0,65 Promotionsstelle (m/w/d) "Experten im Exil" (Univ. Bayreuth)

Promotionsstelle (m/w/d) "Experten im Exil"

Arbeitgeber
Universität Bayreuth (IFLG Thurnau)
Arbeitstelle
IFLG Thurnau
Gefördert durch
VolkswagenStiftung
PLZ
95447
Ort
Bayreuth
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.01.2022 -
Bewerbungsschluss
31.10.2021
Von
Julia Eichenberg, Universität Bayreuth

0,65 Promotionsstelle (m/w/d) "Experten im Exil" (Univ. Bayreuth)

Ausgeschrieben ist eine Promotionsstelle „Experten im Exil“ (m/w/d) (E-13 TV-L, 65 Prozent, befristet auf 3 Jahre) als Teil der Freigeist-Forschungsgruppe „The London Moment“.

Post-Graduate Position (m/w/d) "Experts in Exile" (Univ. Bayreuth)

The Freigeist research group „The London Moment“ is advertising a 3-year Post-Graduate position (m/f/d; E 13 TV-L, 65 percent) „Experts in Exile“.

Promotionsstelle (m/w/d) "Experten im Exil"

Ziel ist die Untersuchung des Projektes „Experten im Exil“. Das Projekt soll untersuchen, wie Finanzexperten besetzter europäischer Länder, die während des Zweiten Weltkriegs in London vertreten waren, ihre Exilregierungen berieten, Wissen austauschten, netzwerkten, in Think Tanks arbeiteten, und eine neue europäische Nachkriegsplanung anstrebten. Das konkrete Projekt sowie die Auswahl der zu untersuchenden Personen ist dabei (in Absprache) von der einzustellenden Person zu bestimmen und kann z.B. auf Wissenstransfer, Historische Netzwerkanalyse oder biographische Schwerpunkte setzen. Vorkenntnisse in der Wissens- oder Wirtschaftsgeschichte sind willkommen, aber nicht vorausgesetzt.

Die Promotionsstelle ist Teil der Freigeist-Forschungsgruppe „The London Moment“, finanziert von der VolkswagenStiftung. Das Projekt beschäftigt sich mit der Zusammenarbeit, Netzwerken und Nachkriegsplanungen europäischer Exilregierungen, akademischer Exilanten und außereuropäischer Aktivisten während des Zweiten Weltkriegs in London und Großbritannien. Aktive Mitarbeit im Gesamtprojekt und an gemeinsamen Veranstaltungen und ggf. Veröffentlichungen werden vorausgesetzt. Die Forschungsgruppe ist am Institut für Fränkische Landesgeschichte mit Sitz in Thurnau angesiedelt, einer gemeinsamen wissenschaftlichen Einrichtung der Universitäten Bamberg und Bayreuth. Mehr Informationen zum Projekt unter www.exilegov.hypotheses.org/ oder auf Anfrage.

Die Stelle wird als E 13 TV-L, 65 Prozent, befristet auf 36 Monate (voraussichtlich 01.01.2022 bis 31.12.2024) ausgeschrieben. Neben der Stelle sind Sachmittel in gewissem Umfang (Reisekosten, etc.) vorhanden.

Bitte reichen Sie als Bewerbungsunterlagen digital (s.u.) ein, darunter bitte auch:

- Nachweis eines erfolgreichen zur Promotion berechtigenden Abschlusses im Gebiet der Geschichtswissenschaften (M.A. oder vergleichbar) sowie guter Deutsch- und Englischkenntnisse (das Zeugnis des Studienabschlusses muss spätestens zum Dienstantritt vorliegen)
- Arbeitsprobe (z.B. Masterarbeit, Seminararbeit, Aufsatz, o.ä.) und eine kurze Skizze (1–2 Seiten inkl. Zeitplan) des hier geplanten Projekts
- kurzer Lebenslauf mit Angabe von zwei Referenzen (min. ein Hochschullehrer:in)

Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und bekennt sich ausdrücklich zum Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Frauen werden hierbei mit Nachdruck um ihre Bewerbung gebeten. Bewerber:innen mit Kindern sind sehr willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best-Practice Club „Familie in der Hochschule e.V.“, und hat erfolgreich am HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschule“ teilgenommen. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 29.10.2021 unter Angabe des Kennworts „London“ über unser Online-Bewerbungsportal der Universität Bayreuth. Die Unterlagen werden nach Besetzung der Stelle gemäß den Anforderungen des Datenschutzes gelöscht.

PhD position "Experts in exile" (m/f/d)

The aim is to investigate the project „Experts in Exile“. The project will investigate how financial experts from occupied European countries represented in London during the Second World War advised their governments in exile, exchanged knowledge, networked, worked in think tanks, and strived for new European post-war planning. The concrete project as well as the selection of the persons to be studied is to be determined (in consultation) by the person to be hired and can, for example, focus on knowledge transfer, historical network analysis or biographical foci. Previous experience in the history of knowledge or economics is welcome, but not required.

The PhD position is part of the Freigeist research group „The London Moment“, funded by the Volkswagen Foundation. The project focuses on the cooperation, networks and post-war planning of European governments in exile, academic exiles and non-European activists during the Second World War in London and Great Britain. Active participation in the overall project and in joint events and possibly publications is required. The research group is based at the Institute for Franconian Regional History in Thurnau, a joint academic institution of the Universities of Bamberg and Bayreuth. More information on the project at www.exilegov.hypotheses.org/ or on request.

The position is advertised as E 13 TV-L, 65 percent, limited to 36 months (probably 01.01.2022 to 31.12.2024). In addition to the position, there is a certain amount of material funding available (travel expenses, etc.).

Please submit as application documents digitally (see below), including:

- Proof of a successful degree in the field of historical sciences (M.A. or comparable) entitling the holder to a doctorate, as well as good knowledge of German and English. The certificate of the degree must be available at the latest by the start of employment
- Work sample (e.g. Master's thesis, seminar paper, essay, etc.) and a short outline (1–2 pages incl. time schedule) of the project planned here
- Short curriculum vitae with two references (at least one university lecturer)

The University of Bayreuth values the diversity of its employees and is explicitly committed to the goal of gender equality. Women are strongly encouraged to apply. Applicants with children are very welcome. The University of Bayreuth is a member of the Best Practice Club „Familie in der Hochschule e.V.“, and has successfully participated in the HRK audit „Internationalization of the University“. Persons with severe disabilities will be given preferential consideration if equally qualified.

Please apply online by 29.10.2021, stating the password „London“ via the Applicant portal Uni Bayreuth.

The documents will be deleted after the position has been filled in accordance with data protection requirements.

Kontakt

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne direkt an:
Dr. Julia Eichenberg
Projektleiterin / PI
E-Mail: julia.eichenberg@uni-bayreuth.de

https://exilegov.hypotheses.org/
Redaktion
Veröffentlicht am
20.09.2021
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung