Internationales GO FAIR-Büro eröffnet: Open Science-Projekte erhalten Unterstützung aus Hamburg, Leiden und Paris

Ort
Hamburg, Leiden, Paris
Veranstalter
ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Datum
01.04.2018
Von
Katharina Kriegel

Internationales GO FAIR-Büro eröffnet: Open Science-Projekte erhalten Unterstützung aus Hamburg, Leiden und Paris

Der Ruf nach Forschungsdaten, die leicht aufzufinden sind und zur Nachnutzung zur Verfügung stehen, wird immer lauter. Nicht nur Forschungsförderer achten zunehmend auf die Nachnutzbarkeit von Forschungsdaten. Auch wissenschaftliche Communities und Forschungsinfrastrukturen stoßen immer häufiger Projekte an, die darauf abzielen, Forschungsobjekte auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar zu machen. Zwischen den einzelnen Projekten herrscht großes Synergiepotential. Dieses bleibt jedoch in der aktuellen hochdynamischen Entwicklungsphase häufig unausgeschöpft. Hier setzt die Initiative GO FAIR an.

GO FAIR bietet einen Knotenpunkt für Personen, Projekte oder Organisationen, die sich für einen erleichterten Zugang zu Forschungsdaten engagieren. Koordination und Unterstützung liefert dabei das internationale GO FAIR-Büro an den Standorten Hamburg (Deutschland), Leiden (Niederlande) und Paris (Frankreich). Am Hamburger Standort ist das Büro an der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft angesiedelt. Hier betreuen drei Mitarbeiterinnen die Mitwirkenden: Monika Linne (Referentin national), Ines Drefs (Referentin international) und Katharina Kriegel (Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit).

Ziel von GO FAIR ist es, mittels eines Bottom-up-Ansatzes einen Beitrag zur Umsetzung der auf europäischer Ebene geplanten „European Open Science Cloud“ (EOSC) zu leisten. FAIR steht in diesem Kontext für Forschungsobjekte, die „findable“, „accessible“, „interoperable“ und „reusable“ sind. Zur Umsetzung der FAIR-Prinzipien und als Wegbereitung für die European Open Science Cloud bauen wir zurzeit ein Netzwerk aus länder- und disziplinübergreifenden Implementierungsprojekten auf, so dass Synergien geschaffen und redundante Arbeiten vermieden werden.

Im Mai 2017 traf das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft (BMBF) mit den Wissenschaftsministerien der Niederlande und Frankreichs eine Vereinbarung, die Entwicklung der European Open Science Cloud voranzutreiben und die Initiative GO FAIR zu fördern.

Bei Interesse an weiteren Informationen oder einer Mitwirkung an GO FAIR steht Ihnen das GO FAIR-Team in Hamburg gerne zur Verfügung!

Kontakt:

GO FAIR International Support & Coordination Office

ZBW – German National Library of Economics
Leibniz Information Centre for Economics
Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg

E-Mail: go-fair@zbw.eu
Website: www.go-fair.org
Twitter: @GOFAIRofficial

Kontakt

GO FAIR Initiative

Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg

go-fair@zbw.eu

Zitation
Internationales GO FAIR-Büro eröffnet: Open Science-Projekte erhalten Unterstützung aus Hamburg, Leiden und Paris, 01.04.2018 Hamburg, Leiden, Paris, in: H-Soz-Kult, 14.06.2018, <www.hsozkult.de/project/id/projekte-560>.
Redaktion
Veröffentlicht am
14.06.2018
Klassifikation
Region
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung