Zeitgeschichte-online: Themenschwerpunkt "Geschichtspolitik in Polen"

Von
Annette Schuhmann

Zeitgeschichte-online

Verordnete Geschichte?
Zur Dominanz nationalistischer Narrative in Polen
Ein neuer Themenschwerpunkt auf Zeitgeschichte-online von Magdalena Saryusz-Wolska, Sabine Stach und Katrin Stoll

Seit dem Regierungswechsel in Polen im Oktober 2015 ist das Interesse für das Nachbarland in Deutschland wieder gestiegen, was nicht zuletzt am antidemokratischen Kurs der rechtskonservativen Regierungspartei "Prawo i Sprawiedliwość" (PiS) liegt. Viele Menschen stellen sich die Frage, ob sich Polen, das lange als „Musterland“ des Transformationsprozesses nach 1989 galt, in einen autoritären Staat verwandelt. Was sind die Ursachen für die antieuropäischen und antideutschen Töne, die von Seiten der Rechtskonservativen zu hören sind? mehr dazu:....
http://www.zeitgeschichte-online.de/thema/verordnete-geschichte

Inhalt:

Katrin Stoll, Sabine Stach, Magdalena Saryusz-Wolska
Verordnete Geschichte? Zur Dominanz nationalistischer Narrative in Polen
Eine Einführung
http://www.zeitgeschichte-online.de/thema/verordnete-geschichte-zur-dominanz-nationalistischer-narrative-polen

Karol Franczak, Magdalena Nowicka
Des Kaisers neue Kleider
Eine Analyse des aktuellen rechtskonservativen Geschichtsdiskurses in Polen
http://www.zeitgeschichte-online.de/thema/des-kaisers-neue-kleider

Maria Kobielska
Die „Verstoßenen Soldaten“
Embleme eines Erinnerungsbooms
http://www.zeitgeschichte-online.de/thema/die-verstossenen-soldaten

Magdalena Saryusz-Wolska
Kampfbilder
Der visuelle Diskurs der rechtskonservativen Presse in Polen
http://www.zeitgeschichte-online.de/thema/kampfbilder

Piotr Forecki
Die Republik der Gerechten
Filme über Polen, die Juden retteten
http://www.zeitgeschichte-online.de/thema/die-republik-der-gerechten

Kontakt

schuhmann@zzf-potsdam.de

Redaktion
Veröffentlicht am
27.07.2016