weiterbildungsinstrument in der DDR: Pädagoginnen und Pädagogen stellten in ihnen die eigene Arbeit vor, um sie Kolleginnen und Kollegen zur Nachahmung zu empfehlen. Im BMBF-Teilprojekt „Sozialistische Schule zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ werden die Pädagogischen Lesungen derzeit systematisch erfasst und zu Forschungszwecken ausgewertet. Im Rahmen dieser Arbeit ist in den vergangenen Monaten eine digitale Ausstellung über die Pädagogischen Lesungen und die Menschen, die bis 1989 mit ihnen befasst waren, erarbeitet. Die Ausstellung ist ab dem 27. Mai 2021 in der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) online „besuchbar“.
In der Ausstellung werden die Entwicklung des Formats ebenso wie die verschiedenen Aspekte der Produktion und Distribution dargestellt. Eine Sammlung von Zeitdokumenten veranschaulicht das Bemühen um die Fruchtbarmachung praktischer Erfahrungen.
Die Pädagogischen Lesungen zirkulierten an Schulen, aber auch in anderen pädagogischen Tätigkeitsfeldern. Die besten zu diesem Zweck verfassten Texte wurden für eine Präsentation auf den jährlich stattfindenden Zentralen Tagen der Pädagogischen Lesungen ausgewählt. Dort trug man sie nicht nur vor, sondern diskutierte sie im Kollegenkreis, oft sehr angeregt und ausführlich. Rückblickend betrachtet sind die Pädagogischen Lesungen also ein wertvolles und einzigartiges Zeugnis dafür, wie pädagogische Arbeit, insbesondere an Schulen in der DDR, nicht nur konzipiert, sondern tatsächlich durchgeführt wurde.
Die noch erhaltenen fast 9.500 Exemplare zeugen davon, wie man sich in allen Fächern und Schularten um innovativen Unterricht bemühte, neue Methoden erprobte und versuchte, das Interesse der Schülerinnen und Schüler für den zu vermittelnden Stoff zu wecken. Im BMBF-Teilprojekt „Sozialistische Schule zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ werden Pädagogische Lesungen derzeit systematisch erfasst und zu Forschungszwecken ausgewertet.

Redaktion
Veröffentlicht am
27.05.2021
Beiträger
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen